TIC racing mit 2012er Ford Focus ST in der VT2

Informationen und Hintergründe.
Antworten
Frank Koch
Beiträge: 36
Registriert: So 13.Mai, 2007 20:11
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

TIC racing mit 2012er Ford Focus ST in der VT2

Beitrag von Frank Koch » Mi 04.Jul, 2012 16:52

Neues Projekt „startklar“ für die Langstreckenmeisterschaft

Nun ist es endlich so weit: Nach einer sehr langen „Winterpause“ sind wir mit einem komplett neuen Projekt wieder am „Ring“ und starten in die verbleibende Saison der Langstreckenmeisterschaft 2012.

Nachdem unser bewährter Mitsubishi EVO X TR09 nach einem heftigen Unfall gegen Saisonende 2011 irreparabel beschädigt wurde, haben wir uns auf die Suche nach einem neuen, sinnvollen Konzept für den Einsatz in der VLN gemacht. Nach einigen Studien und ein paar Wochen „Bedenkzeit“ haben wir uns für ein Fahrzeug, welches in der Klasse VT2 (VLN Serienwagen mit 2-Liter Turbomotoren) eingesetzt wird, entschieden. Obwohl man wusste, dass es noch etwas dauern wird bis man auf eines der Basisfahrzeuge zugreifen kann, fiel die Wahl auf den neuen Ford Focus ST mit 2-Liter Direkteinspritzer Turbomotor und einem GETRAG 6-Gang Handschaltgetriebe.

In den vergangenen Wochen und Monaten haben wir das Fahrzeug für den Renneinsatz auf der legendären Nordschleife vorbereitet und auch bereits dort getestet. Einem richtigen Renneinsatz steht nun nichts mehr im Wege.

Am „Ring“ sind wir ab Freitag, den 06.07.2012 anzutreffen. Wir laden herzlich ein, uns vor Ort zu besuchen.

Bilder vom Rennwagen findet man auf unserer Webseite.


motorsportliche Grüße
TIC racing (http://www.tic-racing.de)

Frank Koch
Beiträge: 36
Registriert: So 13.Mai, 2007 20:11
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von Frank Koch » Mo 09.Jul, 2012 12:44

Starkes Debüt für den GETRAG Focus ST

Angefangen hat es bereits am Freitagnachmittag, wo wir erstmals die schöne Kombination aus Nordschleife und GP-Kurs Kurzanbindung mit unserem Focus ST fahren konnten. Der Bolide machte einen durchweg guten Eindruck und wurde nach 4 Runden an Stefan Kniesburges übergeben, der in diesem Jahr neben Karsten Quadder ins Volant greifen wird. Leider wurde das Training jedoch vorzeitig beendet und Kniesburges kam nicht mehr richtig ans fahren.

Abends entschieden wir uns aufgrund der Eindrücke von Quadder einen Umbau am Fahrwerk vorzunehmen, da ihm das Fahrzeug an einigen Stellen nicht gut genug erschien. In Zusammenarbeit mit unserem Fahrwerkspartner KW Suspensions, ließ sich der Änderungswunsch problemlos vor Ort umsetzten, sodass wir für das Qualifying am Samstagmorgen gut gerüstet waren.

Das Rennen um den besten Startplatz startete Stefan Kniesburges, der zu dieser Zeit mit noch schwierigen Streckenbedingungen zu kämpfen hatte. Stellenweise war es richtig feucht und regnerisch, sodass keine vernünftige Rundenzeit zu erfahren war. Nachdem die Strecke abgetrocknet war, nahmen wir das Qualifying wieder auf. Ein Problem im Bereich der Kühlung zwang uns jedoch das Auto am Streckenrand abzustellen und beendete somit die Jagd auf einen guten Startplatz.

Die Boxencrew rund um Teamchef und Technikleiter Frank Koch machte wie immer einen guten Job und brachte den brandneuen Focus ST rechtzeitig in die Startaufstellung. Kurz nach dem Start konnte Quadder viele Plätze gut machen und war, gemessen an den Streckenbedingungen, sehr gut unterwegs. Ein Unfall im Bereich Fuchsröhre sorgte dafür, dass rundenlang eine Pylonen Gasse durch diesen Abschnitt führte, wodurch keine repräsentative Rundenzeit zustande kam. In der sechsten Runde sorgte dann ein schleichender Plattfuß dafür, dass wir wertvolle Minuten verloren und unplanmäßig an die Box mussten. Der weitere Rennverlauf war dann endlich so wie wir uns es vorgestellt hatten und wir konnten in der vorletzten Runde noch einen Platz in der Klasse nach vorne fahren.

Ein durchaus vorzeigbares Ergebnis für den ersten Renneinsatz

Startplatz 128
Gesamtrang 71
Rang 2 in der Klasse VT2

motorsportliche Grüße
TIC racing (www.tic-racing.de)

Frank Koch
Beiträge: 36
Registriert: So 13.Mai, 2007 20:11
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von Frank Koch » Do 19.Jul, 2012 13:21

GETRAG Focus ST auch beim 6.Lauf mit von der Partie

Die Vorbereitungen für den 6.Lauf der Langstreckenmeisterschaft sind abgeschlossen. Nach dem Erfolg beim letzten Lauf (2.Platz in der Klasse VT2), wollen wir natürlich gerne daran anknüpfen und versuchen auch das Ergebnis im Gesamtklassement noch zu verbessern.

„Das Potential ist noch nicht ganz ausgeschöpft und wir werden sicherlich noch etwas Zeit brauchen, den GETRAG Focus ST an seine Performancegrenze zu bringen.“, berichtet Teamchef und Technikleiter Frank Koch während der Vorbereitungsphase zum 6. Lauf der VLN.

Diese Aussage wird unisono von den Fahrern Stefan Kniesburges (Pulheim) und Karsten Quadder (Solingen) bestätigt. „Der Entwicklungsvorsprung unserer Konkurrenten, welche teilweise bereits seit der Saison 2011 in der Langstreckenmeisterschaft unterwegs sind, ist zurzeit noch recht deutlich spürbar, diesen Vorsprung müssen wir jetzt Stück für Stück aufholen“, ergänzt Quadder.

Grundsätzlich hat man mit dem neuen Ford Focus ST ein konkurrenzfähiges Fahrzeug in der VT2 an den Start bringen können und wir sind sehr zuversichtlich dies auch künftig unter Beweis stellen zu können.

Am „Ring“ sind wir ab Freitag, den 20.07.2012 (Box14) anzutreffen. Wir laden herzlich ein, uns vor Ort zu besuchen.



motorsportliche Grüße
TIC racing (www.tic-racing.de)

Frank Koch
Beiträge: 36
Registriert: So 13.Mai, 2007 20:11
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von Frank Koch » Mo 23.Jul, 2012 15:57

Erneut holt TIC racing mit dem GETRAG Focus ST den 2.Platz in der Klasse VT2

Das vergangene Rennwochenende war für das in Köln beheimatete TIC racing Team wieder einmal ein voller Erfolg. Nachdem man am Freitag, bei sehr schlechtem und regnerischem Wetter, den Boliden nicht zufriedenstellend testen konnte, war man sich nicht sicher ob man für das Rennen am Samstag auf das „richtige Pferd“ in Sachen Abstimmung gesetzt hatte. „Ein Vergleich mit den vorhandenen Messdaten aus dem 5.Lauf der Langstreckenmeisterschaft ist absolut nicht möglich“, erklärt ein sichtlich unzufriedener Karsten Quadder am frühen Freitagabend.

Auch beim Qualifying am Samstagmorgen waren die Bedingungen nicht so, dass man diese mit dem letzten Renneinsatz hätte vergleichen können. Dennoch konnten beide Fahrer nach dem Qualifying recht zuverlässige Aussagen zum Fahrverhalten machen, woraufhin das Team rund um Teamchef und Technikleiter Frank Koch, zwischen Training und Rennen nochmals an das Setup des Focus ST ranging.

Startfahrer Karsten Quadder (Solingen) machte seinen Job gewohnt zuverlässig und pilotierte den Rennwagen souverän durch die ersten Runden. Es gelang ihm bereits nach kurzer Zeit neue Bestzeiten des GETRAG Focus ST in den Asphalt der Nordschleife zu brennen. „Es geht deutlich besser“ lautete ein Funkspruch an die Boxencrew nach nur wenigen Runden. Nach der siebten Rennrunde stand der erste planmäßige Boxenstopp an und alles lief wie erwartet. Weitere acht Rennrunden später galt es den Boliden an Stefan Kniesburges (Pulheim) zu übergeben, der von nun an die Aufholjagt auf den bis dahin an zweiter Stelle liegenden Audi TTS weiterführen sollte. Letztendlich konnte man 3 Runden vor Rennende den Audi überholen und sicherte sich somit vorerst den 2. Rand in der Klasse. Jetzt ging es darum sich ein ausreichendes Polster auf den Audi zu verschaffen. Aufgrund der Situation an der Spitze rechnete man damit, doch noch einmal an die Box zu kommen, um ein wenig Kraftstoff nachzutanken. Die Gewissheit hatte man in der vorletzten Rennrunde und Kniesburges musste noch einmal für einen so genannten „Splash & Dash“ an die Box. Der bis dahin rausgefahrene Puffer war trotz des nicht eingeplanten Stopps groß genug und man überquerte die Ziellinie zum wiederholten Mal auf dem 2. Rang in der Klasse.

„Das war spannend bis zum Schluss, eine gute Fahrerpaarung ist in einem Langstreckenrennen nicht zu vernachlässigen“, freut sich Koch nach dem Rennen.

Die Vorbereitungen zum 6h Rennen der VLN am 04.08.2012 haben bereits begonnen...

TIC racing jetzt auch auf Facebook www.facebook.de/TICRacingTeam


motorsportliche Grüße
TIC racing (www.tic-racing.de)

Frank Koch
Beiträge: 36
Registriert: So 13.Mai, 2007 20:11
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von Frank Koch » Mi 01.Aug, 2012 14:00

GETRAG Focus ST gerüstet für das 6h Rennen

Es ist soweit, das „Saisonhighlight“ der VLN mit einer Dauer von 6 Stunden steht kurz bevor.
TIC racing hat die Vorbereitungen hierzu bereits abgeschlossen und fiebert dem nächsten Einsatz schon entgegen.

Nachdem man auch den 6. Lauf der VLN Saison 2012 (2. Renneinsatz für den neuen Ford Focus ST mit 2,0 Liter ECO Boost Motor), erfolgreich auf dem zweiten Rang in der Klasse VT2 abgeschlossen hatte, wurde der Bolide gründlich inspiziert und für den nächsten Einsatz auf der legendären Kombination aus Nürburgring Nordschleife und GP-Kurz Kurzanbindung vorbereitet.

Aufgrund der Fortschritte die man beim letzten Rennen gemacht hatte, ist man natürlich auch diesmal zuversichtlich sich erneut innerhalb der Klasse behaupten zu können. Das geänderte Fahrwerksetup, welches man aufgrund der guten Unterstützung von unserem Partner KW Automotive kurzfristig umsetzen konnte, brachte den GETRAG Focus einen großen Schritt weiter nach vorne.

Dennoch gilt es das Fahrzeug konsequent weiter zu entwickeln und dadurch auch weiter nach vorne zu bringen. Es scheint nach wie vor noch Potential im Auto zu stecken, welches man über die nächsten Rennen identifizieren und umsetzen will.

Es bleibt also spannend…


Am „Ring“ sind wir ab Freitag, den 03.08.2012 (Box14) anzutreffen. Wir laden herzlich ein, uns vor Ort zu besuchen.


motorsportliche Grüße
TIC racing (www.tic-racing.de)

www.facebook.de/TICRacingTeam

Frank Koch
Beiträge: 36
Registriert: So 13.Mai, 2007 20:11
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von Frank Koch » Mi 08.Aug, 2012 13:12

„Hattrick“ für den GETRAG Focus ST

Auch am vergangenen Rennwochenende konnte sich TIC racing mit dem neuen Ford Focus ST auf dem zweiten Platz behaupten. Dies ist zum dritten Mal in Folge der zweite Rang in der Klasse VT2 und somit wieder ein voller Erfolg für das engagierte Team aus Köln.

Das Wochenende begann gewohnt gut und der Freitagnachmittag (freies Fahren) ist wie geplant abgeschlossen worden. Nach einer ausgiebigen Inspektion am Abend war der GETRAG Focus ST somit bereit für das anstehende Qualifying am Samstagmorgen.

Pünktlich um 9 Uhr nahm man die Jagd auf einen guten Startplatz auf. Stefan Kniesburges (Pulheim) sicherte mit einer Rundenzeit von 9:58.192 bereits nach der zweiten Runde den nunmehr „gewohnten“ dritten Startrang in der Klasse VT2. Gegen Ende des Qualifying übernahm Karsten Quadder (Solingen) das Volant des Boliden um den Startplatz in der Startgruppe 3 nochmals zu verbessern. Leider wurde er aber auf beiden schnellen Runden „ausgebremst“ und hatte somit nicht mehr die Möglichkeit das Auto weiter nach vorne zu bringen.

Nach Abschluss der Vorbereitungen für das 6 Stunden Rennen wurde der GETRAG Focus ST pünktlich in die Startaufstellung entlassen. Startfahrer Quadder hatte es nicht leicht in der ersten Rennrunde den Rennwagen sauber durch die Kurven zu manövrieren, da sich die gesamte Startgruppe sehr dicht beieinander befand und kaum Luft zwischen den einzelnen Fahrzeugen war. Im Bereich Arembergkurve kam es dann zu einer Berührung mit einem anderen Fahrzeug. Quadder gab über Funk durch, dass er weiterfahren könne, der Wagen aber nicht mehr 100% in der „Spur“ sei. Dies bestätigten auch die nachfolgenden Rundenzeiten. Der GETRAG Focus war nicht mehr in der Lage an die Speed vom letzten Rennen anzuknüpfen. Nach sieben Runden übergab Quadder den Boliden planmäßig an Kniesburges der somit die Aufholjagd auf die Konkurrenten so gut es ging fortsetzte. Ein schleichender Plattfuß brachte dann die Planung etwas durcheinander und Kniesburges musste zwei Runden eher als angenommen kurzfristig an die Box um sich frisches Gummi zu holen. Nach weiteren sieben Runden wechselte man planmäßig zurück auf Quadder, der das Rennen dann zu Ende fahren sollte. Im weiteren Verlauf blieb alles wie erwartet, bis 15 Minuten vor Schluss plötzlich einsetzender Regen den Puls noch einmal höher schlagen ließ. Glücklicherweise zog der Regen ohne Chaos zu verursachen recht schnell wieder ab und das Rennen wurde nach 6 Stunden beendet.

Startplatz Gesamt: 123
Startplatz Klasse VT2: 3
Gesamtrang nach 6h: 66
Klassenrang nach 6h: 2

motorsportliche Grüße
TIC racing (www.tic-racing.de)

www.facebook.de/TICRacingTeam

Frank Koch
Beiträge: 36
Registriert: So 13.Mai, 2007 20:11
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von Frank Koch » Mi 22.Aug, 2012 15:21

GETRAG Focus ST started beim 8. Lauf der VLN Langstreckenmeisterschaft 2012

Die „Blessuren“ vom vergangenen 6h Rennen sind beseitigt und der Bolide der TIC racing GbR ist bereits startklar für den anstehenden Langstreckenlauf am 25.08.2012.

In der dreiwöchigen Pause nach dem 6h Rennen hat die Truppe um Teamchef und Technikleiter Frank Koch den mit einem 2 Liter Ecoboost Motor befeuerten Ford Focus ST einem intensiven Pflegeprogramm unterzogen und heute nach einem „Abnahmetest“ für die Teilnahme beim nächsten Rennen der VLN „freigegeben“.

Nachdem man die Ursache der nicht ganz so guten Rundenzeiten beim 6h Rennen lokalisiert und behoben hat, blicken Karsten Quadder (Solingen) und Stefan Kniesburges (Pulheim) nun zuversichtlich in Richtung nächstes Rennen. „Es ist einfach ärgerlich wenn man aufgrund einer verstellten Achsgeometrie (bedingt durch den Unfall in der ersten Rennrunde beim 6h Rennen) nicht mehr in der Lage ist an die besten Rundenzeiten anzuknüpfen“, berichtet Karsten Quadder im Anschluss an den heutigen Abnahmetest in Köln.

Die Vorfreude beim Team und den Fahrern ist deutlich spürbar und man blickt erwartungsvoll auf ein weiteres Rennen auf der schönsten und spektakulärsten Rennstrecke der Welt.

Am „Ring“ sind wir ab Freitag, den 24.08.2012 (Box14) anzutreffen. Wir laden herzlich ein, uns vor Ort zu besuchen.


motorsportliche Grüße
TIC racing (www.tic-racing.de)

www.facebook.de/TICRacingTeam

Frank Koch
Beiträge: 36
Registriert: So 13.Mai, 2007 20:11
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von Frank Koch » Do 27.Sep, 2012 12:52

GETRAG Focus ST

In der recht langen Pause nach dem 8. Lauf der Langstreckenmeisterschaft in diesem Jahr, sind Team und Fahrzeug wieder gut erholt und perfekt vorbereitet für das vorletzte Rennen der VLN Saison 2012. Die Rennfreie Zeit hat man genutzt um den Boliden weiter zu entwickeln um die bisher zufriedenstellenden Ergebnisse bei den vergangenen Rennen weiterhin verbessern zu können.

Teamchef und Technikleiter Frank Koch berichtet, dass man die Erkenntnisse aus den Messdaten des letzten Rennens gezielt in die Weiterentwicklung am GETRAG Focus ST eingebracht hat.
Auch seitens der Fahrer, Stefan Kniesburges (Pulheim) und Karsten Quadder (Solingen), ist man überzeugt, dass man wieder einen Schritt vorwärts kommen wird.

„ Das Team arbeitet engagiert und motiviert weiter um den ganz großen Erfolg möglich zu machen,
- ein Klassensieg in der VT2, “ erklärt Teamleader Thomas Schwarz bei einem Gespräch in der vergangenen Woche.

Auch an diesem Wochenende lädt TIC racing alle Fans, Partner und Freunde herzlich ein, auf einen Besuch im Fahrerlager vorbeizuschauen.

Am „Ring“ sind wir ab Freitag, den 28.09.2012 (Box14) anzutreffen.


motorsportliche Grüße
TIC racing (www.tic-racing.de)

www.facebook.de/TICRacingTeam

Frank Koch
Beiträge: 36
Registriert: So 13.Mai, 2007 20:11
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von Frank Koch » Di 23.Okt, 2012 13:14

Erster Pokalgewinn der Saison 2012 …

Nach einem packenden Rowe 250-Meilen Rennen, konnte durch die Fahrer Karsten Quadder (Solingen) und Stefan Kniesburges (Puhlheim) erstmals in diesem Jahr ein Pokal in Empfang genommen werden.

Nachdem während des freien Trainings bis zur letzte Minute am Fahrwerkssetup gearbeitet wurde, konnte Quadder während des Zeittrainings bereits in der ersten gezeiteten Runde eine neue Rekordzeit erzielen und sicherte dem TIC-racing Team somit eine gute Ausgangslage (Platz 3 in der Klasse) für das Rennen.

Aufgrund eines selbstverschuldeten Drehers des auf Platz 2 gestarteten Audi TTS bereits in der Startrunde, konnte Startfahrer Quadder Platz 2 erobern und übergab nach seinem Doppelstint den GETRAG Focus ST mit fast 4 min Vorsprung an Kniesburges, der den zweiten Platz gewohnt schnell in Ziel brachte und zudem für eine weitere schnellste Runde für das Fahrzeug sorgte.

Im Laufe des Rennens wurde die bisherige beste Rundenzeit 6 mal unterboten > ein Indiz dafür das sich das Team mit der Weiterentwicklung des Fahrzeuges auf dem richtigen Weg befindet, zeigte sich Technikchef Frank Koch (Köln) nach dem Rennen hochzufrieden.

Insgesamt befand sich das komplette TIC racing Team in Hochform und fertigte das Fahrzeug während der 4 Boxenstopps jeweils in Rekordzeit ab.


Das Ergebnis: P2 in der Klasse VT2 und P60 im Gesamtklassement


Beflügelt durch diesen Erfolg beginnen sofort die Vorbereitungen für das letzte Saisonrennen, dem 37.DMV Münsterlandpokal am 27.10.2012.


Mit sportlichen Grüßen

TIC racing (www.tic-racing.de)

www.facebook.de/TICRacingTeam

Frank Koch
Beiträge: 36
Registriert: So 13.Mai, 2007 20:11
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von Frank Koch » Di 23.Okt, 2012 13:17

GETRAG Focus ST beim 10. und letzten Lauf der VLN Saison 2012

Erneut sind einige Wochen seit dem letzten Rennen der Langstreckenmeisterschaft 2012 vergangen und das Team von TIC racing blickt wieder mit Motivation und Vorfreude auf ein weiteres Rennen in der VLN. Es ist das letzte Rennen einer bisher sehr spannenden und interessanten Rennsaison.
Zum sechsten Mal in Folge startet das Team aus Köln mit dem GETRAG Focus ST und kann bisher eine durchweg positive Bilanz für 2012 ziehen. Alle Rennen wurden ohne technische Probleme beendet und bescherten dem Team und den Fahrern bisher viermal den 2. Rang und einmal den
3. Rang in der Klasse VT2, den seriennahen Fahrzeugen bis 2,0 Liter Hubraum mit Aufladung.
Selbstverständlich will man auch im letzten Rennen der Saison an diese Erfolge nochmals anknüpfen.

Zwischenzeitig wurde der Bolide von TIC racing auf einer hochkarätigen Veranstaltung mit vielen geladenen Fachbesuchern und Journalisten aus der Automobilindustrie, dem GETRAG Drivetrain Forum, in der GETRAG Firmenzentrale Köln ausgestellt. „Es ist immer wieder schön in die erstaunten Gesichter interessierter Menschen zu blicken, wenn man erklärt, dass es sich zu 100% um einen Serienmotor und ein Seriengetriebe handelt, welches man auf der härtesten und anspruchsvollsten Rennstrecke der Welt in diesem Fahrzeug einsetzt und das auch problemlos funktioniert!“ erklärt Teamchef und Technikleiter Frank Koch im Anschluss an die Veranstaltung.

Auch am kommenden Wochenende lädt TIC racing alle Fans, Partner und Freunde herzlich ein, auf einen Besuch im Fahrerlager vorbeizuschauen.

Am „Ring“ sind wir ab Freitag, den 26.10.2012 (Box14) anzutreffen.

motorsportliche Grüße
TIC racing (www.tic-racing.de)

www.facebook.de/TICRacingTeam

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste