Einarmiger Fahrer

F1 auf der Nordschleife, 1000km-Rennen oder die historische Nürburgring Südschleife.
Benutzeravatar
André Klein
Beiträge: 21
Registriert: Di 21.Mai, 2002 18:05
Wohnort: Eitorf

Beitrag von André Klein » Mi 31.Jul, 2002 19:19

Er soll nicht nur im Auto geraucht haben, die Flasche Whisky war wohl auch immer dabei! So war es früher

Benutzeravatar
Jörg Unterkötter
Beiträge: 28
Registriert: Di 21.Mai, 2002 9:33
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Fahrer mit einem Arm

Beitrag von Jörg Unterkötter » Do 01.Aug, 2002 10:42

Es gab noch eine sehr bekannten Fahrer mit nur einem Arm.

Otto Mathé

mehr dazu findet ihr hier

http://www.mathy.de/mathe.html

Jörg

Olli Martini
Beiträge: 1167
Registriert: Di 21.Mai, 2002 8:51
Wohnort: Adenau

Beitrag von Olli Martini » Do 01.Aug, 2002 11:21

Stimmt, über Otto Mathé gibt es auch ein sehr interessantes Buch:

http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3 ... 66-8077616

Gruß
Olli

Matthias Flatt
Beiträge: 868
Registriert: Di 21.Mai, 2002 13:27
Wohnort: Deutschland

Re: Fahrer mit einem Arm

Beitrag von Matthias Flatt » Do 01.Aug, 2002 18:10

Jörg Unterkötter hat geschrieben:Es gab noch eine sehr bekannten Fahrer mit nur einem Arm.

Otto Mathé
Jean-Pierre Beltoise gewann einen F1-Grand Prix, Monaco 1971 (72?) im Regen. Ein Arm war seit einem Unfall kaum nutzbar.

Benutzeravatar
Dirk Wachendorf
Beiträge: 287
Registriert: Mo 27.Mai, 2002 14:05

Beitrag von Dirk Wachendorf » Do 15.Aug, 2002 7:32

@ andre Die Flasche Whisky gehört wohl eher in den Bereich der Sage ;) Es wurde sich also kein Mut angetrunken. Durstig war allerdings damals die Ford-Werksmannschaft, die hatten regelmäßig Bier dabei (wurde aber erst im nachhinein getrunken :roll: ).

Benutzeravatar
Ralph Ringel
Beiträge: 52
Registriert: Di 02.Jul, 2002 18:56
Wohnort: Rengsdorf / Westerwald
Kontaktdaten:

Zu Marc Henerici hab ich ein paar Info´s

Beitrag von Ralph Ringel » Do 15.Aug, 2002 8:41

Hier findet Ihr Bilder, auch mit Marc Henerici:
http://rz-home.de/~rringe1/msf_24h2.html

In der dritten Zeile Links, der Linke mit dem Daumen Hoch ist Marc Henerici, leider bei den 24h Nachts wegen Motorschaden ausgefallen. In der Mitte Helmut Bolz (RTS, N-Forumssponsor) und rechts Alex Böhm (fährt auch M3 bei Dolate, Nr.408)
Er fährt VLN bei Dolate Motorsport auf einem Gruppe N M3 (Start Nr. 409), ist jedoch beim vorletzten Lauf Verunfallt, Wagen soweit ich weiß Totalschaden. Einen neuen M3 ist Jürgen Dolate schon am aufbauen.

Gruß Ralph
www.motorsport-foto.de

Benutzeravatar
Klaus Tweddell
Beiträge: 324
Registriert: Mo 20.Mai, 2002 22:08
Wohnort: Rüthen

Beitrag von Klaus Tweddell » Do 15.Aug, 2002 15:48

Hennerici war der Besitzer der Firma Eifelland Wohnwagen und ein absolut Rennbesessener. Für ihn ist u.a Hannelore Werner im Eifelland Formel II March gestartet, damals die schnellste Frau im Formel-Sport. Auch ist Stommelen in seinem Formel I Projekt als Fahrer zum Zuge gekommen, allerdings war das Fahrzeug , eine ganz eigentümliche Styling-Kreation des Herrn Colani, ein absoluter Flop. Die ganze Geschichte hat Hennerici schließlich um seine Firma und sein Vermögen gebracht. Er ist, soviel ich weiß, schon vor vielen Jahren gestorben.
Was bleibt ist das Andenken an eine unwiederbringliche Epoche des deutschen Motorsports und seine oftmals kuriosen, aber eben auch bisweilen tragische Gestalten.Klaus

Hans Joachim Schella
Beiträge: 235
Registriert: Mo 01.Jul, 2002 14:51
Wohnort: Ahrtal

Beitrag von Hans Joachim Schella » Fr 16.Aug, 2002 9:31

Klaus Tweddell hat geschrieben:Was bleibt ist das Andenken an eine unwiederbringliche Epoche des deutschen Motorsports und seine oftmals kuriosen, aber eben auch bisweilen tragische Gestalten.Klaus
Was mir zu kurios noch einfällt: Ende der 60er / Anfang der 70er fuhr Gerhard Mitter mit einem Formel 2 über die Nordschleife. Das Besondere: der F2 war mit einer Anhängerkupplung ausgestattet und dran hing (Ihr wisst es sicher schon): Ein Eifelland Wohnwagen.

Schade, dass es solche Leute heute nicht mehr gibt. Die haben für Ihre Leidenschaften gelebt (und sind dafür auch gestorben).

Heinz Hennerici machte uns Ende der 70er immer gute Konditionen beim Wohnwagenverleih. Im Fahrerlager zu den 1000km ging es damals noch richtig familiär zu. (hab ich vorher schon mal beschrieben)


mfg
Hans Joachim

Benutzeravatar
Martin Rössler
Beiträge: 203
Registriert: Di 06.Aug, 2002 11:43
Wohnort: Leopold/Australien
Kontaktdaten:

Beitrag von Martin Rössler » Fr 16.Aug, 2002 10:44

Hab mal ein wenig gestöbert und einiges zu Herrn Hennerici gefunden...wenn man meiner Quelle glauben derf war das mit dem Wohnwagen Rolf Stommelen...handelte sich um einen Test wie der Wohnwagen bei Tempo 200 reagiert..ganz schön mutig ... 8O
Beim Marathon de la Route 1969 belegte er zusammen mit Heinrich Becker und Heinz Degen den 2.Platz im Gesamtklassement...
Hab 3 schöne Bilder dazu die ich gerne hier posten würde ...hab aber keine Seite zum draufstellen..wer wäre denn bereit das für mich zu tun?

Lars Gutsche
Beiträge: 119
Registriert: So 26.Mai, 2002 22:00
Wohnort: Tönisvorst
Kontaktdaten:

Beitrag von Lars Gutsche » Mo 02.Sep, 2002 23:23

:idea:
Habe mich am Freitag vor dem 6-Stunden-Rennen mit einem Fahrer unterhalten. Der hatte nur einen Arm und fuhr einen Opel Omega in Opel Motorsport-Design. Das Auto hatte ein Automatikgetriebe und war nach Gruppe N aufgebaut. Weiß aber leider nichts Genaueres über ihn.
Außer das er nur bei freien Trainingsläufen fährt und das Getriebe nie vernünftig läuft.

Benutzeravatar
Michael Hub
Beiträge: 117
Registriert: Mi 22.Mai, 2002 20:42
Wohnort: Koblenz

Beitrag von Michael Hub » Di 03.Sep, 2002 8:33

Günther Hennerici hat die Eifelland-Wohnwagen gebaut und das F-1-Team auf die Beine gestellt und sein Bruder Heinz (der einarmige) hat Wohnwagen vermietet. Nebenbei gesagt: Günther Hennerici lebt noch und ist mit Hannelore Werner verheiratet.

Benutzeravatar
Martin Rössler
Beiträge: 203
Registriert: Di 06.Aug, 2002 11:43
Wohnort: Leopold/Australien
Kontaktdaten:

Beitrag von Martin Rössler » Fr 13.Sep, 2002 12:41

Moi...na endlich ....hat ja nur 2 Monate gedauert die Bilder mal hier reinzustellen.... :roll:

http://www.pixum.de/viewalbum/?id=509008


Die Bilder wurden dem Buch "Der Nürburgring im Bild" entnommen.
Falls ich hier copyrights verletzt haben sollte und der Fotograf der Bilder die Veröffentlichung hier nicht wünscht werde ich die Bilder natürlich sofort entfernen.
Zuletzt geändert von Martin Rössler am Fr 13.Sep, 2002 12:44, insgesamt 1-mal geändert.

Daniel Eicker
Beiträge: 119
Registriert: Di 21.Mai, 2002 8:43
Wohnort: Schwelm

Beitrag von Daniel Eicker » Fr 13.Sep, 2002 12:43

Astknorke, Mann. :lol: :D ;) 8O

Benutzeravatar
Andreas Bruns
Beiträge: 9
Registriert: Mo 16.Dez, 2002 20:38
Wohnort: Mayen

Beitrag von Andreas Bruns » Di 17.Dez, 2002 9:22

:idea: Ja-Marc Hennerici ist ein Kumpel von mir-sein Opa war der Heinz Hennerici und ist meines Wissens tot.. Aber der Bruder des H.H. lebt noch.. Hat ne Gaststätte in der Nähe von St.Jost..Der fuhr auch 96h Rennen mi einem Arm.. Eine Rennfahrzeugfirma aus Mayen baut einen Eifelland-Flitzer nach! Sieht sogar echt gut aus.. Marc fuhr danach Adac Formal Jumior und macht jetzt noch ein bissche VNL und 24h.. Gruß an alle! :lol:

Benutzeravatar
Friedel Harth
Beiträge: 327
Registriert: Fr 25.Okt, 2002 10:59
Wohnort: Erftstadt

Der Einarmige

Beitrag von Friedel Harth » Di 17.Dez, 2002 21:33

Dass sich soviele an den Heinz Hennerici erinnern!!!!

Den Namen hätte ich nicht mehr gewusst, habe ihn auch einige Male live gesehen und immer bewundert wie sowas ohne linken Arm so sauschnell geht.

Beim Edgar Dören bin ich mir nicht sicher (geht zu schnell!), ob da nicht eine "Hilfshand" hängt (sorry, nicht so ernst gemeint).

Gruss
Friedel

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste