N-Forum - Das Forum für Nürburgring- und Motorsport-Freunde seit 2001.
  RegelnRegeln SuchenSuchen     BenutzerBenutzer    BenutzergruppenBenutzergruppen  
  ProfilProfil     Private NachrichtenPrivate Nachrichten     LoginLogin      RegistrierenRegistrieren  

VLN #9 (2007)
Die letzten „Artefakte“
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    20832.com/forum -> Historie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Rudi Izdebski



Anmeldungsdatum: 19.05.2002
Beiträge: 449
Wohnort: Landeshauptstadt NRW

BeitragVerfasst am: Di 28.Jul, 2009 14:14    Titel: Antworten mit Zitat

Alexander Kraß hat folgendes geschrieben::
[...]
@ Rudi: Dieser Plan ist älter als 1978, oder?
Edit: Im Dateinamen habe ich gerade "1979" gesehen. Hab hier einen Plan von 1978, der, den du zeigst, ist im Bereich Advan-Bogen bis Coca-Cola-Kurve näher an der jetzigen Strecke!

Viele Grüße, Alex


Die Skizze ist aus einer 79er Sport Auto. Aus dieser Zeit gab es recht viele Entwürfe.

Was aber Shell in einer Werbung von 1983(!) für Vorlagen hatte wüsste ich gern:



Imho stand das entgültige Layout der Strecke 1983 schon fest - die Bauarbeiten hatten ja schon begonnen.

BTW: Ich habe da schöne Luftaufnahmen gefunden, in denen z. B. die Strecke bis zum Dunlopbogen bereits "abgebagert" ist, und der Wald noch bis zum DB reicht.

cu,
Rudi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Klaus Tweddell



Anmeldungsdatum: 20.05.2002
Beiträge: 328
Wohnort: Rüthen

BeitragVerfasst am: Di 28.Jul, 2009 16:10    Titel: Antworten mit Zitat

betonschleife:

ich weiß nicht, wann die alte betonstrecke ashaltiert wurde, in bildern aus den frühtagen des rings war der gesamte start-zielbereich sowie die südkehre, gegengerade , nordkehre sowie "betonschleife" betoniert bzw. mit betonplatten versehen. in den frühen 60ern war davon lediglich die schleife noch betoniert, die boxenfahrbahn (ein gasse gab es ja noch nicht) , der zufahrtsbereich vom tunnel mit dem tankstellen-areal, und ein kurzes stück gesamte fahrbahn (ca 30m )vor den alten start-zielhaus alles andere war bereits asphalt.
inwiefern man dieses kleine stück am start-zielhaus über die gesamte fahrbahnbreite betoniert belassen hat, ist nirgendwo belegt, höchstwahrscheinlich , um den fahreren einen opitschen hinweis auf diesen wichtigen bereich zu gaben , ebenso beim boxenvorplatz eine gute optische abtrennung von der rennstrecke.
die alten luft-bilder von manfred förster hier im forum (fotos-historie) zeigen sehr schön den zustand 1973, lediglich der erwähnte start-zielbereich ist auch hier bereits ashaltiert, (start-ziellinie aufgemalt.
erfolgte wahrscheinlich im zuge der nordschleifen-umgestaltung).


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rob Semmeling



Anmeldungsdatum: 24.10.2002
Beiträge: 215
Wohnort: Niederlande

BeitragVerfasst am: Di 28.Jul, 2009 18:19    Titel: Antworten mit Zitat

Klaus Tweddell hat folgendes geschrieben::
inwiefern man dieses kleine stück am start-zielhaus über die gesamte fahrbahnbreite betoniert belassen hat, ist nirgendwo belegt, höchstwahrscheinlich , um den fahreren einen opitschen hinweis auf diesen wichtigen bereich zu gaben , ebenso beim boxenvorplatz eine gute optische abtrennung von der rennstrecke.


Hi Klaus, diesbezüglich ein interessantes Zitat aus "Der Nürburgring", September 1957:

"Der ständige Besucher, der bisher nur das weiße Betonband kannte, ist überrascht von der Schwarzdecke, die hier afgebracht wurde. Es war aber erforderlich, denn die bisherige Betondecke wies erhebliche Risse und Unebenheiten auf, die unbedingt beseitigt werden mußten. Nur die besonderen Einfahrten zu den beiden Ersatzteillagern sowie das Startfeld in einer Länge 42 Metern am Start- und Zielhaus wurden in Beton gebaut. Warum? Nun, am Ersatzteillager ist für Tanken, Reifenwechsel, das An- und Abfahren bei den Rennen Beton noch immer der beste Belag und für den Start der Wagen - hauptsächlich Rennwagen und Sportwagen - ist ein Betonbelag wegen der mahlenden Wirkung der Räder beim Start widerstandsfähiger."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Klaus Tweddell



Anmeldungsdatum: 20.05.2002
Beiträge: 328
Wohnort: Rüthen

BeitragVerfasst am: Di 28.Jul, 2009 19:13    Titel: Antworten mit Zitat

hi rob,
toll, wie schnell der experte die passende quelle findet und hier einbringt.
also war meine vermutung hinsicht einer optischen differenzierung falsch.
die erläuterung ist auch einsichtig, da der asphalt bei durchdrehenden reifen natürlich leidet . und da bis 1968 beim 1000 km rennen der (tolle) lemans-start praktiziert wurde und bei allen rennen vor den boxen noch ordentlich mit öl und sprit rumgesaut wurde, ist diese darlegung plausibel.
ich erinnere mich noch gut beim gang über die alten boxen und blick auf das darunter sich vollziehende startprozedere, dass da mit flüssigkeiten aller art nicht zimperlich umgegangen wurde und der beton-vorplatz sich als ein durchgehendes fleckengemälde präsentierte.
demnach ist der jahreswechsel 1956/1957 wohl hier als zeitpunkt einer neugestaltung anzusetzen.

habe gerade bei youtube die alten filmaufnahmen vom deutschland gp 1956 und 1957 angesehen, leider z.t etwas überbelichtet, aber dort scheint der gesamte start-zielbereich noch betoniert zu sein, übrigens auch noch die nordkehre, wohingegen die südkehre eindeutig ashaltiert ist.
die weitere reduzierung des betonanteils auf das bereits erwähnte kurze stück am start-zielhaus und vor den boxen war zumindest 1964 stand der dinge (beziehe mich hier auf das startbild vom 1000km rennen 1964 in der motor-revue ausgabe sommer)
und schön zu sehen in
http://www.youtube.com/watch?v=7TMY7RYwRfc
bei 2.28
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alexander Kraß



Anmeldungsdatum: 26.09.2008
Beiträge: 72

BeitragVerfasst am: Di 28.Jul, 2009 19:27    Titel: Antworten mit Zitat

Klaus Tweddell hat folgendes geschrieben::
dort scheint der gesamte start-zielbereich noch betoniert zu sein, übrigens auch noch die nordkehre, wohingegen die südkehre eindeutig ashaltiert ist.


Die Südkehre wurde 1956 nach dem 1000km-Rennen mit einem Belag überzogen, da die Betonfläche schon sehr verschleißt war und keine ebene Fahrbahn mehr für die Rennwagen darstellte. Nachzulesen in "Der Nürburgring", Oktober 1956 (31).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wolfgang Tinnefeld



Anmeldungsdatum: 20.04.2009
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: Di 28.Jul, 2009 21:13    Titel: Antworten mit Zitat

Hei Alex,

Start- und Zielgerade (mit Start- und Zielplatz), Südkehre, Gegengerade und Nordkehre sind zusammengefasst die Start- und Zielschleife, die auch Betonschleife genannt wurde.

Ok,das muss aber in den 50ern gewesen sein.

[color=red]In Verbindung mit Süd- und/oder Nordschleife war diese Schleife der Start- und Zielbereich der jeweiligen Strecke.
[/color]

Da sind wir absolut beieinander


Die Nordkehre bestand auch später, also auch nachdem die Start- und Zielschleife schon komplett asphaltiert war (beispielsweise in den 70ern), noch aus Betonplatten.

Ist imho durch Klaus Twedells Video widerlegt.Denn das ist aus 67.


Die Nordschleife hingegen war nicht betoniert (natürlich bis auf die beiden Karusselle)!

Klar Very Happy

Gruß
Wolfgang Tinnefeld[/url]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alexander Kraß



Anmeldungsdatum: 26.09.2008
Beiträge: 72

BeitragVerfasst am: Di 28.Jul, 2009 21:20    Titel: Antworten mit Zitat

Wolfgang Tinnefeld hat folgendes geschrieben::
Die Nordkehre bestand auch später, also auch nachdem die Start- und Zielschleife schon komplett asphaltiert war (beispielsweise in den 70ern), noch aus Betonplatten.

Ist imho durch Klaus Twedells Video widerlegt.Denn das ist aus 67.


Diese Bilder von Manfred Förster sind siw von 1973, da sieht man ja noch die Betonplatten.


Zuletzt bearbeitet von Alexander Kraß am Fr 31.Jul, 2009 14:47, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Rob Semmeling



Anmeldungsdatum: 24.10.2002
Beiträge: 215
Wohnort: Niederlande

BeitragVerfasst am: Di 28.Jul, 2009 21:28    Titel: Antworten mit Zitat

Tatsächlich war die Betonkehre 1973 noch betoniert, allerdings hat man diese Kurve dann ein jahr später ebenfalls asfaltiert. Um diese Jahre gab es mehrmals umfangreiche Bauarbeiten.

Ist aber alles ein wenig off-topic.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Wolfgang Tinnefeld



Anmeldungsdatum: 20.04.2009
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: Di 28.Jul, 2009 21:28    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Rudi,

schau mal hier:

http://www.i-t-d.net/Fahrer/Stefan_Bellof/Uber_Stefan___/Presse/sportauto1181/sportauto1181.php


Da spricht man auf der 2. Seite von Nürburgring-Betonschlleife. Das war das Rennen, als jemand dafür bezahlt wurde Bellof abzuschießen.

Auf der ersten Seite in der Mitte steht,das die Veranstaltung im Start und Zielbereich stattfand.Natürlich unter Einbeziehung der Betonkehre.Und genau an der Stelle gibt es immer wieder diese Verwexlung.Schon möglich,das in den fünfzigern der gesamte Start und Zielbereich Betonschleife genannt wurde.Das weiß ich aber nicht,denn soo alt bin ich ja nun doch nicht...

1964 war die Startgerade schon teilweise asphaltiert. Ich habe hier Bilder, auf denen die Gerade teilweise asphaltiert ist und -über einen bestimmten Bereich- noch Betonplatten liegen.

64...

Ich schätze mal, dass 1969 bereits alles asphaltiert war.

So sehe ich das auch

Gruß
Wolfgang Tinnefeld
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wolfgang Tinnefeld



Anmeldungsdatum: 20.04.2009
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: Di 28.Jul, 2009 21:42    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Alex,



Ist imho durch Klaus Twedells Video widerlegt.Denn das ist aus 67.[/quote]

Diese Bilder sind siw von 1973, da sieht man ja noch die Betonplatten.



[/quote]


Sehr schöne Fotos.Und sie zeigen die Betonkehre,die noch sehr lange den Betonbelag hatte.So meinte ich das.Da sind wir uns völlig einig.Wir scheinen uns irgentwo mißverstanden zu haben.

