24h-Rennen 2009 ohne Land Motorsport

Informationen und Hintergründe.
Antworten
Ralf Birkmann-Noetzel
Beiträge: 7
Registriert: Di 06.Apr, 2004 22:43
Wohnort: Hamburg

24h-Rennen 2009 ohne Land Motorsport

Beitrag von Ralf Birkmann-Noetzel » Di 12.Mai, 2009 21:40

Laut der Homepage von Land-Motorsport hat Land seine Nennung zum 24h-Rennen 2009 zurückgezogen.
Toto Wolff bekam von seinen Ärzten keine Freigabe und dadurch ist das Projekt 24h Rennen 2009 leider gestorben

Quelle: www.Land-Motorsport.de

Schade für die Fans und wieder ein Gegner weniger der AUDI den Sieg vermasseln könnte.

Dirk Esser
Beiträge: 20
Registriert: Fr 26.Nov, 2004 20:04
Wohnort: Tondorf

Beitrag von Dirk Esser » Fr 15.Mai, 2009 23:33

Oh das tut mich aber sehr traurig dann gibts ja keinen Kampf um die Tanksäüle da der alte LAND ja den Rüssel schon 10 min vorher in der Hand hält & alle anderen sollen dann woanders Tanken !!!

Na ja iregendwann kriegen wir euch alle :D


Allen anderen bis auf Audi viel erfolg bei den 24h

Bernd Gierschner
Beiträge: 74
Registriert: Mo 26.Nov, 2007 15:42

Beitrag von Bernd Gierschner » Sa 16.Mai, 2009 12:12

:evil: ...das ganze Hin und Her um den LAND-RSR löst bei mir immer mehr Magengrummeln aus.
Erst der Sponsoren-Deal mit Bilstein; O.K. war halt zeitlich befristet und ist nicht verlängert worden...konnte ich noch verstehen, W.L. wird schon adäquaten Ersatz finden, hat ja schließlich auch immer relative Top-Fahrer in dem Auto sitzen.
Dann geht DER Top-Fahrer dieses Autos schlechthin auch noch zu einem "neuen" Team mit neuem Auto, nahezu gleichzeitig präsentiert sich der nun Ex-Sponsor auf einem baugleichen Fahrzeug im Rahmen des gleichen nur notdürftig getarnten Werkseinsatzes. Hmmmmh.
Na ja, aber immerhin ist der Land-RSR weiter am Start; zwar in einer schicken Lackierung, allerdings ohne großartigen Sponsoren- will sagen Geldgeber-Schriftzug.
In der Folge reichlich Schrott (und kurz danach ärztliche Entwarnung für den Unfallfahrer...)und Gerüchte von einer Hypersuperduper-Fahrertruppe für´s 24h-Rennen, na klasse...wird schon werden!
Nachdem dann von den Superpiloten wohl keiner greifbar ist, (sorry Patrick...soo mein´ich´s auch wieder nicht, für Dich hat´s mich gefreut, das Du wieder im Land-Porsche sitzen solltest!) wird die Nennung wegen EINES Fahrers, der nicht antreten kann/darf/etc. zurückgezogen.
Wohlgemerkt: EINER von drei evtl. vier Fahrern bekommt keine Startfreigabe...da versucht man doch normalerweise, wenn alles andere schon steht, EINEN Fahrer als Ersatz zu finden, ehe man den ganzen Einsatz einstampft.... :?:

:twisted: Der kleine Zyniker in mir ist beinahe geneigt zu sagen:
"Ist das nicht eine elegante Lösung, das man aus gesundheitlichen Gründen auf den Start verzichtet, bevor man das Auto mit Nicht-Toppiloten quasi "auffüllt"? Oder ist´s gar so, (Vorsicht: Quelle der Vermutung ist die Gerüchteküche!) daß jener Fahrer welcher die Startfreigabe ärztlicherseits nicht erhalten hat, gleichzeitig der Haupt-Geldgeber des Projektes ist und wenn der nicht fährt, gibt´s eben kein Geld, ohne Geld kein Start...?"

Ich weiß, viel wenn und aber, evtl passt das Posting auch eher in die Kommentare/Gerüchte-Abteilung...aber ich musste das einfach ´mal loswerden.

Um dem Vorwurf der Parteiergreifung vorzubeugen:
Ich fand/finde sowohl den RSR als auch den R8 als Rennauto total klasse, und wenn die beiden(von wem auch immer eingestzt/gefahren) evtl. mit weiteren Autos wie z.B. Aston-Martin, Alpina, Ford GT, Lambo etc. etc. in einer Liga um den Sieg fahren würden wär´s auch für die Rennen das Beste, was passieren könnte.
Was mich persönlich halt nervt, ist diese ganze Politik und -ich möchte fast sagen- Guerillia-Taktik im Hintergrund, die dann zu Ergebnissen führt, die man als außenstehender Zuschauer, der einfach nur guten und offenen Motorsport auf der geilsten Strecke der Welt sehen will weder verstehen, noch nachvollziehen kann!

Nichts desto trotz wünsche ich allen, die an den Start gehen, ein schönes, faires und vor allem unfallfreies Rennen!

Gruß Bernd.

Benutzeravatar
Mike Frison
Beiträge: 3704
Registriert: So 19.Mai, 2002 0:03
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von Mike Frison » Sa 16.Mai, 2009 13:41

Bernd Gierschner hat geschrieben:... evtl passt das Posting auch eher in die Kommentare/Gerüchte-Abteilung...
Ja, auf jeden Fall - bitte in Zukunft dann lieber ein neues Thema im Kommentareforum aufmachen und Gerüchte sind per Regeln ausgeschlossen.

Es ist wichtig, daß wir die Trennung Info / Diskussion zur Übersichtlichkeit behalten.

Zum Thema: da gibt es keine Geheimnisse. Toto Wolff bezahlt die Show und hat neben dem Budget auch weitere gute Beziehungen und kann daher auch prominente Fahrer motivieren mitzumachen. Mit ihm persönlich steht und fällt natürlich das Engagement. Er ist übrigens ein sehr netter Typ und ganz schön durchgeknallt, was ihn auch wieder sympatisch macht ;)

Das Thema Audi - Bilstein ist zwar wie Du auch schreibst auf den ersten Blick ein seltsamer Wechsel von Stammfahrer und Hauptsponsor gleichzeitig, aber in auch hier in Wirklichkeit schnell erklärt:

Bilstein ist eine Firma des Thyssen-Krupp Konzerns und natürlich stark mit der Autoindustrie verflochten. Audi hat mit dem GT3 R8 Großes vor, auch stückzahlmäßig möchte man in höhere Regionen als Kundensportauto vorstoßen weltweit. Bilstein hat die Chance genutzt das Fahrwerk mitzuentwickeln und dadurch auch Serienlieferant für das Kundensportauto zu sein. Mich interessieren die Vertragsdetails nicht, aber allein die Konstellation ist sowohl für Audi als auch für Bilstein interessant und vielversprechend. Was mit einer Entwicklung im Privatteambereich gestartet wurde (Land Motorsport / Porsche) wird nun im Werkssport in höherem Volumen konsequent weitergeführt. Es ist richtig, daß ein R8 in Bilsteinfarben fährt, aber der Deal im Hintergrund ist sicher ein ganz anderer.

Ebenso bei Marc Basseng. Audi bringt seine besten Fahrer zum Ring, die absolute Weltelite des Langstreckensports. Und vervollständigt diese mit den besten Nordschleifenfahrern, um die 4 Autos top zu besetzen. Da führt kein Weg an Marc vorbei, 19 Gesamtsiege, 2 mal Fahrer des Jahres.

Natürlich superschade für den Landporsche, aber die nächste Überraschung kommt bestimmt!

Bernd Gierschner
Beiträge: 74
Registriert: Mo 26.Nov, 2007 15:42

Beitrag von Bernd Gierschner » Sa 16.Mai, 2009 15:42

@Mike Frison:
Danke und O.K., das mit dem Posting in der falschen Abteilung hatte ich ja schon so vermutet. Normalerweise bin ich auch keiner, der jeder Verschwörungstheorie nachjagt und Gerüchte streut. Das hier und jetzt war einfach ´mal ein Versuch meinerseits, meiner Verwunderung über diverse Vorgänge Ausdruck zu verleihen. Ist sonst bei mir auch eher selten, wenn mir die betreffenden nicht persönlich gegenüber stehen.

Das der Bilstein/Audi Deal für alle Beteiligten Sinn macht steht ja ausser Frage, ebenso die sportlichen und charakterlichen Eigenschaften der betreffenden Fahrer! Ich wollte hier auch keinem persönlich zu nahe treten, sondern wie bereits gesagt, meinen Eindruck -quasi "von außen"- wiedergeben, da eben nicht jeder die Gelegenheit hat, so hinter die Kulissen zu schauen wie ein Forenbetreiber :wink: .

Aber Du hast es ja verstanden und ein bisschen Aufklärungsarbeit geleistet!

Wenn jetzt noch der ein oder andere Entscheidungsträger dafür sorgt, das auf der Nordschleife mit offenen Karten gespielt wird und sportlich fairer Wettkampf möglichst vieler verschiedener Konzepte stattfindet, ist meine(unsere?) Rennsportwelt ja auch wieder in Ordnung.

Die Formel 1 muß ja nicht für alle(s) "Vorbild" sein.... :wink: !

Benutzeravatar
Dirk Lutterbach
Beiträge: 243
Registriert: Sa 15.Mär, 2003 18:30
Wohnort: Rurberg/Eifel
Kontaktdaten:

Beitrag von Dirk Lutterbach » Sa 16.Mai, 2009 16:45

Bernd Gierschner hat geschrieben:..... Wenn jetzt noch der ein oder andere Entscheidungsträger dafür sorgt, das auf der Nordschleife mit offenen Karten gespielt wird .....
Die "Entscheidungsträger" haben das Problem doch (mit)verursacht, in dem sie sich vorbehalten haben die einzelnen Fahrzeuge (Klassen), entsprechend ihrer gezeigten Leistungen in der VLN bis zum Start des 24h-Rennen neu einzustufen.

Wenn das 24h-Rennen vorbei ist, wird man aber mit Sicherheit auch in den "großen Klassen" der VLN wieder versuchen einen Gesamtsieg heraus zu fahren.

Dirk

Marc Basseng
Beiträge: 51
Registriert: Fr 07.Mai, 2004 12:37
Wohnort: Leutenbach
Kontaktdaten:

Beitrag von Marc Basseng » So 17.Mai, 2009 10:04

Ich finde es ziemlich schwach, jemanden kein gutes Rennen zu wünschen.

...und das mit der Tanke, muss ich drüber schmunzeln :wink:

Jürgen Esser
Beiträge: 253
Registriert: Mi 23.Jan, 2008 22:23
Wohnort: Bergheim

Beitrag von Jürgen Esser » So 17.Mai, 2009 20:00

...sehe ich genau so.

Jeder, der ein Fahrzeug im Rennen bewegt, jedes Team und auch die Fans möchten gerne ihren Fahrer/ihre Fahrerin, ihr Team oder ihre Fahrzeugmarke ganz vorn und ganz oben sehen.

Doch ein spannendes, möglichst unfallfreies Rennen will doch auch jeder sehen!

Wer nur eine einzige Marke als Sieger sehen will ist sicher beim entsprechenden Markenpokal bestens aufgehoben.

Als Fahrer der Marke mit dem weiss-blauen Symbol wünsche ich allen ein interessantes und schadenfreies Rennen - möge der Beste gewinnen!!!

Benutzeravatar
Daniel Menze
Beiträge: 550
Registriert: Di 10.Jun, 2003 18:47
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Beitrag von Daniel Menze » So 17.Mai, 2009 20:31

Jürgen Esser hat geschrieben:möge der Beste gewinnen!!!
das wär toll

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste