[VLN] Mspeed Racing Porsche Cayman RS

Informationen und Hintergründe.
Antworten
Benutzeravatar
Dirk Emmrich
Beiträge: 75
Registriert: Mi 16.Jun, 2004 11:20
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

[VLN] Mspeed Racing Porsche Cayman RS

Beitrag von Dirk Emmrich » Mo 20.Aug, 2007 23:39

Daniel Zils mit dem Schutzengel unterwegs !
Nach der langen Sommerpause startete der 6. Lauf der Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring an diesem Wochenende.

Wir gingen mit unserem MSpeed Cayman RS mit der Fahrerbesetzung Dr.Stefan Beil, Nobert Fischer und Daniel Zils an den Start. Freitags stellten wir fest das noch ein paar Anpassungen am Fahrwerk vorgenommen werden müssen, als wir die Arbeiten abgeschlossen hatten gingen wir voller Zuversicht in das Morgendliche Samstagstaining. Als erster fuhr Daniel Zils eine Zeit von 8:48 min, das war schon fast das was wir uns erwartet hatten. Dann übernahm Nobert Fischer das Steuer und steigerte sich jede Runde. Alle Fahrer beklagten sich über die vielen Gelb Phasen die noch besserer Zeiten verhinderten. Zum Schluss fuhr Norbert eine Zeit von 8:46 min das bedeutete Platz 16, damit waren wir zufrieden.

Beim Rennen sollte dann Daniel Zils den Start fahren, das Wetter war trocken und der Nachmittag schien gut zu werden. Am Start stellten wir fest das wir gut mit der Spitzengruppe mithalten konnten die ein recht schnelles Tempo gingen. In der zweiten Runde fuhr Daniel schon eine 8:41 min das war schon 5 Sekunden schneller als im Trainig, das Auto lief perfekt also auf nach vorne. Am Ende der 3. Runde dann ein hektischer Funkspruch, Reifenplatzer Ende Döttinger Höhe (mit Tempo 270km/H) nicht eingeschlagen. Daniel brachte das Auto zurück zur Box. Die MSpeed Mannschaft begann sofort alles zu checken, plötzlich Öl unter dem Auto, so ein Pech, bei den vielen Drehern nach dem Reifenplatzen ist das Auto mehrmals mit dem Unterboden über die Curbs gerutscht und dabei ist eine Ölleitung durchgescheuert und war undicht. Trotz des unermüdlichen Einsatzes des Teams und den Mechanikern ist es uns nicht gelungen die Leitung wieder dicht zu bekommen. Wir mussten das Rennen leider aufgeben.

Sehr schade, trotz allem sind wir alle sehr Froh das Daniel nichts passiert ist, das war schon sehr heftig. Daniel sagte, das er nur heilfroh war das er nicht eingeschlagen ist, das hätte übel ausgehen können.
Zuletzt geändert von Dirk Emmrich am Di 18.Sep, 2007 12:59, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Hardy Haferkamp
Beiträge: 133
Registriert: Fr 05.Jul, 2002 7:48
Wohnort: OB erhausen
Kontaktdaten:

Beitrag von Hardy Haferkamp » Di 21.Aug, 2007 7:45

Es sah schon ganz schön heftig aus wie der Cayman in den Tiergarten schleuderte.

Ich hab ein Quicki-Bildchen vom Ende der Aktion. Da ich zu dem Zeitpunkt im Hohenrain stand und praktisch aus der Hüfte geschossen habe ist es leider unscharf.

http://217.160.73.76/Hardyh/webpics/200 ... 8_0222.jpg

Ein Bildausschnitt

Da habt ihr mal richtig Glück gehabt das es so glimpflich ausging, auch wenn das Rennen für den Tag gelaufen war. Die Karkassenteile flogen noch in Hohenrain wie ne Rakete gute 15-20m hoch.

Gruß
Hardy

Edit N-Team: Bildergröße für eingefügte Bilder: Breite maximal 600 Pixel.

Benutzeravatar
Dirk Emmrich
Beiträge: 75
Registriert: Mi 16.Jun, 2004 11:20
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

7 Lauf VLN 2007

Beitrag von Dirk Emmrich » Di 18.Sep, 2007 13:00

Am Wopchenende starteten wir zum 7. Lauf der Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring.
Am Freitag beim freien Training hatten wir schon eine Berührung am linken Hinterrad, das sollte später noch folgen haben.

Am Samstag morgen ist Marco Seefried 2 Runden gefahren und wir haben schon bemerkt das der Transponder wohl nicht richtig funktioniert, da die Zeiten nicht stimmten. Dann gab es eine Berührung am rechten Hinterrad und wir haben vorsichtshalber den Radträger gewechselt. Dann wurde der Transponder überprüft und festgestellt das er nicht funktioniert. Leider war der Herr nicht so schlau direkt einen neuen mitzubringen und ich musste mit zur Rennleitung laufen und einen neuen abholen, das hat uns wertvolle Trainingszeit gekostet, da nur noch 20 min Zeit war, blieben uns noch drei Runden zu fahren. Die fuhr der Daniel Zils und erreichte in der letzten Runde 8:53.525, das bedeutete Startplatz 19.

Beim Start sollte Norbert Fischer direkt ein paar Plätze gut machen. Er fuhr in der zweiten Runde eine Zeit von 8:45.983 und konnte sich bis Platz 15 vorarbeiten. Allerdings hatte er Schwierigkeiten die Reifen auf Temperatur zu bekommen. Dann der Boxenstop und Wechsel auf Daniel Zils. Wir veränderten noch die Flügeleinstellung, um mehr Abtrieb auf die Hinterachse zu bekommen.
Leider kam dann die schlechte Nachricht, das Geräusche vom Antrieb kommen, wir vermuteten Antriebswelle oder Getriebe. Wir bereiteten uns vor die Antriebswelle zu tauschen. Als das Auto dann in der Box war stellten wir aber fest das es das Getriebe war. Durch die Berührungen im Training ist wohl das Differenzial gebrochen. Das war dann das aus für uns.

Gruß
Dirk

Benutzeravatar
Dirk Emmrich
Beiträge: 75
Registriert: Mi 16.Jun, 2004 11:20
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

8. Lauf VLN 2007

Beitrag von Dirk Emmrich » Di 02.Okt, 2007 13:44

Mit der Fahrerbesetzung Marco Seefried, Daniel Zils und Norber Fischer traten wir am 29.09.2007 zum 39. ADAC Barbarossapreis an.

Nachdem wir neue Radträger und die neue Antriebswellen verbaut hatten, begann Norbert Fischer am Samstagmorgen das Zeittraining. Als erstes ging es auf den Grand Prix Kurs um das Auto zu checken. Nach 4 Runden kam der Funkspruch der Cayman RS ist ok und dann ging es auf die Nordschleife auf Zeitenjagt. Zum Ende des Zeittrainings fuhr Marco Seefried eine 8:38.862, das bedeutete Startplatz 11.

Marco Seefried sollte dann den Start fahren. Als wir unter Grüner Ampel die Boxengasse verlassen hatten, stellte das Team dann fest das unser Auto nicht zur Startaufstellung kam. Wir wurden dann von den VLN Helfern gebeten die Startaufstellung zu verlassen. Die Einführungsrunde wurde gestartet obwohl nicht alle Fahrzeuge zu ihrem Startplatz fahren konnten, da sie im hinteren Teil der Startaufstellung fest hingen. Wir lotsten Marco dann über Funk in der Einführungsrunde auf die 11 Startpositionen. Beim Start machte Marco direkt ein paar Plätze gut und war nach der zweiten Runde schon auf Platz 9. Er behauptete sich vor den starken Porsche 997 GT3 Autos des Manthey Rennstalls. Der erste Stint lief problemlos und Marco übergab nach 10 Runden an Daniel Zils.

Nach einem perfekten Boxenstopp machte Daniel sofort druck und kämpfte sich mit beständigen Rundenzeiten um die 8:40 auf den Platz 4 nach vorne. „Daniel sagte nach seinem Einsatz: Man das Auto war so gut, ich konnte sogar den Schall DTM Astra auf der Döttinger Höhe überholen.

Dann übernahm Norbert Fischer das Steuer und versuchte unser bestes Ergebnis der Session noch zu verbessern. Allerdings lief der Motor in den letzten zwei Runden nur noch auf 5 Zylinder, sodass er den Frikadelli Porsche 997 GT3 von Sabine Schmitz und den Wochespiegel Porsche 997 GT3 wieder passieren lassen musste. Er schaffte es den Porsche Cayman RS auf dem 6 Platz der Gesamtwertung und 5 Platz in der Klasse SP7 über das Ziel zu bringen.

Wir sind alle sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Da wurde die viele Arbeit endlich mal belohnt.

Benutzeravatar
Dirk Emmrich
Beiträge: 75
Registriert: Mi 16.Jun, 2004 11:20
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

9. Lauf VLN 2007

Beitrag von Dirk Emmrich » Mi 24.Okt, 2007 10:34

Mit höchsten Erwartungen ging es zum DMV 250Meilen-Rennen. Im Training am Freitag lief unser MSpeed Cayman RS problemlos. Im Qualifying stellte Marco Seefried den MSpeed Cayman RS mit einer 8:34,127 in die 5. Startreihe. Marco fuhr dann auch den Start und erkämpfte sich den 7. Platz. Sein Vortrieb wurde gestoppt durch einen irreparablen Getriebeschaden, der uns verfrüht ausscheiden ließ.

Im letzten Rennen der Saison wird Pierre Kaffer unser Team als Fahrer unterstützen und den MSpeed Cayman RS im letzten Rennen des Jahres durch die grüne Hölle pilotieren. Die Ziele sind klar und hoch gesteckt. Unser Team und der MSpeed Cayman RS stehen bereit und alle drängen auf ein perfektes Wochenende!

Gruß Dirk

Benutzeravatar
Dirk Emmrich
Beiträge: 75
Registriert: Mi 16.Jun, 2004 11:20
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

10. Lauf VLN 2007

Beitrag von Dirk Emmrich » Mi 31.Okt, 2007 13:10

Am Freitag im Training lief alles perfekt so konnten wir den MSpeed Cayman RS nach erfolgreichem Setup in die Box stellen.


Im Qualifying am Samstag kam es dann knüppeldick! Norbert Fischer fuhr 2 schnelle Runden und übergab das Auto an Pierre Kaffer. Erste Runde gefahren dann zum Check in die Box. Alles in Ordnung und sofort wieder raus auf die Strecke.
Dann ein Unfall mit 3 Fahrzeugen Bereich P113 Anfahrt Wehrseifen. Pierre brachte den MSpeed Cayman RS zum stehen aber ein unachtsamer Fahrer fuhr ihm ungebremst hinten auf und schob den MSpeed Cayman RS in die verunfallten Fahrzeuge. Ein weiterfahren war aufgrund der heftigen Beschädigungen unmöglich, so mussten wir bereits im Qualifying völlig unverschuldet abbrechen.

Bild

Zu erwähnen bleibt noch das keiner der Fahrer ernsthaft verletzt wurde was bei einem so heftigen Unfall pures Glück bedeutete.

So das war es für dieses Jahr, schade wir hatten uns mehr erhofft. Leider war das Glück dieses Jahr nicht mit uns. Wir freuen uns aber trotzdem auf die nächste Saison und dann sehen wir uns wieder, bis dann

Gruß
Dirk

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste