Seite 1 von 1

Neues von der Rennleitung: Zeitnahme auf Landstraßen.

Verfasst: Di 22.Jan, 2019 20:47
von Mike Frison
Der Alptraum jedes Sportfahrers wird langsam auch in Deutschland Realität: Zeitnahme. Auch bekannt als Streckenradar:

Nach vierwöchiger Testphase wird das bundesweit erste Streckenradar bei Hannover scharf geschaltet. Von diesem Montag an drohen Autofahrern auf der Bundesstraße 6 in Laatzen Strafzettel, wenn sie auf dem über zwei Kilometer langen überwachten Straßenabschnitt das Tempolimit missachten.

Ich finde solche technischen Fortschritte könnte man viel sinnvoller einsetzen: wenn jemand das Mindesttempo unterschreitet zum Beispiel oder an der Ampel nicht innerhalb von 0,2 Sekunden losfährt.


http://mikefrison.com/5321

Re: Neues von der Rennleitung: Zeitnahme auf Landstraßen.

Verfasst: Sa 26.Jan, 2019 21:20
von Michael Franz
Ich finde solche technischen Fortschritte könnte man viel sinnvoller einsetzen: wenn jemand das Mindesttempo unterschreitet zum Beispiel oder an der Ampel nicht innerhalb von 0,2 Sekunden losfährt.

Das sind richtig klasse Beispiele! Es käme noch hinzu:
Auf der Autobahn schleunigst an einer Unfallstelle vorbei oder aus einer Baustelle raus fahren.

Sinnigerweise lautet nämlich der gewissermaßen wichtigste Paragraph der Straßenverkehrsordnung, nämlich § 1
nicht Die größten Missetäter sind die, die zu schnell fahren (wo man sie nicht blitzen kann...),
sondern die, die sich nicht so "verhalten, dass kein anderer geschädigt, gefährdet oder, mehr als nach den Umständen unvermeidbar, behindert oder belästigt wird."

Das gilt übrigens auch für schlampige Parker, die auf Grund Unvermögens oder ihrer überbreiten Chaisen nicht in der Lage sind zwischen zwei Strichen ordnungsgemäß einzuparken. Den Strafzettel bekommt aber der, der am Ende der Parkreihe zwangsläufig ein paar Zentimeter außerhalb steht...
Eine minutenlange Diskussion über Ursachen und Wirkung hat leider nichts gefruchtet.