Absoluter Ring-Neuling - Anfahrt Donnerstag/Camper

Fragen bzw. Suche-Anzeigen zum Thema Nürburgring.
Benutzeravatar
Marc Schmitz
Beiträge: 858
Registriert: Fr 21.Mär, 2003 19:42

Beitrag von Marc Schmitz » Fr 16.Apr, 2010 20:01

Zu Foto #1:

Der Bedarfscampingplatz befindet sich auf der großen Wiese rechts vom Fahrer sowie im Wald unmittelbar vor ihm und etwas links davon.

Thomas Gächter
Beiträge: 5
Registriert: So 11.Apr, 2010 23:03
Wohnort: Mühlhausen
Kontaktdaten:

wow...

Beitrag von Thomas Gächter » Fr 16.Apr, 2010 23:46

... echt super!! Gute Tipps, habs jetzt gefunden!!! Heute ist auch die empfohlene Karte angekommen. Sehr übersichtlich, unbedingt empfehlenswert. Freue mich schon riesig auf das Event!! Vielleicht treffe ich den ein oder anderen Poster von hier dort... Fahre einen weißen Chevrolet Captiva mit Kennzeichen GP - :)
Gruß Thomas

Max Metzemacher
Beiträge: 52
Registriert: Fr 02.Okt, 2009 9:58
Wohnort: Köln

Beitrag von Max Metzemacher » Sa 17.Apr, 2010 9:42

Ich überlege mir mittlerweile auch dorthin zu kommen :D :D :D . Suche nämlich auch noch einen geigneten Platz

Thomas Becker
Beiträge: 313
Registriert: Mi 22.Mai, 2002 6:54
Wohnort: Jülich
Kontaktdaten:

Beitrag von Thomas Becker » Di 27.Apr, 2010 7:22

wie erreiche ich den Campingplatz im Metzgesfeld denn ?

Gruß Tom

Benutzeravatar
Daniel Menze
Beiträge: 550
Registriert: Di 10.Jun, 2003 18:47
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Beitrag von Daniel Menze » Di 27.Apr, 2010 10:03

Thomas Becker hat geschrieben:wie erreiche ich den Campingplatz im Metzgesfeld denn ?

Gruß Tom
Einfahrt über den Weg an der Schule in Adenau würde ich mal behaupten.

Thorsten Kreischer
Beiträge: 137
Registriert: Do 24.Jul, 2003 22:01
Wohnort: 67746 Langweiler (Pfalz)

Beitrag von Thorsten Kreischer » Di 27.Apr, 2010 12:03

Nicht ganz, da kommste in den Forst.

Zum Metzgesfeld:
Wenn du Breidscheid reinkommst (von Quiddelbach aus), ist gleich nach ca. 100 Metern eine Abfahrt zur linken ausgeschildert, da kommst zum Metzgesfeld.
Geht dann noch ca. nen Kilometer durch den Wald bis zum Campingplatz.

Florian Klauke
Beiträge: 54
Registriert: Mo 29.Mär, 2010 20:36
Wohnort: Menden (Sauerland)
Kontaktdaten:

Hatzenbach

Beitrag von Florian Klauke » Mi 05.Mai, 2010 22:54

N'abend zusammen,

schließe mich hier mal an, will nicht extra ein neues Thema eröffnen, gibt hiervon ja schon genug.

Hab mich grad spontan mit ein paar Kollegen entschieden, dieses JAhr auch zu kommen. Können allerdings erst Freitag so gegen Nachmittag da sein.
Meint ihr im Hatzenbach bekommt man dann noch einen halbwegs guten Platz für 2 Autos und 2 Zelte?
Oder meint ihr es lohnt dort garnicht mehr zu gucken? Hab gehört dass dieses Jahr Opel OPC dort nen großes Gelände angemietet hat.
Und es hat nicht zufällig jemand von euch sowas wie eine Packliste oder so für einen absoluten 24h-Beginner (so Kohle, Zelt, Bier, Taschenlampe, Würstchen krieg ich grad noch hin)? :lol:

Naja, schonmal danke für die Antworten.
Schönen Abend noch!
Florian

PS: Nochwas, wenn wir am Eingang Hatzenbach bezahlen (ist doch so geregelt, oder?), auf dem Gelände dann aber keinen Platz finden der uns zusagt, können wir dann mit denselben Karten Schwalbenschwanz oder wo auch immer versuchen? Oder ist einmal drin = nicht mehr raus ohne neu zu zahlen?

Benutzeravatar
Daniel Weiß
Beiträge: 107
Registriert: Mi 23.Jul, 2003 14:04
Wohnort: Freigericht

Beitrag von Daniel Weiß » Do 06.Mai, 2010 3:49

Freitag wirds da sicher schon eng, aber nen Versuch ists immer Wert.
Auf den Campingaufklebern steht immer der entsprechende Abschnitt. Ob du damit dann doch noch wo anders unterkommst ist fraglich. Ich würde da einfach erstmal zu Fuß nachschauen und gegebenenfalls den Platz reservieren bis das Auto drauf steht.
Notfalls an der Einfahrt mal fragen wie das Ganze geregelt wird, falls du bezahlt hast und kein Platz mehr ist, damit du weisst was auf dich zukommt.


Auf keinen Fall vergessen solltest du Insektenspray/creme die auch gegen Zecken wirksam ist.
Schuhe kann man nie genug dabei haben und Kleidungstechnisch empfehle ich alles von 3 bis 30°C einzuplanen. Taschenlampe ist gut, aber Akkus und Ladegerät nicht vergessen. Ein Behälter für Waschwasser am Zeltplatz ist auf jeden fall zu Empfehlen. Ein Hammer für die Heringe, Flatterband um die Zeltschnüre zu Umwickeln, damit man sie nachts besser sieht und nicht drüberfällt, Gehörschutzstöpsel gegen nervende Nachbarn....
Ein DVB-T TV oder zumindest ein Radio ist ratsam um ab und zu mal den Zwischenstand zu erfahren.

Die Liste ist endlos und jedes Jahr kommt noch was dazu.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste