PKW Zulassungen Deutschland 2017 nach Konzernen gruppiert.

Automatischer Feed von Mike's renn.tv Blog.
Antworten
Benutzeravatar
Mike Frison
Beiträge: 2821
Registriert: So 19.Mai, 2002 0:03
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

PKW Zulassungen Deutschland 2017 nach Konzernen gruppiert.

Beitrag von Mike Frison » Fr 05.Jan, 2018 9:41

Das KBA hat die Statistik für neue PKW, die in 2017 zugelassen wurden, veröffentlicht: insgesamt haben letztes Jahr 3.441.262 neue Autos ihren Weg auf deutsche Straßen gefunden. Das entspricht alle 9 Sekunden ein neues Auto (bei 24x7 Betrachtungsweise).
Die Dominanz von VW im deutschen Markt ist nicht zu übersehen:
Bild
… aber ich wollte mal wissen, wie sich der Eindruck noch verstärkt, wenn man die Konzernzugehörigkeit berücksichtigt.
Inklusive der frischen Opel-Übernahme teilen sich die Konzerne die in der KBA Statistik gelisteten Marken so auf (einige fallen unter “Sonstige” in der KBA Aufstellung, daher hier nicht berücksichtigt, z.B. Lamborghini oder Bugatti bei VW):
  • VW, Audi, Skoda, Seat, Porsche
  • Peugeot, Opel, Citroën, DS
  • Mercedes, Smart
  • Renault, Nissan, Dacia, Mitsubishi
  • BMW, Mini
  • Ford
  • Hyundai, Kia
  • Fiat, Jeep, Alfa Romeo
  • Toyota, Lexus
  • Mazda
  • Volvo (Geely)
  • Suzuki
  • Land Rover, Jaguar (Tata)
  • Honda
  • Subaru
  • Tesla
  • Ssangyong
Und es ergibt sich ein noch dominanteres Bild des VW Konzerns:
Bild
  • VW hat über 1/3 des deutschen Marktes im Griff (36,3%) - alle 25 Sekunden wird ein Auto des VW Konzerns zugelassen (24x7).
  • PSA rückt inklusive Opel auf Platz 2 (10,8%).
  • VW, Mercedes und BMW erreichen zusammen 55,8%.
  • Toyota, Mazda, Suzuki, Honda und Subaru kommen zusammen nur noch auf 6,3%.
Mal als Bestandsaufnahme, wenn dann die hier beschriebene Fusionswelle losbricht. So ein Jahresabschluss gibt doch immer einen ganz guten Überblick.
Zulassungszahlen | Kraftfahrtbundesamt | Marken | Konzerne | Deutschland |

http://renn.tv/4622

Michael Franz
Beiträge: 20
Registriert: Sa 27.Nov, 2010 17:43
Wohnort: Gießen

Re: PKW Zulassungen Deutschland 2017 nach Konzernen gruppiert.

Beitrag von Michael Franz » Mo 08.Jan, 2018 19:56

Ich habe so zwischen 2006 und 2011 für ein regionales Automagazin (war seinerzeit wichtig als Gebrauchtwagenbörse) redaktionelle Beiträge gemacht. Dazu habe ich regelmäßig die KBA-Statistiken ausgewertet und z. B. die Maybach-Zulassungen aus den Mercedes-Zahlen (oder die Dacias aus den Renault-Werten...) rausgerechnet.
Der Text aus Mikes Blog hat mich in meinen alten Manuskript- und Material-Dateien "blättern" lassen und ich war über manche Veränderung ebenso überrascht wie über manche Stagnation in der deutschen Auto-"Bundesliga"!
Klar, der Meister kommt aus München, äh, Wolfsburg. Aber z. B. vor genau zehn Jahren (Bilanz 2007 also) sahen die Champions- und EuroLeague-Anwärter noch anders aus. Mercedes hatte sich endlich von Opel auf den 2. Platz abgesetzt. Und heute sind die Amis/ Rüsselsheimer/Franzosen nur noch 6.?! Jeder, den ich kenne, fand die Umparken-im-Kopf-Werbung mit Klopp klasse, aber alle Leute haben vergessen das dazugehörige Produkt zu kaufen... Ist die Firmenunsicherheit Schuld gewesen oder liegt es an wenig prickelnden Modellen, dass der frühere Titelabonnent (bis in die 1970er!) so abgesackt ist?!
BMW (minus Mini...) verharrt seit 2004 auf Rang 4; Rivale Audi bekommt Bronze (2010, da endet meine Buchführung) noch auf Rang 5.
Vor zehn Jahren war Toyota noch größter Importeur und schickte sich an GM als Weltmarktführer abzulösen. Gab es dann nicht diesen seltsamen Skandal in den USA mit den hängen gebliebenen Gaspedalen?! Offensichtlich ist das auch bei uns Deutschen im Gedächtnis hängen geblieben. Traurig, nur noch 12. Oder sind es auch die nicht so prickelnden Modelle (Hybrid wollen die Deutschen ja auch nicht so wirklich...).
Die Importeurskrone hat nun Skoda seit genau sieben Jahren.
Aufsteiger der Dekade ist Hyundai: von 15 auf 9!
Für mich überraschend weit hinten habe ich trotz pfiffiger Werbung und Preise Dacia gefunden. Die waren doch schon 2010 "nur" 17.!? Auch Subaru kommt irgendwie nicht vom Fleck.
Jaguar hingegen macht nach X-Type-Desaster wieder was her: von 35 auf 28 und vor allem Alfa Romeo abgehängt!
Was ist nur mit Honda los? Vor genau zehn Jahren noch 16. und jetzt 26.?! Ungefähr damals haben sie auch das Titel-Abo bei den Motorrädern verloren.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste