Frage über Mietautos (Question About Rental Cars)

Selberfahren auf der Nordschleife.
Antworten
Bob Miller
Beiträge: 1
Registriert: Di 04.Jun, 2002 15:05

Frage über Mietautos (Question About Rental Cars)

Beitrag von Bob Miller » Mi 05.Jun, 2002 19:38

Ich bin traurig, mein Deutscher bin nicht gut

Ich werde in Deutschland für 6 Wochen dieser Sommer bleiben. Ich möchte ein Auto für die Wochenenden und 11 Tage am Ende meiner Reise mieten. Ich möchte wissen wenn jedermann Dose reccomend der preiswerteste Platz, zum der annehmbaren sporty Autos zu mieten. Was Art des Autos Sie reccomend ich wurde, schauen Sie in. Es gab der netten Ermächtigung auf Flotten einiger Firmen letztes Jahr für eine angemessene Rate ein convertable aufgeführtes, aber ich bin nicht imstande gewesen, sie dieses Jahr zu finden. Ich möchte annehmbare Pferdestärken und selbstverständlich Handsenden. Danke.


I will be staying in Germany for 6 weeks this summer. I would like to rent a car for the weekends and 11 days at the end of my trip. I would like to know if anyone can reccomend the cheapest place to rent decent sporty cars. What kind of car would you reccomend I look into. There was a nice fiat convertable listed on some companies fleets last year for a reasonable rate but I have been unable to find it this year. I would like decent horsepower and of course manual transmission. Thank you.

Benutzeravatar
Michael Splett
Beiträge: 11
Registriert: Mo 20.Mai, 2002 22:48
Wohnort: Stuttgart

Beitrag von Michael Splett » Mi 05.Jun, 2002 20:34

Schau einfach unter:

www.sixt.de
www.europcar.de
www.avis.de

Vielleicht hast Du mit Deiner Kreditkarte eine besonderen Preis, oder musst keine Versicherung (LDW) zahlen, weil die Kreditkarte das für Dich übernimmt.

Auf den Ring würde ich aber nicht unbedingt mit einem Mietwagen gehen. Sollte etwas passieren besteht eine Grauzone hinsichtlich der Versicherung.

Gruß
Michael

Brian Hankey
Beiträge: 32
Registriert: Mi 05.Jun, 2002 19:44

Beitrag von Brian Hankey » Do 06.Jun, 2002 0:39

Ist der Preis der Mietautos drastisch innen die letzten zwei Jahre hinaufgegangen? Vor sie schienen, viel preiswerteren 2 Jahren zu sein.

Benutzeravatar
Patrick Marlier
Beiträge: 27
Registriert: Mo 20.Mai, 2002 11:06
Wohnort: Elsdorf
Kontaktdaten:

Beitrag von Patrick Marlier » Do 06.Jun, 2002 0:51

...moment...nochmal Schleife und Mietautos....

welche Grauzone? Öffentliche Straße, Besichtigungsfahrt, man fährt innerhalb der nicht vorhandenen Geschwindigkeitsbegrenzung, man freut sich am Grün der Bäume und dann rumst es...

Hat da jemand echte Erfahrungen?

Fraggle

Brian Hankey
Beiträge: 32
Registriert: Mi 05.Jun, 2002 19:44

Beitrag von Brian Hankey » Do 06.Jun, 2002 5:47

Patrick Marlier hat geschrieben:...moment...nochmal Schleife und Mietautos....

welche Grauzone? Öffentliche Straße, Besichtigungsfahrt, man fährt innerhalb der nicht vorhandenen Geschwindigkeitsbegrenzung, man freut sich am Grün der Bäume und dann rumst es...

Hat da jemand echte Erfahrungen?

Fraggle
Wow, babelfish really shows its limitations here:

"... moment... again loop and renting car.... which gray area? Public road, inspection travel, one drives within not existing speed limiting, one is pleased at the green of the trees and then rumst it... There does someone have genuine experiences? Fraggle "

lol

Fritz Räuchle
Beiträge: 2
Registriert: Mo 20.Mai, 2002 0:03

Beitrag von Fritz Räuchle » Fr 07.Jun, 2002 22:22

Hi,

hab mir vor ca. 5 Jahren mal ein Auto bei Sixt ausgeliehen natürlich mit Vollkasko und dann leider am Schwedenkreuz den Belagwechsel bei Nässe unterschätzt.
Das gab eine riesen Aufstand.
Die haben mir ohne Vorwarnung großzügige 5 Tage zur Begleichung des Schadens (ca. 10000 DM) eingeräumt und dann am 6 Tag sofort einen gerichtlichen Mahnbescheid zugestellt (2000 DM Gebühren !!)
Gott sei Dank war ich Rechtschutzversichert sonst hätt ich wahrscheinlich gezahlt so haben wir uns 1 Jahr lang vor Gericht gestritten und ich habe am Schluß Recht bekommen.

Leute ich sag nur FINGER WEG. Keine Mietautos auf dem Ring!!!
Ich bin geheilt, das ist nicht lustig wenn man ein Jahr lang nicht weiss ob man noch ein hübsches Sümmchen rüberreichen darf, dann ganz unrecht hatte die Fa. Sixt ja nicht.

Gruss Fritz

Rainer Lehner
Beiträge: 10
Registriert: Sa 25.Mai, 2002 9:58
Wohnort: Frankfurt

Beitrag von Rainer Lehner » Sa 08.Jun, 2002 8:21

Hi,

professional and hobby fellow drivers in the Nurburgring forum warn about using rental cars on the racetrack. They are absolutely right and know what they are talking about. Many of them have been "learning by suffering".

Although the laps you plan to do are during public hours, the rental car companies state exclusions in their contracts.

Additonally, the prices they list do *not* include a complete CDW. The only insurance included is if you harm somebody or somebody's car, not your own body's or the rental car's damages, that means: You will pay the damage. Please be also aware that e.g. Frankfurt charges another 15% service fee on top of the rent.

This basic insurance is a prerequisite by law here in Germany to drive a car on a public road. The Nürburgring is declared as a public road during "Touristenfahrten" but still considered as a racetrack and excluded from insurance or even usage in most cases. The same applies for Hockenheim during public hours.

Please think about the enormous usage of tyres, brakes, suspension, gearbox, etc. The companies know all that and do not like to see their cars on a racetrack.

For example, I talked to my insurance company and directly asked for a statement about driving on the Nürburgring during public hours. I am lucky, my insurance company does not exclude this kind of usage.

Please check the restrictions with the rental car companies *before* driving a racetrack to avoid trouble for yourself. If they allow to drive a racetrack during public hours for "visiting", get yourself a written statement.


Kind Regards

Rainer

Benutzeravatar
Christian Cirsovius
Beiträge: 9
Registriert: Mo 20.Mai, 2002 0:45
Wohnort: Trier
Kontaktdaten:

Beitrag von Christian Cirsovius » So 09.Jun, 2002 16:59

@ Rainer

bei welcher versicherung bist du denn ?

gruss

christian

Brian Hankey
Beiträge: 32
Registriert: Mi 05.Jun, 2002 19:44

Beitrag von Brian Hankey » So 09.Jun, 2002 17:30

I have some backup insurance, they are not smart enough to know about the Nurburgring's special status as technically a public road and to exclude it :)

Rainer Lehner
Beiträge: 10
Registriert: Sa 25.Mai, 2002 9:58
Wohnort: Frankfurt

Beitrag von Rainer Lehner » Mo 10.Jun, 2002 10:37

Christian,

meine Versicherungs-Partner sind die Vereinte (jetzt Allianz) und HDI für Porsche (bezahlbare - im Vergleich zu anderen - Beiträge). Die Versicherungs-Bedingungen schliessen bei mir noch Veranstaltungen ein, die nicht der Erzielung von Höchstgeschwindigkeiten dienen.

GLP geht also noch, CHC ist ggf. über eine Rennkasko zu versichern, da hier die Erzielung von Höchstgeschwindigkeiten nicht ausgeschlossen ist.

Gruss

Rainer

Benutzeravatar
Christian Cirsovius
Beiträge: 9
Registriert: Mo 20.Mai, 2002 0:45
Wohnort: Trier
Kontaktdaten:

Beitrag von Christian Cirsovius » Di 11.Jun, 2002 2:13

danke rainer

werde mich dort mal nach beitragssätzen erkundigen.

christian

John Richardson
Beiträge: 2
Registriert: Do 14.Dez, 2006 10:54

Beitrag von John Richardson » Mi 20.Dez, 2006 11:47

Ummm...

Guten Tag, geehrte Damen und Herren

Ich speche etwas Deutsch, aber ich bin nicht fliessend. Ich kan ganz gut Deutsch verstehen. Also, hier is mein Problem auf Englisch.


I had the bad taste to hire a Porsche from Avis, take it to the 'Ring and, er, put it in the barriers (the car broke, onist) . Now Avis is telling me I owe them €25,500... And that's before the 'Ring puts in its claim for new barriers and the tow-away boys have their bit.

Has anyone any experience of challenging this? My current lines are:

a) it's a public toll road, so it should be covered. It is subject to normal German Highway rules, after all.

b) the clause saying "don't take the car on a track" was not on the piece of paper I signed; nor was it brought to my attention. After all, you don't hire a Porsche to pussyfoot around

All thoughts VERY gratefully received...

Vielen Dank fur irgendeinen Ideen

John Richardson
Beiträge: 2
Registriert: Do 14.Dez, 2006 10:54

Beitrag von John Richardson » Mi 20.Dez, 2006 13:55

Ummm...

Guten Tag, geehrte Damen und Herren

Ich speche etwas Deutsch, aber ich bin nicht fliessend. Ich kan ganz gut Deutsch verstehen. Also, hier is mein Problem auf Englisch.


I had the bad taste to hire a Porsche from Avis, take it to the 'Ring and, er, put it in the barriers (the car broke, onist) . Now Avis is telling me I owe them €25,500... And that's before the 'Ring puts in its claim for new barriers and the tow-away boys have their bit.

Has anyone any experience of challenging this? My current lines are:

a) it's a public toll road, so it should be covered. It is subject to normal German Highway rules, after all.

b) the clause saying "don't take the car on a track" was not on the piece of paper I signed; nor was it brought to my attention. After all, you don't hire a Porsche to pussyfoot around

All thoughts VERY gratefully received...

Vielen Dank fur irgendeinen Ideen

Benutzeravatar
Uwe Erdmann
Beiträge: 380
Registriert: Mi 05.Mai, 2004 9:05
Wohnort: Heidelberg

Beitrag von Uwe Erdmann » Mi 20.Dez, 2006 14:20

Hi John,

I have no experience about something like that myself, but I'm pretty sure that the only thing you can do is to take a lawyer and see what happens. From my understanding the key point is here the restricitive clause in the contract: Does it exist? Whas it made transparent to you?

Anyway, good luck...
Uwe

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste