Mitgliederversammlung des Vereins "Ja zum Nürburgring&q

TV & Internet-Tipps, Modellautos, Lokales usw. zum Thema Ring.
Antworten
Benutzeravatar
Marc Schmitz
Beiträge: 858
Registriert: Fr 21.Mär, 2003 19:42

Mitgliederversammlung des Vereins "Ja zum Nürburgring&q

Beitrag von Marc Schmitz » Mi 30.Mai, 2012 15:52

Mitgliederversammlung des Vereins "Ja zum Nürburgring"

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder,

in Anbetracht der aktuell schwierigen Situation des Nürburgrings, hat der Vorstand beschlossen, eine Mitgliederversammlung einzuberufen, um Sie insbesondere über die Maßnahmen und
Lösungsansätze des Vereins zu informieren.

Wie Sie wissen, engagiert sich unser Verein seit vielen Jahren für den Erhalt und die Pflege der Rennstrecken des Nürburgrings.

Daher haben wir nicht nur zum Neubau der Grand Prix–Strecke
einen Zuschuss in Höhe von 6 Mio. DM geleistet, sondern weitere rund 1,6 Mio. Euro zur Durchführung von Sicherheitsmaßnahmen an der Nordschleife des Nürburgrings beigesteuert.

Wegen der Fehlentwicklungen am Nürburgring hat der Verein die Nürburgring GmbH auf Rückzahlung der rund 1,6 Mio. Euro verklagt und Vergabe- und Beihilfebeschwerden bei der Europäischen Kommission eingereicht. Ziel der Maßnahmen ist es, einen Neustart einzuleiten, damit der Fokus am Nürburgring wieder auf den Motorsport gerichtet wird.

In der für den 22. Juni 2012, 11:00 Uhr, in der Graf-Ulrich-Halle Nürburg einberufene Mitgliederversammlung sollen die eingeleiteten Maßnahmen und die angestrebten Lösungsansätze besprochen werden.

Tagesordnung:
1. Bericht über eingeleitete Maßnahmen
2. Eckpunkte für einen Neustart am Nürburgring
3. Vorschläge
4. Sonstiges

Wir freuen und uns auf Ihr Erscheinen!

Mit freundlichen Grüßen

Otto Flimm
(Vorstandsvorsitzender)

Wir freuen uns schon jetzt über eine zahlreiche Teilnahme der Bürger und Unternehmer der Region, sowie Fans und Motorsport begeisterte über Ihre Teilnahme.

Benutzeravatar
Marc Schmitz
Beiträge: 858
Registriert: Fr 21.Mär, 2003 19:42

Beitrag von Marc Schmitz » Sa 16.Jun, 2012 14:22

Hiermit möchte ich nochmals an die Versammlung des Vereins "Ja zum Nürburgring" erinnern. Ihr seid alle eingeladen. Umso mehr Leute kommen, desto besser.

Benutzeravatar
Mike Frison
Beiträge: 2388
Registriert: So 19.Mai, 2002 0:03
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Ja zum Nürburgring, Freitag 1.März 2013 - 16:00 Uhr Nürburg

Beitrag von Mike Frison » So 17.Feb, 2013 13:45

Am 1.März 2013 (Freitag) um 16:00 Uhr findet in Nürburg wieder eine Versammlung von Ja zum Nürburgring statt, bitte fleissig besuchen - Gäste sind willkommen!

http://www.ja-zum-nuerburgring.de/einla ... ulric.html
Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder,

hiermit lade ich Sie zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung des Vereins „Ja zum Nürburgring“ e.V. für

Freitag, 01.03.2013 / 16.00 Uhr

nach Nürburg in die Graf-Ulrich-Halle

recht herzlich ein. Die Tagesordnung finden Sie anliegend.

Wie Sie der Tagesordnung entnehmen können, geht es diesmal um mehr. Seit dem Desaster Nürburgring 2009 bemühen wir uns, eine bestmögliche Lösung für die Probleme zu finden.

F1 2013 auf dem Nürburgring – an diesem Deal war der Verein nicht ganz unbeteiligt – volles Sportprogramm 2013, Nürburgring in alter Verwaltung; mit alldem soll der Eindruck vermittelt werden, als seien alle Probleme des Nürburgrings gelöst.

Das ist aber leider unzutreffend, da ist das ungelöste EU Beihilfeverfahren, was für die Zukunft des Ringes zu größeren Problemen führen kann und dessen Auswirkungen verschwiegen werden. Der Verein hat sich bemüht, mit der Landesregierung und der EU eine beihilferechtliche Lösung im Interesse des Sports zu finden. Wir hatten bisher den Eindruck, dass unsere Argumente positiv aufgenommen wurden.

Nunmehr scheinen die Insolvenzverwalter – ob mit oder ohne Zustimmung des Landes – einen gänzlich anderen Weg zu beschreiten. Wie die Rhein-Zeitung vom 9. Februar 2013 berichtete, bereiten sie bereits die Veräußerung des Nürburgrings an mögliche Investoren vor, ohne dabei die besondere Bedeutung des Sports zu berücksichtigen.

Eine Aufnahme in den Gläubigerausschuss wurde dem Verein versagt.

Hierüber und zu einigen anderen Punkten wollen wir Sie und die Öffentlichkeit am 01.03.13 informieren. Die Ministerpräsidentin, die Opposition und die Insolvenzverwalter sind eingeladen. Es werden auch Pressevertreter und weitere Gäste zugelassen.

Mit sportlichen Grüßen

Otto Flimm

Tagesordnung: http://www.ja-zum-nuerburgring.de/sites ... mmlung.pdf
siehe auch: http://mikefrison.com/1977

Uli Paffenholz
Beiträge: 283
Registriert: Mi 03.Nov, 2004 7:24
Wohnort: Meckenheim

Beitrag von Uli Paffenholz » Mi 27.Feb, 2013 9:49

Nur ein "Lift", da die Veranstaltung am Freitag, 1.3.13 stattfindet!

Benutzeravatar
Mike Frison
Beiträge: 2388
Registriert: So 19.Mai, 2002 0:03
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von Mike Frison » Fr 01.Mär, 2013 9:23

Heute, 16 Uhr, Gäste sind herzlich willkommen.

Besonders nach der "Attacke" der Landesregierung / Insolvenzverwalter gestern ( http://mikefrison.com/1988 ) ein wichtiger Termin.

Hier ist die Gemeindehalle, einfach zum Tiergarten Hotel und noch ein Stückchen weiterfahren. Parkplätze gibt es dort massig.

:arrow: http://goo.gl/maps/JUbLc

UPDATE:

Bild

http://www.swr.de/nachrichten/rp/-/id=1 ... 4/1sskbeo/
Der Plan, den Nürburgring und die dazugehörigen Freizeitanlagen zu verkaufen ist vom Verein "Ja zum Nürburgring" kritisiert worden. Der Vereinsvorsitzende und ehemalige ADAC-Präsident Otto Flimm sagte dem SWR, er fühle sich betrogen.

Uli Paffenholz
Beiträge: 283
Registriert: Mi 03.Nov, 2004 7:24
Wohnort: Meckenheim

Beitrag von Uli Paffenholz » So 03.Mär, 2013 11:57

Mike hat die Veranstaltung im Blog ja schon sehr umfassend beschrieben. Auch aus meiner Sicht war es eine informative und sachliche Veranstaltung. Eine Dame (nicht Uschi) aus Nürburg hat auch die Tatsache angesprochen, dass die meisten Besucher Auswärtige waren und die direkt Betroffenen durch Abwesenheit geglänzt haben. Herr Schüssler wäre sogar bereit, zur Unterstützung der von Otto Flimm benannten "Viererbande", Busse zu organisieren und mit nach Brüssel zu fahren!
Otto Flimm und Dr. Frey haben sehr deutlich veranschaulicht, dass es sehr wohl sehr gute Alternativen zu einem Verkauf des NR gibt, es aber allein am Willen und der Unterstützung der POLITIKER fehlt. Diese Politiker scheinen noch nicht mal die eigene Landesverfassung zu kennen, geschweige denn Willens zu sein, das Beihilfeverfahren der EU mit einfachen Mitteln abzuwenden!

Dabei fällt angenehm auf, wie fair Otto Flimm auch Aspekte aus der Sicht der Gegenseite beleuchtet!!!!!! Das nenne ich absoluten Sportsmann! Und von dieser Fairness sollten sich andere mal nur ein bischen abgucken.
Vor allem wurde deutlich, dass gerade die Politiker gegenüber dem Verein JzN ein falsches Spiel spielen. Aber das ist leider gängige Realität.
Ich erinnere mich in dem Zusammenhang noch an eine der ersten Veranstaltungen der Grünen vor ein paar Jahren in Nürburg (Ossi und Herr Schüssler waren u.a. auch anwesend) bei der eine gewisse Frau Lemke Versprechungen zur Unterstützung gemacht hat und danach nichts als Schall und Rauch herausgekommen ist.

Nun, es gibt Gott sei Dank noch rechtschaffende Leute, die für den Erhalt des Nürburgrings kämpfen. Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Herbert Bersch
Beiträge: 93
Registriert: Do 08.Nov, 2007 17:03
Wohnort: 53894

Beitrag von Herbert Bersch » So 03.Mär, 2013 14:29

Es ist erschreckend welche Personen aus dem Umkreis Nürburgring sich wirklich interessieren für den Fortbestand des "Rings".

Die Frage ist wollen die nicht mehr; sind die satt;
oder geht denen das Thema "am A.... vorbei" ???
Es wird auch weitergehen nach einem Verkauf, nur keiner weis wie der Neue Betreiber dann tickt.

Also kämpft für den NÜRBURGRING.
Ich möchte hier niemanden angreifen, nur die Leute aufwecken was zu unternehmen gegen diese Machenschaften.
Protest und wie bereits im Anschluss angesprochen;
der Protest in Mainz damit unsere Politiker WACH werden.

Ich komme seit mehr als 40 Jahren zum Nürburgring als aktiver Motorsportler und Zuschauer.

Uli Paffenholz
Beiträge: 283
Registriert: Mi 03.Nov, 2004 7:24
Wohnort: Meckenheim

Beitrag von Uli Paffenholz » So 03.Mär, 2013 21:51

Die schriftlichen Ausführungen von Wilhelm Hahne kann man frei zugänglich hier klickend auf MOTOR-KRITIK lesen.

Die während der Versammlung von Wilhelm Hahne gestellte Frage, warum der NR überhaupt verkauft werden muss, ist berechtigt, zumal Dr. Frey ausgeführt hatte, dass Landesbeihilfen für Sportinstitutionen durchaus zulässig sein können, auch nach EU-Richtlinien.
Wenn dem so ist und die EU-Kommission der Argumentation folgen würde, wäre auch nicht unbedingt mit Rückforderungen der Beihilfen zu rechnen und damit müsste der NR u.U. auch nicht veräußert werden!! Bleibt zu hoffen, dass dieser Ansatz konsequent weiter verfolgt wird!!!

Alexander Keller
Beiträge: 311
Registriert: Fr 19.Jan, 2007 19:40
Wohnort: Bochum

Beitrag von Alexander Keller » Mo 04.Mär, 2013 11:57

Es ist inzwischen 17 Uhr geworden und nach Zwischenfragen aus dem Publikum,„Wie sollen wir uns einbringen?“
Genau diese Frage stelle ich mir öfters.

Was kann ich als Fan, Schrauber, Beifahrer bzw. als normaler Bürger am Ring tun?

Ich habe Unterschriften unter jede erdenkliche Liste gesetzt. Fahre stolz den Save the Ring Aufkleber durch die Gegend.
Was kann ich noch tun ausser mich an den Ring zu ketten??


Dieter Frey, um 17:10 Uhr zu der Feststellung:

„Es muss einen Stopp der Ausschreibung geben!“
Das ist schon klar. Aber wie kann ich als normaler Bürger dazu beitragen

Benutzeravatar
Marc Schmitz
Beiträge: 858
Registriert: Fr 21.Mär, 2003 19:42

Beitrag von Marc Schmitz » Mo 04.Mär, 2013 12:04

Das Land will mit dem Nürburgring nichts mehr zu tun haben. Dies erreicht man am einfachsten mit einem Verkauf eben dieses.

Gebranntes Kind scheut nun ein Mal bekanntlich das Feuer.

Daher werden meiner Ansicht nach - so leid mir dies auch tut - alle Aktion die das Gegenteil, wie zum Beispiel die Überführung in eine gemeinnützige Stiftung, bewirken wollen keinerlei Wirkung zeigen.

Der breiten Masse hat man die EU als Schuldigen ja bereits präsentiert. Da die EU (nicht nur) hierzulande eh als Wurzel alles Bösen gilt, wird dies auch nur all zu gerne akzeptiert.

Sollte der Nürburgring in den kommenden Jahren wiederholt negativ in die Schlagzeilen geraten, hat die Politik damit nichts mehr zu tun und Kurt Beck ist so ganz nebenbei aus seiner Wette mit Jacques Berndorf raus gekommen, denn bei einem Verkauf wird der Ring im Jahre 2015 kein "schwieriges Szenario" mehr für die Landesregierung darstellen. :wink:

Uli Paffenholz
Beiträge: 283
Registriert: Mi 03.Nov, 2004 7:24
Wohnort: Meckenheim

Beitrag von Uli Paffenholz » Do 07.Mär, 2013 10:44

Einen fundierten Bericht kann man HIER in der Eifelzeitung lesen

Marc Neumann
Beiträge: 244
Registriert: Di 21.Mai, 2002 19:41
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von Marc Neumann » Fr 08.Mär, 2013 4:09

Vielleicht sollte man doch über crowdfunding nachdenken. Ein äusserst schwieriges Feld, aber immerhin eine Chance, den Ring wieder dem Breitensport zu öffnen und ihn zu erhalten.

Benutzeravatar
Mike Frison
Beiträge: 2388
Registriert: So 19.Mai, 2002 0:03
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von Mike Frison » Fr 08.Mär, 2013 11:56

Marc Neumann hat geschrieben:Vielleicht sollte man doch über crowdfunding nachdenken. Ein äusserst schwieriges Feld, aber immerhin eine Chance, den Ring wieder dem Breitensport zu öffnen und ihn zu erhalten.
Ich fürchte dafür sind die benötigten Gelder einfach zu hoch.

Unter 50 Mio. spielt sich nicht viel ab (Bilster Berg: 35 Mio.), eher mehr.

Aber nehmen wir mal 50 Mio. und jeder gibt 100 Euro. Dann bräuchtest Du 500.000 Unterstützer.

Die gibt es nichtmal auf Facebook für den Nürburgring (130k), und da ist es umsonst.

Und überhaupt: wieso sollte ich was kaufen, was mir schon gehört! (Volkseigentum!) Das kann ich nicht verstehen, wie leichtfertig sich die meisten Leute einfach damit abfinden.

Benutzeravatar
Mike Frison
Beiträge: 2388
Registriert: So 19.Mai, 2002 0:03
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von Mike Frison » Fr 08.Mär, 2013 11:58

Uli Paffenholz hat geschrieben:Mike hat die Veranstaltung im Blog ja schon sehr umfassend beschrieben.
Danke! :D Hier nochmal der Link zur Vollständigkeit: http://mikefrison.com/1989

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste