Die letzten „Artefakte“

F1 auf der Nordschleife, 1000km-Rennen oder die historische Nürburgring Südschleife.
Thomas Paredis
Beiträge: 61
Registriert: Sa 11.Jan, 2003 4:14

Beitrag von Thomas Paredis » Do 23.Dez, 2010 14:46

Thomas Uhlmann hat geschrieben:
Autor 3 hat geschrieben:Gibt es jemanden der sich für einen Audi R15 interessiert? ;-)

Ich erinnere mich aber noch an 24h Rennen, die genauso besucht waren. Spontan fällt mir das Jahr ein, bei dem die damals aktuelle DTM mit fuhr. Da fuhr der Gelb, schwarz, weiße Omega Evo 500 mit, ich glaube Volker Strycek war da mit drauf. War das 1989? Ich habe leider nie Fotos gemacht.
Das war u. a. 1992 Stycek und Klaus-Peter Thaler
Bild
und 1993 dann in der Taxofit Version.
Hier ein Bild meines 1:18 Modells:

Bild

Uploaded with ImageShack.us

Ralf Terliesner
Beiträge: 662
Registriert: Sa 08.Jun, 2002 10:54
Wohnort: Stadtlohn
Kontaktdaten:

Beitrag von Ralf Terliesner » Do 23.Dez, 2010 17:16

Rudi Izdebski hat geschrieben:
Auf einem Bild kann man gut sehen, dass Ex-Mühle früher ein gut besuchter Zuschauerplatz war. Heute hat sich die Natur dort alles „zurück geholt“.

http://www.i-t-d.net/Fahrer/Rolf_Stomme ... m_1974.php
Die Natur hat sich noch nicht alles "zurück geholt" !!
Wenn wir dort beim 24h-Rennen herwandern sieht man immer noch die Unmengen an Bierdosen, Colaflaschen (braunen Fanta-Flaschen) und anderen Müll der dort an vielen Stellen noch verteilt liegt. Das Alter der Dosen ist gut an dem "Schießverschluß" - die Älteren wissen was ich meine :wink: - zu erkennen.

Rudi Izdebski
Beiträge: 452
Registriert: Mo 20.Mai, 2002 0:23
Wohnort: Landeshauptstadt NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von Rudi Izdebski » Fr 24.Dez, 2010 16:08

Naja, irgendwie hat dieser Müll auch schon wieder einen geschichtlichen Wert. ;-)

Ich wünsche allen ein frohes Fest. :-)

Rudi

Rudi Izdebski
Beiträge: 452
Registriert: Mo 20.Mai, 2002 0:23
Wohnort: Landeshauptstadt NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von Rudi Izdebski » Mi 29.Dez, 2010 16:02

Ich habe noch ein paar Negative gefunden die ich eingescannt, und auf der Website eingebaut habe. Alles Bilder vom Super-Sprint 1982.

U. a. Innenaufnahmen vom alten Start-Ziel-Haus, und vom Start des Rennens (von der alten Haupttribüne aus).

http://www.i-t-d.net/Fahrer/Rolf_Stomme ... int_82.php

Ist schon erstaunlich, was man mit einem Film-Scanner alles an Bilder auf Negativen wieder findet. Da sind Bilder bei, an die kann ich mich gar nicht erinnern. U. a. den Sieger-908 von Dr. Siggi Brunn (Norising 1982). Die werde ich demnächst hier austauschen/einbauen:

http://www.i-t-d.net/Fahrer/Rolf_Stomme ... ing_82.php

cu,
Rudi

Eberhard Hempel
Beiträge: 272
Registriert: Di 11.Jun, 2002 20:14
Wohnort: Eitorf

Beitrag von Eberhard Hempel » Mi 29.Dez, 2010 17:45

Hallo Rudi,

wunderschöne Bilder vom Nürburgring!
Ich kann mich noch sehr gut an das Rennen erinnern.

Vielen Dank
Eberhard

Benutzeravatar
Mike Frison
Beiträge: 2607
Registriert: So 19.Mai, 2002 0:03
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von Mike Frison » Mi 29.Dez, 2010 19:49

Tolle Bilder Rudi, vielen Dank! :D

Rudi Izdebski
Beiträge: 452
Registriert: Mo 20.Mai, 2002 0:23
Wohnort: Landeshauptstadt NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von Rudi Izdebski » So 02.Jan, 2011 0:29

Hallo Eberhard,

ja, das Rennen gehört zu denen, an die man sich auch lange Zeit später gut (und gern) erinnert. :-)

Hattest Du gesehen, wie Stommelen im Training voll beschleunigend aus der Betonkehre kam, der Wagen auf dem nassen Asphalt –in der Kurve- ausbrach, Stommelen kurz lupfte, den Wagen stabilisierte, und dann mit Vollgas weiterfuhr (das alles dauerte nur Sekundenbruchteile)?

Fahrzeugbeherrschung auf höchstem Niveau!

Bild

Gruß,
Rudi

Eberhard Hempel
Beiträge: 272
Registriert: Di 11.Jun, 2002 20:14
Wohnort: Eitorf

Beitrag von Eberhard Hempel » Di 04.Jan, 2011 13:05

Hallo Rudi,

ist mir leider entgangen :-(
Ich saß im Bereich der Südkurve!

Gruß
Eberhard

Rudi Izdebski
Beiträge: 452
Registriert: Mo 20.Mai, 2002 0:23
Wohnort: Landeshauptstadt NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von Rudi Izdebski » Mo 10.Jan, 2011 20:49

Der Enkel von Hubert Heintz (des Fahrers, der bis Ende der fünfziger Jahre den Krankenwagen bei Veranstaltungen am Nürburgring fuhr) hat nach Durchsicht des Nachlasses einige historisch wertvolle Bilder gefunden (Postkarten) und mir zukommen lassen. Es handelt sich um die Sieger des ersten Rennens der Rennwagen auf dem Nürburgring (vom 19.06.1927) Caracciola und Werner, und ein Bild des Ingenieurs Willi Walb.

Der Fotograf war A. Schiefen aus Adenau.

http://www.i-t-d.net/Damals___/damals___.php

(ganz runter scrollen)

Gruß,
Rudi

Thorsten Korbella
Beiträge: 67
Registriert: Mo 10.Jan, 2011 22:49
Wohnort: Heinsberg

Beitrag von Thorsten Korbella » So 30.Jan, 2011 23:44

klasse fotos Rudi

sehr schade des ich leider zu jung bin :(

Ich hätte gerne die alte Nordschleife erlebt wie sie bis vor den Umbauarbeiten war

Rudi Izdebski
Beiträge: 452
Registriert: Mo 20.Mai, 2002 0:23
Wohnort: Landeshauptstadt NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von Rudi Izdebski » Di 14.Aug, 2012 18:14

Ich bin mir nicht sicher, ob der Grundstein hier schon erwähnt wurde, glaube aber nicht.

In "Kleiner Kreis – Großer Ring" (Behrndt/Födisch) ist der Grundstein aus der damaligen Zeit abgebildet. Man mag gar nicht glauben, dass es damals so um den Stein herum ausgesehen hat.

Das Buch ist übrigens ein klares "must have" für Fans der Nürburgring-Historie. Jede Menge schöne Bilder vom Bau des Nürburgrings (einschließlich Südschleife) und viele Informationen.

Rudi Izdebski
Beiträge: 452
Registriert: Mo 20.Mai, 2002 0:23
Wohnort: Landeshauptstadt NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von Rudi Izdebski » Mo 27.Aug, 2012 15:35

Hi!

Ich habe heute ein Bild per Mail bekommen. Das Bild ist aktuell und ich wurde gefragt, ob es zu den letzten Artefakten des Rings gehört.

Bild

Beachtet man den Baumwuchs kann es schon ein paar Jahre da hängen.

Kann jemand sagen, wie alt das Schild ist? Olli?

cu,
Rudi

Manfred Strack
Beiträge: 140
Registriert: Mi 22.Mai, 2002 10:43
Wohnort: Blankenheim

Beitrag von Manfred Strack » Mo 27.Aug, 2012 16:03

Das Schild ist aus den 60er Jahren und hängt, wenn man von Herschbroich hoch zum Karussell geht, nicht weit von "Müllers-Kreuz".

Eberhard Hempel
Beiträge: 272
Registriert: Di 11.Jun, 2002 20:14
Wohnort: Eitorf

Beitrag von Eberhard Hempel » Mo 27.Aug, 2012 19:12

Manfred hat den Nagel auf den Kopf getroffen!
Auch mir ist das Schild schon bei meinen Wanderungen um den Ring aufgefallen. Habe es auch schon fotografiert.

@ Rudi: Ich suche mal in meinem Archiv und schicke Dir dann auch meine Fotos.

Gruß
Eberhard

Benutzeravatar
Klaus Tweddell
Beiträge: 324
Registriert: Mo 20.Mai, 2002 22:08
Wohnort: Rüthen

Beitrag von Klaus Tweddell » Mo 27.Aug, 2012 21:53

wir sind in den 60ern häufiger von herschbroich hoch zum karussell gelaufen, das schild hing tatsächlich dort schon in jenen tagen. irgendwie kam man dann hinter das karussell, da war nämlich eine kreisrunde lichtung, wo man gut zelten konnte, übrigens auch zuschauen, denn die bäume hinter dem karussell waren gut gewachsen und boten hervorragende tribünenplätze , insbesondere bei den großen veranstaltungen, denn im innern des karussels war es immer gerammelt voll, von den bäumen außen (beliebt war die dicke kiefer im scheitelpunkt des karussells), wo man es sich auf einem der äste sogar bequem machen konnte, hatte man einen viel besseren blick auf die kurve, konnte man von hier doch die anfahrt vom klostertal , das gesamte rund der steilkurve sowie den ausgang richtung conti-brücke sehr gut sehen, auch ohne dass einer vor einem stand. zur sinalco-bude ging man dann über die conti-brücke ins innere. ab ende der 60er wurde man dann aber reglmäßig von patrollierenden polizisten vertrieben, später in den 7Oern war dann auch schluss mit zelten, weil es mit schildern verboten wurde. nach und nach hat sich die natur dann alles zurücherobert.
Bild
die "tribünen-kiefer, karussell , 1967


Bild
blick von der "tribüne", GP v. deutschland 1969

das schild , um auf das thema zurückzukommen, war aber wohl kein offizielles, denn dieser weg von herschbroich war auch einer der berühmten "grünen eingänge", d.h. hier wurden die eintrittskartenverkäufer umgangen , auch weil es keine maschendrahtabsperrungen gab. erst ende der 60er wurden an der conti-brücke ring-innenseite auch die eintrittskarten kontrolliert, wohl weil der "grüne eintritt" allzu dreist genutzt wurde.
übrigens gab es vom weg zum hinteren karussell auch einen abzweig hinab ins innere der klostertalkurve, dort standen damals große werbetafeln (auf die man auch klettern konnte).
man konnte dort am eingang der klostertalkurve hervorragend fotografieren, weil man tiefer als die strecke stand und eine schöne froschperspektive geboten bekam.

Bild
1000 km rennen 1967 colin crabbe, der einzig authentische gt40 mk2 mit einem dach-bubble....

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste