[RCN] Honda Junior Team Lauf 5/08

Aus dem Cockpit an die Tastatur.
Antworten
Benutzeravatar
Christopher Bartz
Beiträge: 74
Registriert: Mo 07.Nov, 2005 16:52
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

[RCN] Honda Junior Team Lauf 5/08

Beitrag von Christopher Bartz » Do 18.Sep, 2008 13:15

Rennbericht vom 16.8.08 von Jens Rötter


Der 5. Lauf der RCN war mein erstes Rennen auf der Nürburgring Nordschleife. Natürlich war für mich vieles neu: die Strecke, das große Starterfeld und mit dem 140 PS-starken Honda Civic Diesel von der Nürburgring Motorsport Akademie ein leistungsstärkeres Auto im Vergleich zu dem Dacia Logan aus der ADAC-Nachwuchsrennserie.

Aber jetzt der Reihe nach:
Am Samstagmorgen bei wunderbarem Wetter haben wir uns mit Christopher Bartz an der Motorsport Akademie getroffen um gemeinsam zur Nordschleifenzufahrt für Touristen zu fahren. Als wir dort ankamen habe ich mich erst einmal erschrocken, wie viele Teilnehmer an dem RCN-Lauf teilnehmen wollten. Da Christopher Bartz die Papier- und technische Abnahme schon am Freitag gemacht hatte, brauchten wir uns nicht mehr mit dem Auto in die der langen Schlange vor der technischen Abnahme einreihen. Ich musste nur noch meinen Helm bei der technischen Abnahme vorzeigen, danach hieß es warten auf die Fahrerbesprechung und dann konnte es dann endlich losgehen.

Nach dem ich mich auf den Beifahrersitz neben Christopher Bartz gesetzt hatte, ging es endlich los zum Vorstart und wenig später starteten wir zur ersten Setzzeitrunde. Es war zwar viel Verkehr auf der Strecke, aber wir haben die vorgenommene Zeit erreicht und konnten diese auch bestätigen. Dann kamen die Sprintrunden und Christopher konnte schnelle Runden hinlegen, bis wir auf einmal ein lautes Geräusch im Auto gehört haben. Wir glaubten erst an einen platten Reifen hinten links, aber das bestätigte sich in der Boxengasse nicht. Die Boxencrew hatte festgestellt, dass sich die Radmuttern gelöst hatten. Nachdem unser Mechaniker Dominic diese angezogen hatte, konnten wir die Fahrt wieder aufnehmen. Die letzten Sprintrunden haben mir noch einmal sehr geholfen, denn ich konnte mir die Linie anschauen, die Christopher gefahren ist.

Nun war der Fahrerwechsel angesagt. Christopher und ich tauschten die Plätze, tanken brauchten wir ja nicht, denn wir fahren ja einen Diesel. Dann kam ich endlich zum Einsatz, nach den ersten Metern hatte ich schon sehr viel Spaß am Steuer. In den ersten Runden hieß es erst mal, mich an das Auto gewöhnen, da ich ja dieses Jahr noch den Dacia Logan fahre mit 90 PS und jetzt den Honda Civic Diesel mit 140 PS, was für mich ein Unterschied und gleichzeitig großer Fortschritt darstellte. Neu waren für mich auch die Reifen und deren Fahrverhalten. Vorher bin ich auf dem Dacia Logan Semi-Slicks gefahren, und jetzt auf dem Hon-da Civic fuhren wir mit reinrassigen Slicks, die natürlich deutlich mehr Grip aufbauen. Nachdem ich mich an das Auto gewöhnt hatte und die Runden immer schneller wurden, konnte ich mich am Wippermann oder an der Hohen Acht immer weiter verbessern. Wenn es immer besser klappt, die Ideallinie sauber zu fahren, macht dass richtig Spaß. Meine schnellste Runde lag bei 9.53 Minuten, was ich für den Anfang ganz gut fand.

Am Ende waren wir Klassensieger und es hat super viel Spaß gemacht. Ich möchte mich auch an dieser Stelle noch einmal bei Allen bedanken, die mir das ermöglicht haben. Und auf das nächste RCN-Rennen am 20.09. freue mich jetzt schon. Der Nürburgring ist einfach g...!!!

Also bis bald
mit motorsportlichen Grüßen aus Ostwestfalen

euer Jens Rötter

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast