Erstes Moto E Rennen - gestern am Sachsenring.

Automatischer Feed von Mike's renn.tv Blog.
Antworten
Benutzeravatar
Mike Frison
Beiträge: 3704
Registriert: So 19.Mai, 2002 0:03
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Erstes Moto E Rennen - gestern am Sachsenring.

Beitrag von Mike Frison » Mo 08.Jul, 2019 22:21

Dass in Deutschland Motorrad-Geschichte geschrieben wird, ist eher dem Zufall als allem anderen zu verdanken - aber ändert ja nichts an der Tatsache: gestern war Moto E Premiere beim GP auf dem Sachsenring.
Das Ganze hatte eine heftige Vorgeschichte, denn das Startup Energica wurde für die Moto E auserwählt - und musste einen heftigen Nackenschlag einstecken: bei Vortests ist das Zelt mit allem Equipment und Motorrädern komplett abgebrannt. Das musst du erstmal wegstecken als Startup - normalerweise immer gerade so auf der Kippe operierend.
Aber sie haben es geschafft - haben neue Motorräder gebaut - und mit angepasstem Zeitplan über das Jahr war dadurch am Sachsenring der erste Lauf. Die Spannung war groß (pun intended!) und das ist schon ziemlich gewöhnungsbedürftig, wenn an der Startampel das Feld mucksmäuschenstill aufgereiht steht.
Hier ein Video als Zusammenfassung.
Obwohl nur wenig getestet wurde und die Strecke noch teilweise feucht war, ist die schnellste Runde - von Sieger Niki Tuuli - mit 1:28,3 gestoppt worden. Marc Marquez - der überlegene Sieger im MotoGP Lauf - fuhr im Rennen 1:20,2. Die Dinger gehen ab wie Raketen und im Video kann man das auch gut erkennen. Man darf nicht vergessen: da sind 260 kg im Einsatz! Es gab einen Sturz und dadurch Rennabbruch - und man sieht wie heftig der Panzer in die Begrenzung einschlägt. Mit 2 Mann das Motorrad wegtragen ist auch nicht drin - zu schwer.
Das ist die Zukunft, keine Frage - und für die Bedingungen und Startschwierigkeiten war es eine gelungene Premiere. Ich glaube alle Beteiligten sind froh, dass dieser massive erste Schritt geschafft ist.
Das muss man sich mal vorstellen: ein Startup, das es vor ein paar Jahren noch gar nicht gab, stellt elektrische Rennmotorräder für ein komplettes Starterfeld auf die Räder und die Apparate performen und sind richtig schnell. Ich muss zugeben, ich bin positiv überrascht. Soviel Speed ausgerechnet auf dem Micky Maus Kurs hätte ich nicht erwartet.
Zum Vergleich: auf der Isle of Man wird auch seit 10 Jahren schon eine Elektrowertung ausgefahren, die TT Zero. Eine Runde - also 60 km. Das ging los mit einem Schnitt von knapp 156 km/h und aktuell ist man schon bei 196 km/h. Das ist natürlich langsamer als die normale Senior TT (216 km/h und 6 Runden), aber immerhin. Man darf nicht vergessen: das sind die zarte Anfänge, ab jetzt wird es ständig besser.
Und wo wir gerade bei Elektro sind: Romain Dumas war wieder im VW ID.R unterwegs - diesmal in Goodwood. Und ist - natürlich - Rekord gefahren: 39,9 sek.! Irre schnell - die schnellste Zeit überhaupt - und das alles zwischen Strohballen. Der Rekord von Nick Heidfeld im McLaren Formel 1 hat 10 Jahre gehalten.
Ja - ich weiß - das passt einigen Leuten überhaupt nicht, dass ich mich so für neue elektrische Technologien begeistern kann. Aber das ist ja nicht mein Problem.
MotoE | Energica | Sachsenring | MotoGP | TTZero | Goodwood |


http://mikefrison.com/5496

Michael Franz
Beiträge: 53
Registriert: Sa 27.Nov, 2010 17:43
Wohnort: Gießen

Re: Erstes Moto E Rennen - gestern am Sachsenring.

Beitrag von Michael Franz » Do 11.Jul, 2019 20:28

Ich bin zwiegespalten.
Wir haben spannenden Rennsport gesehen - weil er auf einer richtigen Strecke stattfand!
Der Vierrad-Formel-E gebe ich immer wieder eine neue Chance, nur um resignierend festzustellen, wieder mal Auto-Scooter vom Rummelplatz gesehen zu haben, nur dass die Zusammenstöße mit teurem Schrott enden.
Nur weil Agag den Vergleich mit der Formel 1 oder jeder anderen (langsameren) Autosparte scheut?! Da sind die Motorradfahrer mutiger. "Wir" akzeptieren jeden Zweiradsport, ob man nun 1.20 oder 1.30 für eine kurze Sachsenring-Runde braucht.
Aber die besagten 260 Kilo machen mir schlicht Angst. Wenn Savadori in die Flugbahn geraten oder mit einem zweiten Fahrer gemeinsam gestürzt (was ja nicht selten ist!) wäre, hätte man nichts zu lachen gehabt (wie über die bei der Bergung des "Panzers" körperlich überforderten Streckenposten).

Michael Franz
Beiträge: 53
Registriert: Sa 27.Nov, 2010 17:43
Wohnort: Gießen

Re: Erstes Moto E Rennen - gestern am Sachsenring.

Beitrag von Michael Franz » Fr 12.Jul, 2019 17:32

Eine Sache hatte ich gestern noch vergessen: der Reifenabrieb. Ich weiß nicht, wann das letzte mal in der Motorrad-WM Stürze durch geplatzte Reifen passierten: in den 1950s?!
In der anschließenden Moto3 hat man dann gesehen, dass die Strecke übersät war mit "Krümeln". Ungefährlich? Bestimmt nicht!
Da muss Michelin dringend etwas machen (wenn an den Maschinen selbst erst einmal nichts veränderbar ist).

Michael Franz
Beiträge: 53
Registriert: Sa 27.Nov, 2010 17:43
Wohnort: Gießen

Re: Erstes Moto E Rennen - gestern am Sachsenring.

Beitrag von Michael Franz » Fr 09.Aug, 2019 17:12

Ich wollte eigentlich nur mal nachsehen, wann die MotoE dieses Wochenende in Spielberg fährt und die Uhrzeiten niederschreiben - zumal Spielberg ja eine noch viel interessantere Rennstrecke als der Sachsenring ist.
Ich gehe immer auf SPEEDWEEK und lese, dass es vorhin wieder heftig gebrannt hat!
Geht man auf den entsprechenden Artikel finden sich immer unten Querverweise auf weitere Artikel zum Thema.

Michael Franz
Beiträge: 53
Registriert: Sa 27.Nov, 2010 17:43
Wohnort: Gießen

Re: Erstes Moto E Rennen - gestern am Sachsenring.

Beitrag von Michael Franz » Fr 09.Aug, 2019 17:58

Nach dem Brand um 15.30 Uhr ist offenbar wieder trainiert worden (ich bin auf motorsport-Magazin gewechselt). Die Rundenzeiten sind nun eine Sekunde schneller als in der Moto3 - auf dem Sachsenring war es eher umgekehrt.
Servus TV wollte ja ganz viel vom Österreich-Grand-Prix bringen: Morgen (Samstag) hieße das 8.30 Uhr 3. Training und um 16 Uhr Qualifying. Sonntag dann um 10 Uhr das Rennen (man beachte auch wieder den Gummiabrieb - sorry, das war jetzt polemisch).

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste