Cockpitgeständinsse 2010

Aus dem Cockpit an die Tastatur.
Dirk Adorf
Beiträge: 320
Registriert: Di 18.Mär, 2003 20:35
Wohnort: Altenkirchen
Kontaktdaten:

Cockpitgeständinsse 2010

Beitrag von Dirk Adorf » Mi 21.Apr, 2010 1:40

Cockpitgeständnisse 2010… Auf ein Neues!

Versprochen ist Versprochen, es soll wieder Cockpitgeständnisse geben. Warum? Hab einfach wieder Lust darauf zu schreiben und es wird sicherlich eine aufregende Saison 2010!

Was hat sich über den Winter getan? Nix dolles, alles soweit wie immer, Racing ist wieder angesagt, diesmal mit einem Auto was nicht mehr ganz soviel Leistung hat ,dabei habe ich mir mal geschworen, keine Rückschritte bzgl. Leistung in einem Rennwagen zu machen… ach was erzähle ich Euch, ihr glaubt mir ja doch nicht und ich kann auch nicht so tun als wäre alles wie immer Ich bin z.Zt. der glücklichste Mensch der Welt, 20 Jahre lang gekämpft wie ein Löwe, die Hoffnung auf diesen Ritterschlag schon fast begraben und dann kommt im Dezember ein Anruf aus München…. Dirk, kannst du dir vorstellen mit uns gemeinsam die Nordschleife unter die Räder zu nehmen? Nein, vorstellen kann ich es mir noch nicht, aber wenn da jetzt nicht gerade jemand an der Leitung ist, der mich mächtig Pfanne hauen will, dann bin ich dabei, und wie!!! Yeaaaahhhhhh!!!!
Keine Ahnung was sonst noch besprochen wurde, die Frage alleine, hat mich völlig wuschig gemacht und ich musste dann auch ganz ganz schnell auflegen, weil ich meine Freude erst mal in den Westerwald schreien musste!!! WAHNSINN!!! Danke, vielen vielen Dank, dass ist mehr als eine Freude, dass ist ein Lebenstraum, der mir mit diesem Anruf erfüllt wurde. Dirk Adorf ist Werksfahrer für BMW! Wer? Dirk Adorf! Wo? Bei BMW! Was, Dirk Adorf soll jetzt bei Schnitzer Motorsport ins Lenkrad greifen? Jaaaaaaaaaaaaa, dass soll er und ich kann euch sagen, der Gedanke alleine daran, Charly Lamm künftig als Teamchef zu haben und bei Schnitzer Motorsport fahren zu dürfen, ist unbeschreiblich!
Stolz wie Oskar bin ich in die Firma gefahren, gut gelaunt (ok, dass bin ich sonst auch meist), aber ein Grinsen im Gesicht das ich es kaum verbergen konnte. Der erste Weg war zu meiner Mutter. Dirk ganz locker und auf völlig unbeeindruckt gemacht… Ach übrigens, bin jetzt bei BMW, habe einen Werksvertrag bekommen… Die Reaktion meiner Mutter, nach außen kühl wie immer: Willst du nicht mal langsam damit aufhören? Nö, will ich nicht, solange ich schnell bin und Spaß daran habe! ...und schupps schnell raus aus dem Büro. Keine 5 min. später klingelt mein Telefon, meine Schwester gratuliert mir herzlichst zu diesem Deal. Sie weiß was es mir bedeutet und was soll ich sagen, meine Mutter hatte sofort nachdem ich das Büro verlassen hatte, MEGA stolz meine Schwester angerufen und berichtet, wie toll Sie es findet, dass ich es endlich geschafft habe, wofür ich so lange schon gekämpft und geträumt habe  An dem Tag habe ich bestimmt 85 Kaffee getrunken, mich ganz ganz oft an einen stillen Platz verdrückt und mir nochmal durch den Kopf gehen lassen, ob das jetzt Wirklichkeit oder ein Traum ist. Es ist ein Traum, aber einer, der sich verwirklicht hat. Könnte Euch jetzt noch sooo viel schreiben, wie ich mich gefühlt habe und was mir alles durch den Kopf geschossen ist, möchte es aber nicht übertreiben, aber auch nicht untertreiben!
Nicht das Ihr glaubt das es die Nummer vom Tellerwäscher zum Millionär ist, nein, es ist viel mehr eine Bestätigung dafür, dass ohne große Mittel und nur mit viel Kampf und Willen einen Traum verwirklicht werden konnte. Vielen von Euch geht es wie mir auch, kein Rennen was ich ausgelassen habe, am Zaun die Finger und Nase platt gedrückt, davon geträumt auch mal ein Werksfahrer zu sein, mit eigenen sehr begrenzten Mitteln die ersten Rennen zu fahren, immer auf der Suche nach einem Sponsor oder Gönner der dabei hilft, auch das nächste Rennen fahren zu dürfen, Nächte lang das eigene Auto aufzumotzen und und und. Ihr kennt das Gefühl, nicht fahren zu können und doch zu spüren, dass man es kann, wenn man doch nur die Chance dazu mal bekommt. Ich kann Euch nur sagen: Kämpft für Euren Traum! Vielleicht hört sich das jetzt doof an, aber ich bin einer wie Ihr, einer der Fan und so gerne Rennfahrer ist und davon gerne etwas weitergebe möchte.

Ein Dezember-Abend in München, BMW Sportpokal Siegerehrung ist angesagt, ok, werdet ihr sagen, da warst du schon öfter weil du für Eurosport die WTCC als Kommentator begleitest…. Mhh, ganau, dass glaubten auch viele die vor Ort waren Dann kam Dr. Mario Theisen aufs Podium und stellte das BMW Motorsport Programm für 2010 vor: …. Und neben unseren bekannten Werksfahrern, haben wir uns noch für das 24 h Rennen Nürburgring verstärkt… mit Dirk Adorf…. Ich hatte Pippi in der Hose, 100 Prozentig  kurzes Interview auf Englisch (meine ganz ganz große Stärke…) und dann war es dann auch raus!!!
Noch nicht ganz von der Bühne wieder runter, viel mir meine ehemaliger Teamchef Dieter Wiechers in die Arme. Er hatte Tränen in den Augen, nein, er hat sogar geweint vor Freude, darüber, dass sein ehemaliger Fahrer und Freund es geschafft hat, Werksfahrer für BMW MOTORSPORT zu sein. Oh man, wenn ich das revue`passieren lassen, bekomme ich eine Gänsehaut! Harald Grohs war ganz cool, er sagte nur (bitte stellt Euch jetzt Harald vor, auf seine ganze eigene Art, etwas zu sagen) Weissssst du, hab ich mir direkt gedacht als ich dich gesehen habe, die wären ja auch völlig bekloppt das nicht zu tun. Danke Harald 
Irgendwann mitten in der Nacht, mit einem Glas Bier in der Hand bin ich dann mal zu Dr. Mario Theisen gegangen: Dr. Theisen, ich möchte mich herzlich bei Ihnen für Ihr Vertrauen bedanken! Er ganz locker: Ich bin der Mario, komm wir gehen mal an die Theke und trinken einen zusammen …. Ok Mario, dass sollten wir dringend machen  Das war quasi der Einstand ins BMW Werksteam, aber an dem Abend schon habe ich gemerkt, hey, dass sind nicht nur Roboter die ein Traum für einen jeden Rennfahrer sind, dass sind Menschen, mit Gefühlen und einem irren Spaß am Motorsport! Super Dirk, hier bist du genau richtig, yippiiiiiiii!
Einige Tage später ging es auch schon los: Mail von BMW Motorsport und Schnitzer Motorsport. Ist vielleicht nichts Besonderes für einige, für mich schon, wenn man im cc mit Charly Lamm, Dr. Mario Theisen, Jörg Müller, Augusto Farfus und und und steht. Einsatzplan für den ersten Test in Spanien/Jerez. Ich war aufgeregt wie ein kleiner Schuljunge, komisch oder? Seit Jahren fahre ich Autos, ach was, Waffen! Mit über 500 PS und doch war ich mega Nervös. Ich glaube ihr könnt es bald schon nicht mehr lesen, aber ich war überwältigt von dem´, was ich erstmals erleben durfte! WAHNSINN! Und doch war es von Anfang an, sehr herzlich und menschlich, was geboten wurde. Neben 1244 Bildern habe ich noch die Gewissheit mitgenommen, dass hier ein Team und Werk ein klares Ziel haben. Vorne mitmischen! Ganz bewusst habe ich nicht Gewinnen geschrieben, denn das wissen bei BMW alle, es wird ein sehr harter Weg und eine echte Herausforderung! Und schon sind wir wieder beim menschlichen, logisch aufgebauten Denken: Porsche und Audi wissen sehr wohl was sie tun und arbeiten nicht minder, aber mit mehr Erfahrung, für den ersehnten Erfolg! Wow! Und ich dachte früher immer: Wenn ein BMW Werksteam kommt, können alle anderen Einpacken, wie 2004 und 2005. Weit gefehlt, da geht man mit viel Respekt aber auch mit eisernen Ehrgeiz zu Werke und das kenne ich noch von Raeder Motorsport…bzgl. Ehrgeiz und Respekt 
Nach weiteren, wenn auch recht wenigen Test`s im Winter, in denen mir die Möglichkeit gegeben wurde das Auto kennenzulernen, war es dann endlich soweit. Mein Wohnzimmer durfte unter die Räder genommen werden, die Nordschleife. In einem Langstreckentest gemeinsam mit Augusto/Gustl Farfus, kann nur sagen, dass war mega geil! Bevor ich jetzt schreibe, wo und wie der Unterschied zum Lambo oder zum Ford GT sind, bringe ich es auf den Punkt: Der BMW M3 ist ultra flott in schnellen Kurven, klar, ist ja auch ein GT2 Fahrzeug-sprich, viel Abtrieb- aber auf der Geraden tut er sich schwer-auch wegen dem Abtrieb-, also ähnlich wie der Lambo (vom Konzept her). Der Ford GT hatte einfach mehr Bums, ca 50 PS mehr, aber dafür in den schnellen Kurven ein kleines Defizit (war ja auch ein GT 3, ähnlich dem Audi R8 und Porsche). Sagen wir es so, der M3 ist ein völlig anders Fahrzeug. Darf ich mir was wünschen? Dann bitte raus mit dem Air-Ristriktor  das fühlt sich so an, als wenn man einem 100 Meter Sprinter die Luftröhre zudrückt...!

Wie auch immer, so ist das Reglement und ich fange auch nicht an zu weinen, dafür ist der Traum, den ich gerade Lebe, viel zu schön und aufregend! VLN Lauf Nr: 1. Dazu kann ich gar nicht viel sagen, hatte lediglich zwei Runden im Regen, dann hatten wir (Dirk Werner) ein Problem mit der Servolenkung. Dirk Müller und ich hatten leider sehr früh Feierabend, während Uwe Alzen (der Junge ist eine echte Frohnatur und ein super Typ!), Pedro Lamy und Gustl Farfus ein problemloses Rennen fahren konnten. Ein Platz auf dem Podium hatten sie sich verdient, aber nicht nur sie, auch das Team Schnitzer Motorsport. Ich kann euch nur sagen, wenn ihr in dem Team angekommen seit, wisst ihr was es heißt, hart zu arbeiten! Wenn ich um 23.00 mein Büro verlasse, gibt es immer mindestens noch einen, der noch fleißig ist: Charly Lamm! Wahnsinn… nachts um 24 kommt dann schon mal eine SMS: Noch Energie für ein Telefonat? Kein Witz, der Mann ist er helle Wahnsinn und dabei einer der höflichsten Menschen, den ich je kennenglernt habe!
Und schon sind wir wieder da, wovor ich ein wenig Angst hatte: Werksteam. Bist du jetzt nur noch jemand, der funktionieren muss? Der kommt, arbeitet und danach nach Hause geht? Nein! Du bist, Gott sei Dank, nach wie vor ein Mensch unter Menschen! Unterschied zu Raeder Motorsport? Das Team ist Größer, viel größer, ein gigantisches Werk steht dahinter, der Druck und Anspruch entsprechend höher und doch weiß man sehr wohl, was Sache ist und worauf es ankommt. Bei Bayern München heißt es : Mir sann mir, bei BMW Motorsport? ….huch…. das hört sich ja genau so an  also, hier ist Teamsport angesagt. Toll ist, dass viel gesprochen wird, jeder mit jedem, jede Meinung ist wichtig und wird ernst genommen! Das zeigt mir, hier sind Racer am Werk, die am liebsten nur Rennen fahren möchten, erfolge als Bestätigung für harte Arbeit sehen und so wie du, wie Ihr, wie ich, völlig verrückte Motorsport Fans sind 
VLN Nr. 2: Mist, die Nordschleife tritt uns in den Hintern! Wir wussten, dass wir einige Komponenten im Auto hatten, die Ihr Haltbarkeitsdatum überschritten hatten, doch musste es nicht gerade während des Rennens passieren! Grrrrr…… Also Antriebswelle gewechselt und das Rennen zu Ende gefahren, um allen einige Renn Kilometern geben zu können.
Dass dann, nach dem Rennen, der Teamchef kommt und sich dafür entschuldigt, dass nicht alles so gelaufen ist wie man sich vorgestellt hatte, machte mich sprachlos. Daran läßt sich aber erkennen, was in diesem „Werksteam“ los ist. Einfach super symphatisch und unfassbar freundlich. Ich glaube, wir hätten es nicht gar nicht besser erwischen können, als und die Box mit dem Opel Manta Team zu teilen. Hier treffen Welten aufeinander was die PS Leistung und sicher auch Budget angeht, und doch hat jeder seinen Platz, nimmt Rücksicht aufeinander und geht freundschaftlich miteinander um! So muss es sein, so habe ich es mir gewünscht!!! Eines ist bei der Opel Manta Mannschaft jedoch deutlich besser! … Der Kaffee und selbstgebackene Kuchen 

Auf ein spannendes VLN Rennen Nr 3 und die Vorfreude auf das 24 h Rennen im Mai! Hoffe sehr, dass ich Euch allen einen kleinen Einblick in die Welt eines „Werksfahrers“ geben konnte und auf Wunsch auch weiter machen werde ;) Hoffentlich liest das nicht die Presseabteilung von BMW 
Habe vor ein paar Tagen im Chat mal einen Satz losgelassen, der unter dem Strich aber genau das wiedergibt wie ich empfinde und vielleicht auch Grund für BMW für mein Engagement und Dankeschön an die Ganze VLN Serie war und ist: Ich bin einer von Euch! Ich bin Fan und liebe Motorsport!!!

Alles liebe und bis bald
Euer Dirk

Erik Kindermann
Beiträge: 152
Registriert: Mi 13.Jun, 2007 9:17
Wohnort: Oberhausen
Kontaktdaten:

Beitrag von Erik Kindermann » Mi 21.Apr, 2010 6:15

:smt038 Moin Dirk,

zuerst möchte ich Dir gratulieren, dass für Dich ein Kindheitstraum in Erfüllung gegangen ist.
Dein Bericht zeigt einem sehr deutlich, wie groß Deine Freude ist. Viel Text, und die zwei Rennen mit fünf Sätzen abgehandelt.
:wink: Da sind wir aber anderes gewohnt, bezüglich der Berichte von Rennen.
Für mich aber verständlich, dass Du deine Freude mit solch eine Flut von Worten beschreiben mußt.
Für´s Wochenende drücke ich Dir / euch die Daumen.

Und wenn doch etwas dumm laufen sollte, bei mir gibt es auch einen Kaffee am Posten. :wink:

Tobias Stein
Beiträge: 59
Registriert: Mo 20.Jul, 2009 12:21
Wohnort: Andernach
Kontaktdaten:

Beitrag von Tobias Stein » Mi 21.Apr, 2010 8:37

Hallo Dirk,

auf jeden Fall mehr davon. Viel Glück für Samstag

Lg
Tobias

Gast

Beitrag von Gast » Mi 21.Apr, 2010 9:21

Vielen Dank für die Einblicke und den wirklich tollen Bericht. Ich hoffe, wir bekommen diese Saison noch mehr davon zu lesen, natürlich auch durch die positiven Resultate.
Und wenn der Kaffee mal wieder nicht so der Bringer ist, guten Kaffee gibt es auch bei uns, wir sind in der Box neben euch ;-)

Hendrik
Box 10

Marc Mertens
Beiträge: 17
Registriert: Fr 16.Apr, 2010 21:04
Wohnort: Johannesburg

Beitrag von Marc Mertens » Mi 21.Apr, 2010 10:51

Wirklich ein super toller Einblick in das ganze geschehen von euch. Ich freue mich schon auf Samstag. Hoffe das alles so klappt wie du/ihr euch das vorstellt.

Freue mich schon auf deinen nächsten Bericht ;-)

Benutzeravatar
Kevin Pecks
Beiträge: 351
Registriert: Do 09.Jan, 2003 19:21
Wohnort: Düren
Kontaktdaten:

Beitrag von Kevin Pecks » Mi 21.Apr, 2010 11:11

mann mann mann, das liest sich wie das ende eines Dan Brown Buchs..

ich freu mich für dich und werde wie immer der ganzen BMW mannschaft die Daumen drücken :)

viel viel viel Erfolg :)

Benutzeravatar
Rene Graff
Beiträge: 80
Registriert: Do 11.Sep, 2003 14:11
Wohnort: 54578 Nohn

Beitrag von Rene Graff » Mi 21.Apr, 2010 11:14

Jetzt habe ich Gänsehaut! :) Toll geschrieben. Gratulation zum "neuen Arbeitsplatz" und viel Erfolg beim Eifel-Marathon!

Matthias Schrimpf
Beiträge: 117
Registriert: Mo 15.Mai, 2006 19:28

Beitrag von Matthias Schrimpf » Mi 21.Apr, 2010 13:33

Gratulation zur Erfüllung deines Traumes!
(Ich hoffe ich durfte "du" schreiben.)
Ich wünsche euch (dem Team und dir) viel Spass und viel Erfolg.
Daumen werden gedrückt, versprochen.
Schönen Gruß aus dem Sauerland
Matthias

Thorsten Kreischer
Beiträge: 137
Registriert: Do 24.Jul, 2003 22:01
Wohnort: 67746 Langweiler (Pfalz)

Beitrag von Thorsten Kreischer » Mi 21.Apr, 2010 13:41

Tolle Sache, Dirk, weiter so.
Der Chat letzte Woche war übrigens auch sehr cool und informativ.
Schön zu sehen, daß so viele Fans Interesse zeigen und sich mit dir freuen.
Alles Gute für VLN3 und die 24h!

Benutzeravatar
Melanie Groth
Beiträge: 49
Registriert: Mi 27.Mai, 2009 17:11
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Beitrag von Melanie Groth » Mi 21.Apr, 2010 19:19

Hallo Dirk,
auch von mir GLÜCKWUNSCH zur Erfüllung deines Traums.
Das du super Happy bist hat man schon bei den Einstellfahrten gemerkt. Danke nochmal für das Foto. Kann mich Rene nur anschließen, ich hab auch Gänsehaut beim lesen bekommen, man fühlt direkt mit wenn man das liest.

Drück euch ganz fest die Daumen für Samstag, die 24h und natürlich den gesamten Rest der Saison.

Grüße aus Düsseldorf
melanie

Benutzeravatar
Gerrit Bisping
Beiträge: 450
Registriert: Di 11.Okt, 2005 12:39
Wohnort: Bad Iburg

Beitrag von Gerrit Bisping » Mi 21.Apr, 2010 19:44

Hallo Dirk,

cooler Bericht, zwar wenig Rennen aber viel drumherum bzw. Infos aus dem Background! Ich wünsche Dir viel Erfolg beim nächsten Rennen, sortiert noch ein paar schlechte Teile aus und dann blast zum Hallali für´s 24h Rennen!

Uli Paffenholz
Beiträge: 288
Registriert: Mi 03.Nov, 2004 7:24
Wohnort: Meckenheim

Beitrag von Uli Paffenholz » Do 22.Apr, 2010 18:26

Gratulation und Euch allen VIEL ERFOLG.

By the way: Ich bewundere Charly Lamm seit vielen, vielen Jahren!!!!!! Leider gibt es von seiner Sorte nicht all zu viele.

Florian Klauke
Beiträge: 54
Registriert: Mo 29.Mär, 2010 20:36
Wohnort: Menden (Sauerland)
Kontaktdaten:

Beitrag von Florian Klauke » Do 22.Apr, 2010 21:47

Wow, geiler Bericht! Danke für die Einblicke! Genial!
Gut zu Wissen, dass ihr eigentlich auch ganz normale Menschen seit, die einfach nur Spaß am Autofahren haben und sich das zum Beruf gemacht haben, nur halt im Werksteam!
Und herzlichen Glückwunsch zur Erfüllung des Lebenstraumes und weiter viel Spaß beim Fahren!
Und bitte mehr solcher Berichte, man merkt richtig die Begeisterung! Danke!

Grüße
Florian

Jürgen Esser
Beiträge: 253
Registriert: Mi 23.Jan, 2008 22:23
Wohnort: Bergheim

Beitrag von Jürgen Esser » Do 22.Apr, 2010 23:45

Hallo Dirk Adorf,

es ist schön zu lesen, das dieser Bursche namens Dirk Adorf, der uns schon so viele fantastische Renn-Auftritte zeigte, seinen Traum verwirklicht hat - GLÜCKWUNSCH!

Auch über den Bildschirm ist schon angekommen, wie viel Freude es Dir ("Dir" geht okay?!) macht, für dieses Team zu fahren.

Das ganze Team scheint nach Deiner Aussage gut zu harmonieren.

Und wenn neben Dir diese anderen, sehr starken Fahrer sind, als Sportchef Dr. Mario Theisen - der ist doch ein Junge aus der Eifel, also schon gut geerdet - und Charly Lamm, der, aufgrund seiner Statur schon fast als grazil zu beschreiben ist und für den der Satz "In der Ruhe liegt die Kraft" erfunden zu sein scheint, und dann ein sicherlich engagiertes Team aus Mechanikern, Ingenieueren etc., dann kann das alles nur noch Spaß machen.

Viel Erfolg für die Saison und besonders für die 24h!

Gruß aus Bergheim/Erft
Joe

Dieter Gartmann
Beiträge: 1
Registriert: Di 08.Jun, 2010 15:38

Beitrag von Dieter Gartmann » Fr 09.Jul, 2010 21:29

Hallo Dirk,
vorweg erst mal meinen Glückwunsch für eure tolle Leistung.
Köstlich auch Deine Cockpittgeständnisse.
Ich habe beim Lesen wirklich Gänsehaut bekommen und
kann fast jede Situation gut nachempfinden.
A propos Traum: auch ich hatte diesen Traum vom 24h Rennen und noch heute 29 Jahre (in Worten neunundzwanzig!!)später kommt mir dieses „Grinsen“ ins Gesicht, wenn meine Gedanken in die Eifel schwirren.!!

Ich hoffe für Dich, dass Du im nächsten Jahr den Sprung
auf dieses verdammt hohe „Stockerl“ schaffst . Ich freue mich schon jetzt auf die dann kommenden „Cokpittgeständnisse“
Und nun noch eine Frage: wieso braucht Ihr für diese Kleinigkeit eigentlich vier Piloten?
Wir haben diesen Maraton 1981 zu zweit – oder sagen wir
mal mit zweieinviertel Fahrern bewältigt.
Ach ja, wir haben nicht ganz so viele km auf die Uhr bekommen, aber immerhin auch 3431 !
Und Du kannst mir glauben, dass dieses „Urviech“ von einem Capri manchmal 8 Hände brauchte, um auf der Piste
zu bleiben.
Da gab es kein Bremsservo, Lenkservo, sequentielle Schaltung und diesen ganzen Tinnef. Auch Physiotherapheuten habe ich keine gesehen. Von Boxenludern ganz zu schweigen. In der
damaligen „Luxusbox“, Du kennst sie ja noch, stand
eine Flasche Jod. Sie diente dazu, nach einem Doppelstint
die aufgeplatzten Blasen zu desinfizieren.
Mann, was waren wir für Kerle !!
Wenn Du in der Anbremszone vor Aremberg auf das Pedal
stiegst, fühlte es sich etwa so an als wenn Du mit dem Bremsfuß den ganzen Vorderwagen wegtreten mußtes, um entsprechende Bremswirkung zu erzielen,!
Und 24 Stunden waren damals, glaube ich mindestens so
endlos wie heute.
Nun ist`s aber genug der Hudelei.
Ich freue mich, Dich irgendwann am Ring zu treffen und
bleib was Du für mich immer warst – ein echter Racer mit
Westerwälder/Eifelblut!
Dein Fan Dieter Gartmann



[/quote]

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste