RIP Nordschleife?

Informationen und Hintergründe.
Benutzeravatar
Mike Frison
Beiträge: 3676
Registriert: So 19.Mai, 2002 0:03
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von Mike Frison » Mi 05.Aug, 2015 7:53

In der MSa liest sich das so, als sei der Umbau der Nordschleife schon beschlossene Sache:

https://twitter.com/thomashup1988/statu ... 8703994880

Bild
Wie Capricorn-Nürburgring-Geschäftsführer Carsten Schumacher vergangene Woche versicherte, werde es 2016 keine Tempolimits auf der Nordschleife mehr geben. Dazu würden allerdings bestimmte Baumaßnahmen notwendig. Doch nach MSa-Informationen sind die geplanten Maßnahmen noch nicht final entschieden.
Anscheinend geht es nur noch darum, WELCHE Maßnahmen wie umgesetzt werden, es geht gar nicht mehr darum, OB die Nordschleife umgebaut wird.

Dann wären wir tatsächlich in der Situation, vor der ich seit Anfang warne, dass die GT3 an sich unantastbar sind und um damit weiter Geschäfte machen zu können nicht einmal vor einem Streckenumbau Halt gemacht wird.

Und bei einem DMSB Präsidenten, der vom VW Konzern bezahlt wird, brauchen wir bei dem Thema auch nicht auf viel Widerstand hoffen.

Überhaupt, ein DMSB, für den die DTM das Wichtigste ist, der wird schon dafür sorgen, dass Audi, BMW und Mercedes zufrieden sind. Was kümmert da schon die Nordschleifen-Tradition.

Die aktuelle Besitz-Situation fördert das meiner Meinung nach auch: schön diffus, damit hinterher keiner mehr weiß, wer es überhaupt veranlasst hat. Geht nur darum das Geld einzusammeln, aber das werden die GT3 Verkäufer gerne zuschießen, weil sie unter'm Strich wieder ein dickes Plus machen können.

Rainer Bühler
Beiträge: 142
Registriert: Fr 19.Sep, 2008 16:38
Wohnort: 71116 Gärtringen

Beitrag von Rainer Bühler » Mi 05.Aug, 2015 11:30

Es gab doch schon immer Bauarbeiten die der Sicherheit dienten

Ende der 60 iger die Hohenrainschickane
und in den 70 igern wurde das Brünnchen entschärft

auch weil die damaligen Fahrzeuge zu schnell wurden

Benutzeravatar
Gerrit Bisping
Beiträge: 450
Registriert: Di 11.Okt, 2005 12:39
Wohnort: Bad Iburg

Beitrag von Gerrit Bisping » Mi 05.Aug, 2015 12:19

Sorry, aber als ich gestern in der MSA den Bericht gelesen habe, war mein erster Gedanke auch: Uuups - beschlossene Sache - jetzt bauen sie die Nordschleife für GT3´s passend...

Nicht falsch verstehen: für die Sicherheit von Fahrern / Zuschauern / Streckenposten / Boxencrew muss alles getan werden - aber zu welchem Preis? Nur damit die zahlenden GT3-Piloten den Werken die Kassen vollspülen?

Ich war gestern schon ziemlich angefressen, als ich den Kommentar von Philipp Leisen hier im Forum gelesen habe... (die Diskussion, die sich bei FB aufgetan hat, war spannend) - ich habe derzeit nicht so richtig Lust, zur VLN zu fahren...

Rainer Bühler
Beiträge: 142
Registriert: Fr 19.Sep, 2008 16:38
Wohnort: 71116 Gärtringen

Beitrag von Rainer Bühler » Mi 05.Aug, 2015 13:31

Kein Problem Gerrit ich verstehe nicht´s falsch
ist nur ein Beispiel mit den Umbauten weil hier und in anderen Foren
viele gegen einen Umbau sind
So wie es jetzt im Moment ist geht es auf keinen Fall
Tempolimit auf Dauer auf einer Rennstrecke ist $%#&!
GT3 Einbremsen ist auch nicht der Weißheit letzter Schluß
was machst Du dann mit SP 7 Und Cup 2 Fahrzeugen? auch einbremsen ?

Zu der FB Diskussion von Phillip : da werden auf beiden Seiten der Leitplanke Fehler gemacht bei den Fahrern wie bei den Sportwarten keine Frage das ist klar

Benutzeravatar
Carsten Harbecke
Beiträge: 271
Registriert: Mo 20.Mai, 2002 11:48
Wohnort: Lüdenscheid, NRW

Beitrag von Carsten Harbecke » Mi 05.Aug, 2015 13:32

Was wäre denn so schlimm an ein paar mehr Leitplanken ?

Was wäre denn so schlimm an ein paar Fangzäunen ?

Was wäre so schlimm daran, die Sprungkuppe am Flugplatz abzuflachen ?

Hans Lehmann
Beiträge: 86
Registriert: Fr 10.Okt, 2003 11:11
Wohnort: Wermelskirchen

Beitrag von Hans Lehmann » Mi 05.Aug, 2015 13:36

Rainer Bühler hat geschrieben:Es gab doch schon immer Bauarbeiten die der Sicherheit dienten

Ende der 60 iger die Hohenrainschickane
und in den 70 igern wurde das Brünnchen entschärft

auch weil die damaligen Fahrzeuge zu schnell wurden
Halte ich trotzdem für Zweifelhaft. Man kann auch die NS bis zur Unkenntlichkeit verstümmeln. Das alles für die GT3's? Spannender Motorsport kann auch mit weniger schnellen Autos stattfinden. Alfred Heger hat dazu mal ein schönes Statement gegeben.
http://www.sportscar-info.de/portal/ind ... darstellen

Aber Geld regiert die Welt. Der Rest interessiert eh nicht.
Zuletzt geändert von Hans Lehmann am Do 06.Aug, 2015 7:55, insgesamt 1-mal geändert.

Rainer Bühler
Beiträge: 142
Registriert: Fr 19.Sep, 2008 16:38
Wohnort: 71116 Gärtringen

Beitrag von Rainer Bühler » Mi 05.Aug, 2015 14:55

Carsten Harbecke hat geschrieben:Was wäre denn so schlimm an ein paar mehr Leitplanken ?

Was wäre denn so schlimm an ein paar Fangzäunen ?

Was wäre so schlimm daran, die Sprungkuppe am Flugplatz abzuflachen ?
meiner Meinung nach wäre nicht´s daran schlimm aber offenbar reicht das nicht aus

Rainer Bühler
Beiträge: 142
Registriert: Fr 19.Sep, 2008 16:38
Wohnort: 71116 Gärtringen

Beitrag von Rainer Bühler » Mi 05.Aug, 2015 15:01

Hans Lehmann hat geschrieben:
Rainer Bühler hat geschrieben:Es gab doch schon immer Bauarbeiten die der Sicherheit dienten

Ende der 60 iger die Hohenrainschickane
und in den 70 igern wurde das Brünnchen entschärft

auch weil die damaligen Fahrzeuge zu schnell wurden
Halte ich trotzdem für Zweifelhaft. Man kann auch die NS bis zur Unkenntlichkeit verstümmeln. Das alles für die GT3's? Spannender Motorsport kann auch mit weniger schnellen Autos stattfinden. Alfred Heger hat dazu mal ein schönes Statement gegeben.
http://www.sportscar-info.de/portal/ind ... darstellen

Aber Geld regiert die Welt. Der Rest interessiert eh nicht.
Das Statement kann ich nicht öffnen
Die Umbauarbeiten ist auch nur ein Beispiel wie damals auf die schnellen Fahrzeuge reagiert wurde oder dann Verbot siehe Gruppe C

Thomas Morper
Beiträge: 147
Registriert: Do 08.Sep, 2005 18:53
Kontaktdaten:

Beitrag von Thomas Morper » Mi 05.Aug, 2015 18:51

Umbau kann aber auch heißen man versetzt die Leitplanken um 2 Meter. Ich denke wir sollten das erst beurteilen wenn feststeht was genau umgebaut werden soll.

PS: Ich bin auch kein Freund des Werkssports auf der NS. Aber alle Privatfahrer die darüber jammern würden vermutlich noch mehr jammern wenn sie alle Kosten über Startgelder finanzieren müssten, die aktuell durch Sponsorings der Werke gezahlt werden.
Alles rund um Rennsportmodelle im Maßstab 1/43 -> http://www.1zu43.net

Benutzeravatar
Dieter Weidenbrück
Beiträge: 57
Registriert: Di 21.Sep, 2004 12:36

Umbau

Beitrag von Dieter Weidenbrück » Mi 05.Aug, 2015 19:23

Nach meinen Informationen wird es keine Änderung der Streckenführung oder -charakteristik geben.
"Umbau" bezieht sich auf FIA-Zäune, Leitplanken und ähnliche Details.

Linus Blacha
Beiträge: 21
Registriert: So 23.Jun, 2013 10:44
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag von Linus Blacha » Mi 05.Aug, 2015 22:26

Das Problem ist doch, es gibt Umbaumaßnahmen an Strecken, die der Popularität nich abträglich waren. Eau Rouge und Radillon in Spa, Hunaudières-Gerade in Le Mans. Auch am Ring gab es schon mehrfache, erhebliche Umbaumaßnahmen.
Allerdings wissen wir auch, dass man es übertreiben kann - siehe Hockenheim.
In der VLN wird duch die Streckenumbauten die Serie immer weiter auf die GT3 zugeschnitten - zu Lasten der kleinen Klassen. Hier geht es m.E. nicht nur um den Charakter der Rennstrecke, sondern auch der Rennserie.

Jürgen Galda
Beiträge: 19
Registriert: Do 05.Jun, 2008 19:55
Wohnort: Koblenz

Beitrag von Jürgen Galda » Mi 05.Aug, 2015 22:33

In Bezug auf die FIA Fangzäune am Ring sehe ich gute Verbesserungsmöglichkeiten durch Aufrüsten der oberen Schräge. Die ist sehr kurz und könnte verlängert werden, um ein Überrollen durch "Abflieger" deutlich zu erschweren.

Schaue ich mir das Beispiel vom Indianapolis Speedway an, so erkenne ich auch hier eine Nachrüstung und eine erstaunliche Nähe zum Publikum.

"Aufsteiger" hat es hier auch schon durch Karambolagen gegeben, allerdings wohl nicht durch "Aufwind".

Bild

Hans Lehmann
Beiträge: 86
Registriert: Fr 10.Okt, 2003 11:11
Wohnort: Wermelskirchen

Beitrag von Hans Lehmann » Do 06.Aug, 2015 7:58

Rainer Bühler hat geschrieben: Das Statement kann ich nicht öffnen
Die Umbauarbeiten ist auch nur ein Beispiel wie damals auf die schnellen Fahrzeuge reagiert wurde oder dann Verbot siehe Gruppe C
Jetzt klappt auch der Link oben und auch hier.
http://www.sportscar-info.de/portal/ind ... darstellen

Benutzeravatar
Harald Tiesler
Beiträge: 92
Registriert: Fr 28.Aug, 2009 12:16
Wohnort: Bodensee

Beitrag von Harald Tiesler » Do 06.Aug, 2015 17:42

[quote="Schaue ich mir das Beispiel vom Indianapolis Speedway an, so erkenne ich auch hier eine Nachrüstung und eine erstaunliche Nähe zum Publikum.

Bild[/quote]

Wenn ich mir DAS Bild anschaue, dann denke ich: Da möchte ich nicht sitzen wollen. das ist doch kein Fangzaun sondern Alibi. Der kann bestenfalls eine fliegen gegangene Aussenspiegelabdeckung abfangen -- aber wenn da ein 1,5-Tonnen Fahrzeug reinfliegt faltet es das bischen Zaun weg wie nix.

Denkt mal dran, was am Ring mit dem Fangzaun vor den Streckenposten am Flugplatz damals passiert ist, als der Rowe-SLS bei den Einstellfahrten abgeflogen ist https://www.youtube.com/watch?v=OlI68j2xdA8. Und das was am Ring steht, ist deutlich stabiler als das in Indianapolis.

Das zeigt einfach: Wenn an solchen Stellen einer fliegen geht, dann muss entweder deutlich mehr und noch stabilerer Zaun dahin, oder dann darf da eben keiner stehen.

Aber da Audi zum 24h wahrscheinlich wieder sein dickes Schicki-Vip-Zelt hinterm Flugplatz aufstellen will ist wohl klar was gemacht wird....

Gruß
Harald

Benutzeravatar
Marc Jäger
Beiträge: 175
Registriert: Mo 23.Dez, 2002 16:18
Wohnort: Wachtberg
Kontaktdaten:

Beitrag von Marc Jäger » Do 06.Aug, 2015 18:22

Harald: Wenn ich mir DAS Bild anschaue, dann denke ich: Da möchte ich nicht sitzen wollen. das ist doch kein Fangzaun sondern Alibi.
Das Bild ist nicht mehr ganz neu (ist von 2003) und das zeigt die Stabilität der heutigen Zäune:
Austin Dillon hat da mit ca. 300km/h den Zaun in Daytona vor ca. 4 Wochen getestet.

https://www.youtube.com/watch?v=w7Tj0ykPvUg

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste