6:11,13 Rekord von Stefan Bellof vor 35 Jahren.....

F1 auf der Nordschleife, 1000km-Rennen oder die historische Nürburgring Südschleife.
Antworten
Uli Paffenholz
Beiträge: 300
Registriert: Mi 03.Nov, 2004 7:24
Wohnort: Meckenheim

6:11,13 Rekord von Stefan Bellof vor 35 Jahren.....

Beitrag von Uli Paffenholz » Mo 28.Mai, 2018 21:50

... ich werde Ihn nie vergessen! Den Rekord nicht und Stefan erst recht nicht!!!
Mike wird im Blog bestimmt noch daran erinnern.

Rudi Izdebski
Beiträge: 462
Registriert: Mo 20.Mai, 2002 0:23
Wohnort: Landeshauptstadt NRW
Kontaktdaten:

Re: 6:11,13 Rekord von Stefan Bellof vor 35 Jahren.....

Beitrag von Rudi Izdebski » Di 29.Mai, 2018 17:55

Glück für diejenigen, die dabei sein durften. :D

:arrow: Link zum Rennen

Schade, dass die Zeit für echten Motorsport so ziemlich vorbei ist. Schön, dass es noch den OGP und die C.E.R. gibt.

Bild

Markus Berndt
Beiträge: 15
Registriert: Di 23.Mär, 2010 10:35

Re: 6:11,13 Rekord von Stefan Bellof vor 35 Jahren.....

Beitrag von Markus Berndt » Mo 25.Jun, 2018 12:46

Für mich wird der Bellof Rekord auch immer der offizielle Nordschleifen Rekord bleiben!

Porsche wird diesen Rekord wohl im Herbst (wegen der Asphalttemperaturen) pulverisieren und mit dem 919 Evo dann für die 20,832 KM etwas über 5 Minuten oder sogar nur 4:5x benötigen.
Ganz ehrlich....da lach ich über.
Zum einen, weil Porsche sich ein Jahr früher aus der WEC verabschiedet hat, als geplant, um dann einen 919 EVO zu bauen mit dem man diverse Streckenrekorde bricht? Was hat das mit Motorsport zu tun? Versuchen unter Laborbedingungen eine Rekordrunde mit einem Exoten zu fahren? Das erinnert mich irgendwie an die Formel 1.....ein Haufen hochbegabter Ingenieure/ Akademiker, die zu viel Einfluss bekommen haben, auf der Suche nach maximaler Perfektion.
Das Ergebnis....Laaaangeweile pur. Erinnert irgendwie an ein überkandideltes Hochschulprojekt.
Wer will sowas sehen? In der Mehrzahl wohl nur Studenten und Akademiker und nicht Schlosser Klaus oder Pflegekraft Claudia. Der Motorsport steckt seit Jahren in einer Identitäts- und Daseinskrise und das wird in den nächsten Jahren noch viel schlimmer.

Zum anderen ist der Rekord von Stefan Bellof in einem Rennen unter Rennbedingung oder besser gesagt Veranstaltungsbedingungen gefahren worden. Mit einem Reglement, Verkehr, entsprechenden Strecken- und Wetterbedingungen. Allein deswegen bleibt dieser Rekord für mich weiterhin der Nordschleifenrekord, ganz egal was Porsche da aus dem Hut zaubert. Für mich wäre das auch deswegen vollkommen unspektakulär, weil technisch einfach Lichtjahre zwischen 1983 und der Gegenwart liegen. Hätte Bellof allein die Reifen, den Asphalt und die Streckenentschärfungen aus 2018 vorgefunden, wäre er sicher ganz deutlich unter 6 Minuten gefahren. Und das kann man weiterspinnen, führt aber letztlich nur zu der Erkenntnis, was Bellof und Porsche damals geleistet haben.

Wie auch immer, der klassische Motorsport zieht seine letzten Bahnen.
Auch weil die klassische deutsche Automobil- und Maschinenbauindustrie in den nächsten 5-10 Jahren nahezu aussterben wird und im Einklang von weiterer Digitalisierung Millionen Menschen ihren Arbeitsplatz verlieren werden. Allein 1,8 Mio. Arbeitsplätze sind direkt oder indirekt von der Automobilindustrie abhängig. Natürlich werden nicht alle ihren Arbeitsplatz verlieren, aber ein Großteil. Und das wird in meinen Augen nur einen kleinen Teil unserer zukünftigen Probleme darstellen. Die Welt steht in den nächsten 20 Jahren vor extremen Veränderungen und Herausforderungen und ich kann mir nicht vorstellen, dass selbst der "neue" E-Motorsport dabei noch irgendeine Existenzgrundlage besitzen wird.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste