Einstieg Wespennest

Selberfahren auf der Nordschleife.
Benutzeravatar
Dirk Boxhammer
Beiträge: 7
Registriert: Do 08.Aug, 2002 14:03
Wohnort: Sankt Augustin

Einstieg Wespennest

Beitrag von Dirk Boxhammer » Mo 12.Aug, 2002 15:14

8O Wow, was für ein Einstieg !! :roll: :roll:

Erster Thread und gleich das Thema gesperrt. Trotzdem Danke für die Antworten!!

@Mike
Es ging um die Streckenlänge !!
Zeiten lohnt sich bei meinem Oldie ohnehin nicht. Das würde nur vom Horchen auf das Auspuffgeräusch ablenken.

Ausserdem sind schon genug Verrückte unterwegs, die so tun, als ob sie die letzte Runde ihres Lebens zeiten wollen !!

Also nichts für ungut.

CU
DIRK

Benutzeravatar
Guido Schmitz
Beiträge: 38
Registriert: Mi 22.Mai, 2002 16:57
Wohnort: Bonn

Beitrag von Guido Schmitz » Mo 12.Aug, 2002 15:37

Wenn ich noch nie die Stoppuhr benutzt hätte, wüsste ich nicht,
- dass ich auch nach vielen 100 Runden immer noch routinierter werde.
Die Zeit, die ich letztes Jahr mit Anstrengung gefahren bin, fahre ich jetzt
relativ locker.
- dass das Messer zwischen den Zähnen nix bringt, flüssige Runden sind
schneller.
- dass man bei Überholmanövern so viel Zeit verliert, dass es keinen Sinn
macht weiter zu pushen.

Aber eine sinnvolle Diskussion zu diesem Thema wird ja hier nicht zugelassen, stattdessen kommt öfter mal der Tip, man solle seine Runde auf Video aufzeichnen und dann später die Zeit nehmen. Wenn wirklich einige Leute ihre Fahrweise bei laufender Uhr ändern, wo ist dann bitteschön der Unterschied, ob ich dieses sofort per Stoppuhr oder im Nachhinein am Computer mache? Im Bewusstsein ist es doch eh drin. Ich sehe einen viel größeren Druck durch die Verwendung von Einzeltickets im Vergleich zu Jahreskarten, da hier doch jeder Kilometer 'zählt'
Gruß
Guido

Benutzeravatar
Mike Frison
Beiträge: 3704
Registriert: So 19.Mai, 2002 0:03
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von Mike Frison » Mo 12.Aug, 2002 15:41

@Dirk:
Überhaupt kein Problem. Die Frage war ja beantwortet in allen Details und mir ging es nur darum die Diskussion damit zu beenden, ehe Rundenzeiten in den Raum geworfen werden. Der Begriff "gesperrt" ist vielleicht etwas unpassend und sollte durch "Alle Fragen beantwortet, Thema beendet" ersetzt werden, ist nicht so negativ ;)

Benutzeravatar
Dirk Boxhammer
Beiträge: 7
Registriert: Do 08.Aug, 2002 14:03
Wohnort: Sankt Augustin

Beitrag von Dirk Boxhammer » Mo 12.Aug, 2002 15:47

Alles klar, ich nehme es bestimmt nicht persönlich !!!

Hatte schon befürchtet, daß dieser Thread dann auch wieder gesperrt wird.

Benutzeravatar
Mike Frison
Beiträge: 3704
Registriert: So 19.Mai, 2002 0:03
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von Mike Frison » Mo 12.Aug, 2002 15:56

Guido Schmitz hat geschrieben:Wenn ich noch nie die Stoppuhr benutzt hätte, wüsste ich nicht,
- dass ich auch nach vielen 100 Runden immer noch routinierter werde.
Die Zeit, die ich letztes Jahr mit Anstrengung gefahren bin, fahre ich jetzt
relativ locker.
- dass das Messer zwischen den Zähnen nix bringt, flüssige Runden sind
schneller.
- dass man bei Überholmanövern so viel Zeit verliert, dass es keinen Sinn
macht weiter zu pushen.
Mmmh, ich hab noch nie eine Stoppuhr benutzt, aber diese Punkte waren mir eigentlich immer klar.

