renn.tv Blog facebook.com/renntv twitter.com/renntv RSS Feed für Mike's Blog | renn.tv instagram.com/renntv
  

20832.com // über mich // N-Aufkleber


< Zurück      Weiter >
Mittwoch, 08. März 2017

  • Dieser aufgemotzte Elektro-Zoe aus Genf ist eine richtig freche Krawallbüchse geworden.

    Obwohl - Krawall ist ja jetzt nicht mehr so passend. Viel Krach macht der wenig.

    Aber dafür ist der 1.400kg Stromer ordentlich befeuert: 460 PS, 640 Nm. Und dank Doppelmotor auch mit Allrad.

    Approved!

    Bei der Farbe fühlt man sich etwas wehmütig sogar an den wilden Benz-Clio erinnert.


  • Und die Wige so?

    Das Jahr 2016 habe man vorläufigen Zahlen zufolge mit 60 Millionen Euro Umsatz und einem Vorsteuerverlust von 6,5 Millionen Euro abgeschlossen, teilt Wige Media am Dienstag zudem mit.

    Autsch!


  • Speedweek´s DMSB Daily. Heute: der Automobilsport.

    Die Speedweek arbeitet sich beim DMSB langsam von den Motorrädern zu den Autos vor:

    Aber Präsident Stuck ist Motorsport-Berater und Botschafter des weltgrößten Automobilkonzerns – und soll gleichzeitig unabhängig die Geschicke eines Landesverbands lenken? Obwohl Marken wie Audi, Porsche, Seat, Skoda und VW in allen möglichen Meisterschaften mitwirken?

    Lambo und Bentley fehlen noch. Aber wer wird denn schon bei so ein paar Interessenkonflikten so kleinlich sein - das ist schließlich ein gemeinnütziger Verein!


Dienstag, 07. März 2017

  • 70 Jahre Walter Röhrl - Herzlichen Glückwunsch! [Update]

    Auch wir können uns freuen, denn so ein runder Geburtstag fördert so viele Interviews, Anekdoten und Kommentare zutage, dass man mit dem Lesen kaum noch hinterherkommt.

    Zum Beispiel diese tolle Serie in der Mittelbayerischen - mit so Zitaten wie:

    • Für einen normalen Menschen ist es unverständlich, was mit einem Auto geht.
    • Womit er gerade fährt:
      Mit meinem Porsche Panamera Turbo mit bescheidenen 550 PS. Wenn ich auf der Landstraße so fahre, wie es sich gehört, verbraucht er 9,6 Liter. Wenn ich auf der Rennstrecke Vollgas gebe, sind es 50 Liter. Das ist aber in Ordnung, 500 Pferde trinken einfach mehr als eins.
    • Ein Baum geht halt beim Rallyefahren nicht auf die Seite.
    • Wie er seinen Geburtstag feiert:
      Ich bin ja ein begeisterter Ski-Touren-Geher. Alle letzten Geburtstage habe ich mit Ski-Touren verbracht. Wenn jemand von meinen Freunden der Meinung ist, dass er mithalten kann, darf er gern mitgehen. Die meisten haben aber eingesehen, dass es wenig Sinn macht.

    Und das Porsche-Museum hat sogar eine Sonderausstellung vorbereitet.

    Gleichzeitig so spektakulär und dennoch immer entspannt wirkender Herr der Lage - das kann nur der Lange aus Bayern.

    Unsere Wege haben sich mehrfach gekreuzt und immer war er geerdet und gradlinig - auch schonmal kantig und leicht schroff - aber immer ist er auf seine eigene Art liebevoll, ehrlich und enthusiastisch mit dem was er macht - und auch was er sagt.

    Das Gruppe B Festival in Daun scheint in seiner Gunst inzwischen der Köln-Ahrweiler den Rang abgelaufen zu haben, aber die beiden Veranstaltungen in Rufweite zur Nordschleife stehen bei ihm nach wie vor ganz hoch im Kurs.

    Hier meine aktuellste Aufnahme von ihm beim Smalltalk in Daun:

    … und später am Steuer des Audi Gruppe S - kurz bevor der Wagen zum ersten Mal in der Öffentlichkeit im Einsatz gezeigt wurde:

    Ihr kennt alle dieses Video, das ich vor 10 Jahren gemacht habe?

    youtu.be/E93ag4Rp-Gg

    Als die Passagiere durch waren, durfte ich auch mal mitfahren: unvergessliches Nordschleifen-Erlebnis. 911er GT3 mit abgefahrenen Michelin Cup auf nasser Piste!

    Aber auf eine Sache bin ich besonders stolz: Walter Röhrl hat für Bilstein ein Fahrwerk für den 964 RS entwickelt in Papenburg und ich durfte ‘Behind the Scenes’ dabei sein - meine Lieblingsrolle.

    Das war am 13.Februar 2007 - also ziemlich genau vor 10 Jahren zu seinem 60.Geburtstag.

    Ich hatte ein ganz bestimmtes Bild im Kopf: Walter Röhrl konzentriert im 911er RS - fahrend - driftend - das Limit auslotend.

    Also hab ich es mir im Fußraum bequem gemacht und er hinter’m Lenkrad - und alles ist so abgelaufen, wie ich mir das im Vorfeld gewünscht habe:

    Das hat den Bilsteinleuten so gut gefallen, dass sie Autogrammkarten davon gemacht haben:

    Und jetzt kommt mein persönlicher Stolz-Teil ;) Walter Röhrl haben die Karten auch so gut gefallen, dass er sie eine ganze Weile lang selber benutzt hat. Kein Wunder also, dass diese Karte für mich eine ganz besondere Bedeutung hat:

    Ein Beitrag geteilt von renn.tv (@renntv) am

    Eigentlich könnte ich jetzt diesen Post hier beenden und alles wäre gut. Aber mir liegt da noch eine Sache am Herzen, die ich unbedingt loswerden möchte.

    Jeder hat es selber in der Hand, wie er (oder sie) sein Leben nach der Motorsport-Laufbahn gestaltet: ob ehrenhaft und genügsam oder geldgeil und machtbesessen. Man kann seinen Wohnort aus steuerlichen Gründen in’s Ausland verlegen - z.B. nach Österreich - oder man bleibt heimatverbunden in Bayern. Man kann versuchen sich lautstark in die erste Reihe zu jodeln - oder man bleibt als Freund der leisen Töne unaufdringlich im Hintergrund. Selbst als offizieller Porsche Repräsentant hat man die Wahl, ob man sich den Kameras in der Le Mans Startaufstellung aufdrängen möchte - oder eben nicht. Man sucht es sich auch selber aus, ob man sich aus Profit- und Profilneurose um Ämter bemüht, die zwar intellektuell ein paar Nummern zu groß sind, aber die eigenen Privatbedürfnisse prima befriedigen.

    Auch wenn der schnelle 70-jährige über die Jahrzehnte ein paar Hundertstel verloren hat: auf dem Gebiet von Moral, Anstand und Ehrlichkeit hat Walter Röhrl einen Vorsprung auf einige seiner Kollegen wie damals vor genau 37 Jahren in Arganil. Und er bleibt sich nach wie vor gnadenlos treu - was für ein wertvoller Mensch.

    UPDATE:

    Schöner Nachtrag von Kleine Zeitung aus Österreich, der Reporter erinnert sich an das erste Rendevouz - direkt als Beifahrer:

    Sein Beifahrer schnallte mich auf den Beifahrersitz und Sekunden später verendete meine vorbereitete erste Frage bei der Einfahrt in ein enges, von massiven Eichen flankiertes Waldstück. Dann folgte ein ungefähr zehn Minuten langer Stummfilm, und als mich danach Röhrls Mechaniker aus dem Porsche klaubten, war ich mir sicher, dass dieser Mann entweder lebensmüde, völlig durchgeknallt oder ein Genie sein musste. Nach einer kurzen Stabilisierungsphase verfügte ich mich jedenfalls zurück in die Redaktionsstube nach Graz, entschied mich für die Definition Genie und schrieb für die Kleine Zeitung meine erste Röhrl-Story.

    Das war ein Glücksfall und der Start einer langen Zusammenarbeit:

    So testet Röhrl für uns seit nunmehr 35 Jahren die neuesten Modelle, kommentiert und kritisiert Entwicklungen und hat uns als Mentor der Motorredaktion so manche Tür geöffnet. Unantastbar in seiner Kompetenz sind es seine Autorität und Glaubwürdigkeit, die uns Glanz und Ansehen verleihen.

    Schon über 800 Autos sind so von Walter Röhrl getestet worden.

    Röhrl | Geburtstag |


Mittwoch, 01. März 2017

  • DMSB zockt sogar seine eigenen WM-Fahrer ab.

    Die Lizenzgelderpresser aus Frankfurt haben neue Opfer gefunden: die Motorrad-WM-Fahrer. Denn ohne nationale (!) Lizenz zum Schnäppchenpreis geht in der WM natürlich erstmal gar nichts.

    Günther Wiesinger schreibt sich in der Speedweek vorbildlich politisch inkorrekt den Frust von der Seele und ich sehe in meinem geistigen Auge die Motorsportler alle nicken bei der Lektüre:

    .. abzockt .. mit Wucherpreisen .. den bedauernswerten Untertanen (= Lizenznehmern) .. Überheblichkeit, mangelnder Hilfsbereitschaft und eitler Herablassung .. wegen des merkwürdigen DMSB-Gebarens .. einen unsauberen Beigeschmack .. eventuell ein paar stilvolle Orgien für die Funktionäre ..

    Fazit:

    Man muss dem DMSB zugute halten: Er will von den WM-Piloten nur das Beste – ihr Geld.

    Aber Stritzel Stuck jodelt schön in’s Vorwort der eigenen Selbstbeweihräucherungs-Brochüre:

    Wir wollen als Dachverband der deutschen Motorsportler näher an die Bedürfnisse der Rennfahrerinnen und Rennfahrer heranrücken, ihnen besser zuhören und einen besseren Service bieten.

    Wenn sie zuhören würden, würden sie den Service des geschlossenen Rücktritts bieten.

    Wer zieht endlich den Stecker?

    Wo ich so in diesem Vorstart blättere: mitten in das versammelte Nordschleifen-Permitgedrisse ab Seite 24 hat Creventic eine ganzseitige Anzeige für seine 24H Series geschaltet. Sicher kein Zufall.


Dienstag, 28. Februar 2017

  • Den Indian Flat Track Racer kann man jetzt kaufen: $ 50.000. Viel Geld, aber scharfes Gerät. Schade, dass es diesen Sport bei uns nicht gibt. Wieso eigentlich nicht?


  • VW will Chip-Hersteller werden.

    Die Autoindustrie ist weiter auf der Suche nach neuen Geschäftsmodellen.

    Beispiel VW:

    Um diesen Anforderungen auch in Zukunft gerecht zu werden, hat Volkswagen jetzt das strategische Halbleiter-Programm ins Leben gerufen. In diesem Programm kooperiert das Unternehmen direkt mit Chipherstellern.

    Erst Batterien, jetzt Chips - die rollenden Computer bahnen sich so langsam ihren Weg.


Samstag, 25. Februar 2017

  • Neuer Fiesta ST Dreh - inklusive Mike Easter Egg.

    ‘Hallo Mike, wir drehen am Sonntag einen Film mit dem neuen ST im Werk - willst Du Dir das ansehen?’

    Das sind doch meine liebsten Anrufe, wer kann da schon nein sagen? Dass ich kürzlich BMX Profi Bas Keep mit seinem Walls im Blog hatte, war also kein Zufall, sondern lag auch daran, dass er als Mann für die Flugeinlagen vorgesehen war.

    Nachdem heute der Film und auch das Auto an sich vorgestellt wurden, kann ich das Behind the Scenes beisteuern, denn ohne Kamera kreuz ich bei so einem Event natürlich nicht auf.

    Hier erstmal der fertige Film - inklusive dem versprochenen Easter Egg. Wer findet es?

    youtu.be/0IYpXMpXoj0

    Eine super Truppe war da in Köln zu Besuch - die Nasen kennt man aus dem Walls Video:

    Ford Fiesta ST - Bas Keep BMX - 2017 Cologne

    Ford Fiesta ST - Bas Keep BMX - 2017 Cologne

    Ford Fiesta ST - Bas Keep BMX - 2017 Cologne

    Ford Fiesta ST - Bas Keep BMX - 2017 Cologne

    Haben die ganze Zeit nur Rampen gebaut:

    Ford Fiesta ST - Bas Keep BMX - 2017 Cologne

    Ford Fiesta ST - Bas Keep BMX - 2017 Cologne

    Ford Fiesta ST - Bas Keep BMX - 2017 Cologne

    … damit das dann so aussieht:

    Ford Fiesta ST - Bas Keep BMX - 2017 Cologne

    Und der Chef …

    Ford Fiesta ST - Bas Keep BMX - 2017 Cologne

    ... da …

    Ford Fiesta ST - Bas Keep BMX - 2017 Cologne

    … rüberspringen kann:

    Ford Fiesta ST - Bas Keep BMX - 2017 Cologne

    Der Kamerakranwagen hatte einen verdächtigen Aufkleber:

    Ford Fiesta ST - Bas Keep BMX - 2017 Cologne

    … und das ist Paul Harrison, hat sich durch nichts aus der Ruhe bringen lassen und keine Mikefrage blieb unbeantwortet:

    Ford Fiesta ST - Bas Keep BMX - 2017 Cologne

    BMX Räder auf dem Fordgelände sind ein Anblick, an den ich mich gewöhnen könnte:

    Ford Fiesta ST - Bas Keep BMX - 2017 Cologne

    War eine beeindruckende Performance:

    Ford Fiesta ST - Bas Keep BMX - 2017 Cologne

    Ford Fiesta ST - Bas Keep BMX - 2017 Cologne

    Ford Fiesta ST - Bas Keep BMX - 2017 Cologne

    Das sieht so einfach aus wenn Bas seine Show abzieht:

    Ein Beitrag geteilt von renn.tv (@renntv) am

    Aber er hat auch schon ordentliche Knochenbrüche hinter sich, hab ihn mal gefragt. Da war auch kaum ein ungebrochener dabei - das Übliche.

    Mehr Behind-the-Scenes geht nicht:

    Ford Fiesta ST - Bas Keep BMX - 2017 Cologne

    Ford Fiesta ST - Bas Keep BMX - 2017 Cologne

    … und das Team war happy, als alles im Kasten war.

    Ford Fiesta ST - Bas Keep BMX - 2017 Cologne

    Ach ja, Autos gab es ja auch!

    Ford Fiesta ST - Bas Keep BMX - 2017 Cologne

    Der neue ST sieht in echt echt gut aus - wirkt nicht mehr ganz so krawallig …

    Ford Fiesta ST - Bas Keep BMX - 2017 Cologne

    … aber am Ende ist es wie immer Geschmackssache.

    Ford Fiesta ST - Bas Keep BMX - 2017 Cologne

    Die Felgen sind ein Traum - hab mich sofort verliebt:

    Ford Fiesta ST - Bas Keep BMX - 2017 Cologne

    Extra mal geguckt, was draufsteht: 18 Zoll. Kannste nicht meckern.

    Ford Fiesta ST - Bas Keep BMX - 2017 Cologne

    200 PS, 3 Zylinder, 1.5L, 3 Fahr-Modi inklusive ‘Rennstrecke (Track)’! In einem Fiesta! Selbst in der Pressemitteilung ist die Rede von Rennstrecke, Track Days und Rundenzeiten. Soweit sind wir schon - das wird noch lustig!

    Insgesamt also wieder mal ein ganz normaler Tag im Büro. Na ja, fast :)

    Und habt Ihr das Easter Egg im Film gefunden?

    FiestaST | BasKeep | Mikebericht |


Donnerstag, 23. Februar 2017

Dienstag, 21. Februar 2017

  • Jemand Lust auf Hooverbike? Die Propeller sind schwer gemetzelverdächtig - so wird das aber nichts mit Euro NCAP 5 Star für Fußgängerschutz - die reinste Massakermaschine! :)

    Aber immerhin: fliegt.


< Zurück      Weiter >

Gesamten Blog komplett anzeigen (Überschriften)

Studie AG Japan Mercedes Hartmann Hotel am Tiergarten - Café und Restaurant direkt am Nürburgring Wochenspiegel Live - Die Onlineausgabe Ihres Anzeigenblatts
Fahrzeugbeschriftungen Teil und Vollverklebung. Folieren statt Lackieren. Glastec Autoglass Reifen Schlag Nürburgring - Rennreifen am Ring Freiberger Sicherheitssysteme, Köln-Sülz
Häggenäs Automobile AB Das Buch zum Rennen 24 Stunden Nürburgring Save The Ring! 20832 sucht Sponsor-Partner
20832 sucht Sponsor-Partner 20832 sucht Sponsor-Partner 20832 sucht Sponsor-Partner 20832 sucht Sponsor-Partner