Gruß
Wolfgang Tinnefeld
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alexander Keller



Anmeldungsdatum: 19.01.2007
Beiträge: 315
Wohnort: Bochum

BeitragVerfasst am: Di 28.Jul, 2009 21:51    Titel: Antworten mit Zitat

Wolfgang Tinnefeld hat folgendes geschrieben::





Hat etwas Ähnlichkeit mit der heutigen Fordkurve. Wurden diese Ähnlichkeiten beabsichtigt?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wolfgang Tinnefeld



Anmeldungsdatum: 20.04.2009
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: Di 28.Jul, 2009 22:01    Titel: Antworten mit Zitat

Alexander Keller schrieb,


Hat etwas Ähnlichkeit mit der heutigen Fordkurve. Wurden diese Ähnlichkeiten beabsichtigt?

Das weiß ich nicht.Viel weiter als bis zur Mercedes Asphaltwüste bin ich auf dem Eifelring noch nicht gekommen.

Gruß
Wolfgang Tinnefeld
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alexander Kraß



Anmeldungsdatum: 26.09.2008
Beiträge: 72

BeitragVerfasst am: Di 28.Jul, 2009 23:43    Titel: Antworten mit Zitat

Gestern war ich u.a. im Wehrseifen und auch dort ist mir ein Betonfundament aufgefallen, wo früher mal eine Bude gestanden hat. Auch im Hatzenbach, grob gesagt bei Posten 72, steht noch ein Fundament, dort scheint wohl auch mal eine Bude gestanden zu haben. Vielerorts rund um den Ring findet man diese Fundamente, wie schon geschrieben wurde auch am Klostertalhang!

Zu den Postentelefonen: Laut "Der Nürburgring" (Juni 1967) gab es Mitte der 60er Jahre, nach der Übernahme der "Fernsprechnebenstellenanlage" und ihrer Modernisierung, 16 Haupt- und 72 Nebenposten, also weit weniger als heute.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Klaus Tweddell



Anmeldungsdatum: 20.05.2002
Beiträge: 328
Wohnort: Rüthen

BeitragVerfasst am: Mi 29.Jul, 2009 7:55    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.youtube.com/watch?v=VK5zL647twk
gp deutschland 1956, bei 3.03 nahaufnahme von nordkehre und betonschleifen-einfahrt, alles noch komplett betoniert.

wer diesen schönen film komplett anschaut wird feststellen, das die filmaufnahmen im klostertal nicht von dem hier bereits erwähnten turm am klostertalhang gemacht wurden, sondern von einer stelle um etliches höher am hang, sehr schön zu sehen der kameraturm mit den zuschauern oben im aufsatz, der übrigens in den 60er jahren nicht mehr existierte (der aufsatz), da war dort nur noch eine plattform, von der auch gefilmt wurde (z.b. 1000km rennen 1966 vom zdf-team)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Thomas Uhlmann



Anmeldungsdatum: 03.04.2003
Beiträge: 397
Wohnort: Hemer

BeitragVerfasst am: Mi 29.Jul, 2009 13:37    Titel: Antworten mit Zitat

Alexander Kraß hat folgendes geschrieben::

Soweit ich mich an ein Gespräch im Hauptposten erinnern kann, ist die aktuelle Telefonanlage aus den 70ern, ich werde aber nochmal nachfragen.


Am Hauptpostenhäuschen im Adenauer Forst steht im Beton 18.12.1978.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    20832.com/forum -> Historie Alle Zeiten sind MESZ (Westeuropa)
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Seite 4 von 10

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


phpBB / Impressum


Studie AG Japan Mercedes Hartmann Hotel am Tiergarten - Café und Restaurant direkt am Nürburgring Wochenspiegel Live - Die Onlineausgabe Ihres Anzeigenblatts
Fahrzeugbeschriftungen Teil und Vollverklebung. Folieren statt Lackieren. Glastec Autoglass Reifen Schlag Nürburgring - Rennreifen am Ring Freiberger Sicherheitssysteme, Köln-Sülz
Häggenäs Automobile AB Das Buch zum Rennen 24 Stunden Nürburgring Save The Ring! 20832 sucht Sponsor-Partner
20832 sucht Sponsor-Partner 20832 sucht Sponsor-Partner 20832 sucht Sponsor-Partner 20832 sucht Sponsor-Partner