Vielleicht solltest Du die Uhr endgültig weglegen, dann wir auch Dein letzter Punkt klarer: Pushen macht nie Sinn, egal ob mit oder ohne Überholmanövern.

Ich bin immer wieder verwundert über Leute, die sagen sie kennen die Nordschleife. Peter Zakowski meinte dieses Jahr beim 24h-Rennen, daß er die Nordschleife nie lernen wird.

Marius Offermanns
Beiträge: 20
Registriert: Di 30.Jul, 2002 8:51
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von Marius Offermanns » Mo 12.Aug, 2002 17:13

Mike, jetzt mal ehrlich. Muss denn solch ein völlig harmloses Thread wirklich gesperrt werden ? Wir sind doch nicht im Kindergarten und außerdem kann man nicht immer davon ausgehen, daß jeder Besucher Eurer Site schon alles gelesen hat und die Archive durchwühlt hat. Mir ging es ja ganz genauso: Site gefunden, Frage gehabt, Frage gestellt (ebenfalls mit Hinweis "Neuling") und ZACK ... Kopf ab.

Übertreibt mal nicht mit den Regeln, gibt schon genug davon.

Ist nicht blöse gemeint, aber ich glaube Dir nicht, daß Du als "Vielbefahrer" des Rings noch nie irgendeine Art von Zeit gestoppt/errechnet/verglichen hast. Die Zeit zu stoppen heisst nicht ohne Kopf und Verstand zu fahren, ist einfach nur interessant zu wissen. Nicht mehr und nicht weniger.

Gruß,

Marius

Benutzeravatar
Mike Frison
Beiträge: 3704
Registriert: So 19.Mai, 2002 0:03
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von Mike Frison » Mo 12.Aug, 2002 18:55

Marius, was heißt denn "gesperrt"? Es drückt nur unseren Wunsch aus, daß das Thema durch ist. Es ist doch nicht gelöscht!
Ich bin kein Vielfahrer, drehe nur ab und zu ein paar Runden. Es gibt tatsächlich Leute, die meinen sie müßten mir sagen wie schnell ich bin oder wie schnell sie sind. Es ist mir egal!

Du glaubst es mir auch nicht, aber auch das ist mir egal. Was hab ich denn von einer Rundenzeit? Wenn ich Rossi im Fernsehen sehe, weiß ich, daß ich ein winziges Nichts bin, das es noch nichteinmal verdient hat den Namen Rossi auszusprechen.

Die Nordschleife ist eine 75 Jahre alte Rennstrecke, die unter extremen Bedingungen entstanden ist und auf der einige der größten Motorsport-Schlachten der Geschichte ausgetragen wurden. Im Gegensatz zu vielen anderen historischen Rennstrecken ist sie der Nachwelt erhalten worden und als absolute weltweite Ausnahme sogar von Jedermann befahrbar. Ich emfinde es als große Ehre dieses Stück Asphalt befahren zu dürfen und die Atmosphäre zu genießen, die von diesem Denkmal ausgeht. Normalerweise wird so etwas hinter Glas eingerahmt und mit Diebstahlanlagen bewaffnet im Museum ausgestellt.

Wer sich damit bewußt auseinandersetzt und die Fahrt auf der Nordschleife entsprechend genießt, der kann Rundenzeiten nichts abgewinnen, was irgendwie von Interesse wäre.

Ich weiß es ist schwer zu erklären, aber glaub mir, Zeiten sind mir wirklich egal.

Zu den Regeln:
Wir sind eine Gruppe von Ringliebhabern, die sich mit anderen Gleichgesinnten austauschen wollen und die mit ihrem Hobby weiterkommen wollen.
Wir sind im Vergleich zu der englischen Ringers Liste kein Nordschleifen-Touristenfahrerprojekt, obwohl das einige gerne hätten.
Die Regeln dienen dazu, die Zielsetzung des Projektes klarzustellen. Wir lassen uns nicht kapern, die Touristenbilder sind deswegen schon über die Wupper gesprungen.

Wir haben nichts gegen Anfänger, auch nichts gegen Fragen. Wer aber lieber die Zeit anderer Leute stiehlt, anstelle selber Zeit zu invstieren, der hat das System nicht verstanden. Geben und Nehmen: ein Forum lebt vom Austausch interessanter Informationen. Das ist die Motivation für uns, das Projekt weiterzubringen und wir möchten, daß der erfahrene Ringliebhaber interessanten Stoff bei uns findet und sich ebenfalls entsprechend einbringt. Wer Probleme hat mit den Regeln des Forums (siehe Testforum), der sollte sich hier raushalten, anstelle sie zu ignorieren.

Wie Du siehst ist unser Antrieb nicht die Langeweile sondern purer Egoismus. Sollte der nicht befriedigt werden oder die Tatsache an sich uns in zeitaufreibende Diskussionen verstricken, wenden wir uns einfach anderen Projekten zu.

Bitte nicht versuchen uns umzubiegen.

Benutzeravatar
Dennis Gerhard
Beiträge: 44
Registriert: Mo 20.Mai, 2002 9:41
Wohnort: Herdorf (Rheinland Pfalz)

Beitrag von Dennis Gerhard » Mo 12.Aug, 2002 19:16

@mike
dein avatar sieht aber auch nicht gerade den rundenzeiten abgeneigt aus.
Auch wenn du im Seriensport gegen die zeit fährst, kann das jemand anderst doch auch im touriverkehr tun und hier nach gleichgesinnten suchen. Ich persöhnlich habe noch keine einzige runde gezeitet aber wenn ich manche leute sehe, die eine super linie und super speed fahren und trotzdem fair zu langsameren sind....why not... :roll:

Benutzeravatar
Mike Frison
Beiträge: 3704
Registriert: So 19.Mai, 2002 0:03
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von Mike Frison » Mo 12.Aug, 2002 19:30

@Dennis: Touristentage sind keine Motorsportveranstaltung. Die Nordschleife ist während der Touristentage keine Rennstrecke. Die Verkehrsteilnehmer sind im allgemeinen keine Rennfahrer und entsprechend ungeübt. Es wurde keine Enthaftung unterschrieben, stattdessen gilt die StVO.

Jeder, der unter diesen Bedingungen "gegen die Zeit" fährt handelt verantwortungslos und sollte m.M. zum Schutze der Allgemeinheit von der Streckenbenutzung ausgeschlossen werden. Stattdessen kann er sich für die Teilnahme an Motorsportveranstaltungen einschreiben.

Benutzeravatar
Dennis Gerhard
Beiträge: 44
Registriert: Mo 20.Mai, 2002 9:41
Wohnort: Herdorf (Rheinland Pfalz)

Beitrag von Dennis Gerhard » Mo 12.Aug, 2002 20:11

So ist es aber die NGMBH wirbt ja sogar mit der Motorsportlichen geschichte für jedermann. Also ist es keine klare grenze für diejenigen die sich eine Karte kaufen und ihre runden drehen. Es ist der GMBH ja auch nicht unangenehm, sonst würden sie die Stecke einfach zumachen zumal es bei den turi fahrten sogar tote gibt. Ich habe schon viele unnötige und "unfachmännische" manöver erlebt aber überwiegend doch meistens sauber und fäire manöver von "ring erfahrenen".
Also wieso sollten diese dies draufhaben nicht für sich die uhr mitlaufen lassen. Das setzt allerdings vorraus, dass diese leute so klar im kopf sind und nicht auf "ihre runde" pochen, sondern auch mal langsam machen wenns eng wird.
Aber wie gesagt: Nur meine Meinung, nicht falsch verstehen!

Marius Offermanns
Beiträge: 20
Registriert: Di 30.Jul, 2002 8:51
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von Marius Offermanns » Mo 12.Aug, 2002 20:45

Versteh´ mich nicht falsch, Mike, aber findest Du die Bezeichnung "Projekt" nicht ein wenig überzogen ? Ihr (wer immer ihr alle seit) habe ihr eine sehr schöne Website aufgebaut, die als Kommunikationsplattform für Ring-Interessierte dient, sowohl Touris, als auch Aktive. `ne Lizenz hab´ ich auch, bezeichne mich aber trotzdem eher als Touri.
Eure Sicherheitsbemühen in Ehren, machen bestimmt Sinn, aber akzeptiert bitte wenigstens Fans mit leicht abweichender Meinung. Ist ja nun wirklich offensichtlich eher die Minderzahl, also kein Problem für das Forum. Wenn Ziel und Sinn eures Projekts ist, daß man nur noch mit Warndreick, Schutzweste, Verbandskasten, Feuerlöscher, Lizenz, feuerfester Unterwäsche, Notrufstandleitung, etc.... auf den Ring darf, bedenkt bitte auch, daß es mindestes genauso viele Ring-Regelmäßige gibt, denen es so wie es jetzt ist eigentlich ganz gut gefällt. Hier verändert eine meinungsvertretende Gruppe, die anzahlmäßig (gemessen an den Besucherzahlen) eine verschwindend kleine Minderheit ist, die Gesamtrahmenbedingungen für ALLE Besucher des Rings, wenn auch mit guten Absichten im Hinterkopf. Ich zähle mich im übrigen nicht dazu, da ich eh´ nur 2-3mal im Jahr bei Tourifahrten am Ring bin.
Demokratie und Fortentwicklung lebt vom Gedankenaustausch.

Nichts für ungut, gell ?

Marius

Benutzeravatar
Mike Frison
Beiträge: 3704
Registriert: So 19.Mai, 2002 0:03
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von Mike Frison » Mo 12.Aug, 2002 21:00

@Marius: wie würdest Du es denn nennen?

"Wer immer ihr seid" findest du unter "Team".

Wir finden z.B. die Dokumentation viel wichtiger als die Kommunikation. Auch die Infrastruktur, die Termine, Links und vieles mehr. Schließlich läuft man sich am Ring regelmäßig über den Weg und tauscht sich aus.

Wir bezeichnen uns als "Ringfans" und machen alles am Ring gerne: zuschauen und mitfahren, Rennveranstaltungen (VLN, 24h, Motorrad) und Touristenfahrten. Rock am Ring und auch wandern (Scholli's Nachwanderung z.B.) oder Radrennen. Sind auch schon mit dem Schlitten drüber. Neben den Touristen und Aktiven bitte nicht die Zuschauer und Historiker vergessen. Sind auch Ringfans.

Übrigens haben wir auch schon mit dem Gedanken gespielt, das Thema "Touristenfahrten" komplett aus der Seite rauszulassen (nachdem die Fotos schon weg sind), damit der Sinn der Seite besser rüberkommt.

H. von Danwitz
Beiträge: 184
Registriert: Mo 20.Mai, 2002 9:42
Wohnort: Tönisvorst
Kontaktdaten:

Beitrag von H. von Danwitz » Mo 12.Aug, 2002 22:02

Touristentage sind keine Motorsportveranstaltung. Die Nordschleife ist während der Touristentage keine Rennstrecke. Die Verkehrsteilnehmer sind im allgemeinen keine Rennfahrer und entsprechend ungeübt. Es wurde keine Enthaftung unterschrieben, stattdessen gilt die StVO.

Wer mal frei fahren möchte , dem bieten sich die Veranstaltungen von z.b.
Speedclub , Pistenclub o.ä an. Die Nordschleife wird dann für 1/2 oder 1
Tag angemietet und für 300,- - 500,- EUR ???? kann man so richtig beherzt und unbeschwert mit seinem Strassenfahrzeug Gas geben. :lol:
Es ist auch erlaubt, bis zu 5 Stoppuhren mitzunehmen 8O
Auffällig ist nur, das die Allermeisten gar keine benutzen und trotzdem einen riesigen Spass haben. :idea:

Benutzeravatar
Jörn Hinrichs
Beiträge: 89
Registriert: Mi 22.Mai, 2002 9:08
Wohnort: Saarbrücken & Lüneburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Jörn Hinrichs » Mo 12.Aug, 2002 22:35

Marius Offermanns hat geschrieben:Warndreick, Schutzweste, Verbandskasten, Feuerlöscher, Lizenz, feuerfester Unterwäsche, Notrufstandleitung, etc....
Hallo Marius,

wie schon in einem anderen Thread erwähnt sind letzten Monat 2 Motorradfahrer auf dem Ring gestorben, bei einem dieser Motorradfahrer hatte ich das sehr zweifelhaft Vergnügen ihn mit einem befreundeten Arzt wiederbeleben zu dürfen......
Es sind wieder sehr viele Menschen verletzt worden, teilweise schwer.
DAS DARF NICHT SO WEITERGEHEN
Selbstverständlich habe ich ein Warndreieck und einen Verbandskasten in meinem Auto wie doch hoffentlich auch jeder andere !
Außerdem befinden sich in meinem Auto ein Feuerlöscher, Nothammer, Gurtmesser, Beatmungsbeutel, Warnweste.....
Einige werden jetzt wahrscheinlich lachen und ich habe auch schon Sprüche gehört wie oh ein Rettungswagen und genau die sollten mal in diese Situation kommen was tun zu müssen ohne das Sie was tun können wobei ich ziemlich genau weiß, das 90% eh nur glotzen oder so tun als hätten Sie nichts gesehen, (ich spreche hier niemanden persönlich an) allerdings hat auf dem Ring immer jemand geholfen... da scheint das etwas anderes zu sein.
Wie auch immer... jede Maßnahme die den Ring sicherer macht muss umgesetzt werden besonders wenn es um solche so lächerlich einfachen Dinge geht wie das man halt links überholt und die Stoppuhr lieber doch weglässt.
Meiner Erfahrung nach kommt diese Erkenntnis sehr oft erst dann wenn man selbst oder ein Angehöriger betroffen ist.

Mir geht es dabei nicht nur darum den Ring zu erhalten sondern in erster Linie das LEBEN und zwar sowohl das der anderen als auch mein eigenes und da kann man ruhig mal 10 Sekunden langsamer sein !

In diesem Sinne

Jörn

Benutzeravatar
Heiko Mikala
Beiträge: 80
Registriert: Sa 22.Jun, 2002 13:35
Wohnort: Haan
Kontaktdaten:

Beitrag von Heiko Mikala » Mo 12.Aug, 2002 22:35

H. von Danwitz hat geschrieben: [...]Veranstaltungen von z.b. Speedclub , Pistenclub o.ä.[...]
Es ist auch erlaubt, bis zu 5 Stoppuhren mitzunehmen 8O
Auffällig ist nur, das die Allermeisten gar keine benutzen und trotzdem einen riesigen Spass haben. :idea:
Das sind wahrscheinlich die, die eine Video Kamera im Auto befestigt haben, und dann zu Hause penibel über jede einzelne Runde Buch führen :lol:

Auch wenn ich hier manchmal im Forum vielleicht einen anderen Eindruck erwecke, aber ich.. äh... räusper... wie sage ich das jetzt... ähem, habe auch immer eine Videokamera mitlaufen ;) :lol: Die ab Werk eingebaute Stoppuhr in meinem 944 tut's eh nicht mehr :lol:

Aber wenn wir dieses Forum und diese Seite weiterhin als Plattform nutzen wollen (und Mike's Seite ist definitiv die beste zum Thema, die es gibt), dann müssen wir Mikes Vorgabe in diesem Punkt wohl akzeptieren. Sonst macht er's mit dem Forum wirklich irgendwann so, wie mit den Touri-Fotos.

Auf dem Parkplatz kann man sich ja ohne Ende über alle Themen austauschen.

In einem Punkt halte ich es sogar für gut, wenn hier nicht über Rundenzeiten gesprochen wird: Neulinge, die zufällig auf diese Seite stoßen, lernen hier besonnene Fahrer kennen, und sind vielleicht auf den ersten Runden etwas vorsichtiger, weil sie nicht gleich die x.xx Minuten von Fahrer xyz unterbieten wollen.

Trotzdem: es wäre gelogen, zu behaupten, daß die meißten Leute ihre Zeiten nicht stoppen. Nach meiner Erfahrung tun das mind. 80-90 Prozent aller regelmäßigen Nordschleifen Fahrer. Wir sind ja schließlich nicht für Kaffee-Fahrten auf der Nordschleife.

Wichtig ist nur das besonnene und verantwortungsvolle Miteinander auf der Strecke.

Und mal ehrlich: wenn irgendwann Tempo 80 auf der gesamten Nordschleife gelten würde, wer würde dann noch hingehen?

Viele Grüße,

Heiko
Zuletzt geändert von Heiko Mikala am Mo 12.Aug, 2002 22:40, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste