[RCN] Honda Junior Team Lauf 2/08

Aus dem Cockpit an die Tastatur.
Antworten
Benutzeravatar
Christopher Bartz
Beiträge: 74
Registriert: Mo 07.Nov, 2005 16:52
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

[RCN] Honda Junior Team Lauf 2/08

Beitrag von Christopher Bartz » Di 17.Jun, 2008 12:59

Rennbericht von André Keul


Ich habe ihn wirklich herbei gesehnt, meinen 2. Lauf auf der Nordschleife, im RCN Honda Junior-Team.
Doch auch dieses Rennen sollte wieder mit einigen Tücken bestückt sein!
Leider waren die Wetterprognosen für dieses Wochenende nicht wirklich besser, als vor zwei Wochen, beim 1. Lauf.

Egal, dass sollte mich und meinen Teamkollegen Dominic, mit dem ich ja schon am 05. April gefahren bin, nicht weiter stören. Nach den Wettererfahrungen, die wir im ersten Rennen gemacht hatten, könnte es schlimmer nicht kommen - dachten wir zumindest.
Christopher Bartz, unter Teamchef, hatte wirklich besten vorgesorgt und niegel-nagel-neue Pirelli Regenreifen aufgezogen. Genau das richtige - bei diesem Regen.

Dieser Meinung blieben Dominic und ich treu, bis wir in der Startaufstellung standen und es aufhörte zu regnen.
Dominic sollte wieder die ersten Runden drehen und wir stellten sehr schnell fest, die Reifenwahl war leider doch falsch, aber nun war es zu spät.

Die Strecke war mittlerweile an vielen Stellen abgetrocknet und unsere schönen Pirellis hatten zu allem Elend auch noch eine besonders weiche Mischung. In jeder schnellen Kurve konnte man die Vernichtung der Reifen am Gummiabrieb, der in den Radkasten schlug, hören.

Zum Fahrerwechsel - nun war ich an der Reihe - schauten wir uns die Reifen an und mussten feststellen, dass vorne aus unseren Regenreifen Slicks geworden waren.
Na ja, wir konnten es im Moment nicht ändern und so ging es wieder auf die Strecke, die jetzt auch nass war - denn wie konnte es anders sein - es hatte wieder angefangen zu regnen.
So hätte die Strecke gerne von Anfang an sein können aber jetzt, wo die Lebenszeit unserer Vorderreifen dem Ende entgegen ging, war es kein wirkliches Vergnügen, damit zu fahren. Und es wurde noch schlimmer, denn auch der Nebel wurde immer dichter.
Ich versuchte, dass Beste aus dieser Wetter- Reifenkombination zu machen - was mir zum Glück auch noch sehr gut gelang!
Zwei Runden vor Schluss, ich fuhr gerade auf die Döttinger Höhe und konnte die Hand vor Augen kaum noch sehen, kam das Ende!

Nein, nein, die Reifen hatten gehalten (Pirelli sein Dank ;-) aber die rote Fahne wurde geschwenkt - Rennabbruch aus Sicherheitsgründen!

Auch wenn ich diesmal nicht ganz bis zum Ende fahren konnte, ich habe wieder viele neue Erfahrungen sammeln können und der Kassensieg tat gut.

Christopher, nicht traurig sein - zwei der schönen neuen Reifen sind zwar hin, aber bei durchgehendem Regen wären sie sicher perfekt gewesen.

Jetzt bleibt mir nur, Dominic konstantes Wetter für´s nächste Wochenende bei der VLN zu wünschen (Dominic, Wetter.de sagt, es bleibt trocken :-) und tschüss zu sagen, bis zum 24-Std. Rennen - ich zähle die Tage!

André Keul / 22.04.08

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast