Jürgen Alzen Blog

Informationen und Hintergründe.
Timo Hasselbach
Beiträge: 58
Registriert: Do 21.Sep, 2006 22:08
Wohnort: Siegen

Beitrag von Timo Hasselbach » Do 27.Aug, 2015 23:08

Thomas Morper hat geschrieben:
Rainer Bühler hat geschrieben:Ist der Fahrer sitzen geblieben oder war er am Aussteigen?
Ich kann es Dir nicht sicher sagen da ich nicht die ganze Zeit in die Richtung geschaut habe, meine aber das er drinnen geblieben ist bis ihn der Streckensicherungswagen ans Schlepptau genommen hat.
Der Fahrer saß permanent im Auto. Ein Sportwart (hinter der Leitplanke stehend) hat sich mit dem Fahrer dann durch das Beifahrerfenster unterhalten.

Steve Demuth
Beiträge: 4
Registriert: Do 17.Dez, 2009 8:25
Wohnort: Luxemburg

Beitrag von Steve Demuth » Fr 28.Aug, 2015 9:40

Nico Kowalski hat geschrieben: Statt sich über Einschränkungen bei den Fahrzeugen Gedanken zu machen wird der Ford GT fleißig weiterentwickelt und noch schneller gemacht. Was soll das?
Ich denke dass egal ob sich Jürgen Alzen Gedanken um Einschränkungen macht oder nicht, dies keinen Einfluss auf das Weiterentwickeln des Autos hat um es schneller zu machen. Denn dies bleibt erforderlich wenn er weiter vorne um Siege mitkämpfen möchte.
Nico Kowalski hat geschrieben:Beim Ausgang Schwalbenschwanz haben wir schon sehr oft Fahrzeuge gesehen, die den Ausgang nicht gut erwischt haben und nur mit Glück nicht rechts in die Leitplanke eingeschlagen sind. Über die Wiese wird dort sehr häufig ausgewichen. Was wäre denn, wenn genau so ein Teilnehmer in das geparkte Auto geknallt wäre?
Ich war nicht vor Ort, aber soweit ich das auf den Bildern beurteilen kann, wäre ein solcher Teilnehmer bereits auf dem Grünstreifen gewesen bevor er die Code-60-Flagge gesehen hätte, und in dem Fall wär er sowieso im Fehler gewesen da ja schon vorher einfach gelb gezeigt wurde.

Kai Kruse
Beiträge: 20
Registriert: Mi 11.Aug, 2004 22:49
Wohnort: Köln

Beitrag von Kai Kruse » Fr 28.Aug, 2015 10:45

bezogen auf die Situation hinterm Schwalbenschwanz ist es doch ganz einfach.
Als ankommender Fahrer bekomme ich vor der Links entweder gelb (meiner Meinung nach hier angemessen) oder eben doppel gelb (find ich übertrieben, aber meinetwegen), danach habe ich mich als Fahrer darauf einzustellen u werde diese Kurve dann eben nicht mit 100% durchfahren, da dahinter eine mir unbekannte u. evtl. sicherheitsgefährdende Situation (für andere und / oder mich) sein kann. Hier liegt es zunächst an mir bzw. dem Fahrer, vernünftig damit umzugehen. Hier sei an Bianchi erinnert, der hier meiner Meinung nach eben übertrieben hat - leider.
Als Fahrer der einen Defekt hat und weiß ich muss mein Auto abstellen, versuche ich - solange die Kiste das noch hergibt - eben einen sicheren Platz zu erreichen, wo ich andere (z.B. übertreibende Fahrer) und mich nicht gefährde. Falls nicht und ich wirklich in einer Gefahrenstelle stehe, würde ich das Auto zunächst verlassen u. auch die Posten darauf aufmerksam machen, falls Sie es selber nicht erkennen (können).
In diesem Fall steht das Auto aus meiner Sicht ein einer gewissen Grenze, was gelb oder doppelgelb angeht, daher im Zweifel ruhig doppelgelb. Hier würde ich dann als Fahrer zügig ganz links fahren und keiner wäre gefährdet.
Ohne einen Vorwurf zu machen stellt sich vielleicht auch die Frage, wenn Posten, mitunter so eifrig sind Vergehen zu melden, wie kritisch die Situation dann wirklich war? (Mario Andretti: Wenn ich Zeit zum Nachdenken habe, war ich nicht schnell..)
Also so liefen meiner Ansicht nach die Situationen vor 15-20 Jahren vernünftig ab. Da haben die Fahrer aus meiner Sicht einfach mehr Respekt und auch die Fähigkeit gehabt die Situationen richtig einzuschätzen. Aber wo lernen die jungen Kutscher oder reichen Säcke den, wie man mit solchen Situationen umgeht? Ich glaube hier liegt das größte Potential die Sicherheit zu erhöhen.
Und hier komme ich nochmal auf die spaßfreien unter Druck stehenden Werke zurück. Diese haben die momentane Situation mit herbeigeführt. Oder was glaubt Ihr sagt Sportsmann Dr. Ulrich zu Kutscher Stippler, wenn dieser in der Slowzone, Code60 oder Doppelgelb 2 Sekunden auf den Daimlertretter verliert? "Gut Stippi das Du so sicherheitsbedacht gefahren bist!"....

Rainer Bühler
Beiträge: 142
Registriert: Fr 19.Sep, 2008 16:38
Wohnort: 71116 Gärtringen

Beitrag von Rainer Bühler » Fr 28.Aug, 2015 15:52

Bild

zumal auch die Personen die auf einem Stuhl sitzen keine Chance haben da wegzukommen egal welcher Zaun
schlimm genug das eine Peson ihr Leben verloren hat
wenn das Unfallfahrzeug aber nicht über den Fia Zaun geflogen wäre sondern sich im Zaun verfängt und diesen Umknickt dann hätte es für die dahintersitzenden noch schlimmer geendet

das Bild ist aber nicht vom Unfalltag sondern habe ich im Netz gefunden

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste